Home / Buzz / Beliebt im Netz / Männer lackieren sich jetzt die Fingernägel - und der Grund dafür ist erschreckend

Buzz

Männer lackieren sich jetzt die Fingernägel - und der Grund dafür ist erschreckend

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 8. Oktober 2015

Die #PolishedMan-Kampagne ruft Männer dazu auf, einen ihrer Fingernägel zu lackieren - und der Grund dafür ist schockierend wichtig.

Als Elliot Costello, von der australischen Non-Profit-Organisation 'YGAP', nach Kambodscha reist, macht er eine ganz besondere Begegnung. Er lernt ein kleines Mädchen namens Thea kennen. Thea erzählt ihm, dass sie missbraucht wurde. Die beiden lackieren eines Tages gemeinsam ihre Nägel und als sie sich voneinander verabschieden, verspricht Elliot ihr, er würde immer einen seiner Fingernägel lackiert haben, um sich an sie zu erinnern.

Theas Geschichte im Video:

Loading...

Aus diesem ganz besonderen Treffen zwischen einem warmherzigen Mann und einem kleinen Mädchen ist mittlerweile eine ganze Kampagne entsprungen. Die Bewegung nennt sich 'Polished Man' und ruft Männer dazu auf, einen ihrer Fingernägel eine Woche lang zu lackieren, um auf Kindesmissbrauch aufmerksam zu machen. Der lackierte Nagel repräsentiert dabei die Tatsache, dass eins von fünf Kindern weltweit Opfer von sexueller Gewalt ist.

Weil rund 96 Prozent der Gewalt von Männern ausgeht, ruft die Kampagne genau diese dazu auf, die Stimme der Veränderung zu werden. Unter dem Hashtag #PolishedMan sollen Männer Bilder von sich und ihren lackierten Nägeln teilen, um auf die Kampagne aufmerksam zu machen. So soll zum einen das Gespräch rund um Kindesmissbrauch angeregt und zum anderen Spenden für den guten Zweck gesammelt werden.

© Instagram / leftylocale

"Wir wollen positive männliche Vorbilder in den Vordergrund rücken, die Gleichberechtigung und die Rechte von Kindern unterstützen", so die Kampagne auf ihrer Website. "So können wir eine Gemeinschaft von Männern bilden, die einen Unterschied machen." Weiterhin sagt 'YGAP': "Wir glauben, dass Männer überall auf der Welt eine große Rolle darin spielen, dass Kinder sich sicherer fühlen und ihr volles Potenzial erreichen können."

Auch viele Promis, z. B. Hugh Jackman, Richard Branson oder Mario Batali, haben schon bei #PolishedMan mitgemacht. Bislang wurden so knapp 170.000 US-Dollar gesammelt. Die Spenden werden genutzt, um missbrauchte Kinder zu unterstützen und Programme für Bildung zu fördern.

Die Kampagne startete am 1. Oktober und ruft auch weiterhin Männer dazu auf, mitzumachen! Auch die Männer von gofeminin ließen es sich nicht nehmen, ein #PolishedMan zu werden:

© gofeminin.de

Die gofeminin-Männer zeigten auch schon Solidarität bei der #HeForShe-Kampagne!

von Maike Schwinum