Home / Buzz / Beliebt im Netz / Diese 10 Albträume hattest du mit Sicherheit auch schon - wir verraten dir, was sie bedeuten

© iStock
Buzz

Diese 10 Albträume hattest du mit Sicherheit auch schon - wir verraten dir, was sie bedeuten

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 27. April 2016

Es gibt Albträume, die reißen einen regelmäßig aus dem Schlaf. Wir sagen dir, was dein Unterbewusstsein dir damit sagen will.

An die schlechten Träume können wir uns immer besser erinnern, als an die schönen. Klar, schließlich hinterlassen sie bei uns nicht all zu selten ein beklemmendes Gefühl. Und immer wieder fragen wir uns: Was will uns unsere Psyche damit wohl sagen?

Wir haben uns die häufigsten Albträume mal näher angeschaut und verraten euch, was dahinter steckt!

1. Du bist eingesperrt und kannst dich nicht befreien

Wenn du öfter träumst, dass du irgendwo gefangen bist, deutet es darauf hin, dass du dich machtlos fühlst und darüber frustriert bist. Das kann deine Arbeit ebenso gut betreffen wie deine Beziehung. Vielleicht ist es aber auch eine ungewohnte Situation, in die du irgendwie hineingestolpert bist und in der du dich unsicher und verloren fühlst.

2. Jemand, den du liebst, betrügt dich

Das Offensichtliche an diesem Traum ist natürlich die Angst, dass man von jemandem betrogen oder verlassen wird, der einem viel bedeutet. Ganz einfach. Dahinter liegt aber viel mehr. Es könnte ein Zeichen dafür sein, dass du dich isoliert und ausgeschlossen fühlst. Von einer Gruppe, aber auch von einer einzelnen Person in deinem Leben.

3. Der Tod

Anders als man vermuten könnte, symbolisiert ein Traum vom Tod einen Neuanfang. Man lässt etwas Altes hinter sich und widmet sich neuen Aufgaben. Wer präzise vom Grab träumt, hat Angst, dass er bei den anstehenden Veränderungen einen Teil von sich verlieren könnte.

Auch lesen: Tabu-Thema Tod: Was passiert eigentlich wenn man stirbt?

4. Du hast dich verirrt

Nicht all zu oft wacht man nach einem solchen Traum auf und weiß nicht, wo man sich gerade befindet. Dem Albtraum zu Grunde liegt das übergeordnete Gefühl, nicht dazuzugehören. Besonders häufig kann dieser Traum vorkommen, wenn man einen neuen Lebensabschnitt beginnt, den Job wechselt oder umzieht. Angst, Frustration und Unsicherheit spielen hier eine große Rolle.

5. Verletzungen

Der Traum von einer Verletzung bedeutet, dass du das Gefühl hast, die Kontrolle zu verlieren. Wenn du in deinen Träumen verletzt wirst, bedeutet das, dass du dich machtlos fühlst. Wenn du dich jedoch selbst verletzt, kann das bedeuten, dass du das Gefühl hast, dir selbst im Weg zu stehen. Träumst du davon, dass dich jemand bewusst verletzt, spiegelt das ein Gefühl von Hilflosigkeit wider.

6. Zahnverlust

Wer davon träumt, seine Zähne zu verlieren, leidet an Ängsten, vielleicht sogar an Depressionen. Es ist ein Zeichen von Hilflosigkeit und Kontrollverlust im alltäglichen Leben. Die Angst vor dem Alter und das Bewusstmachen der eigenen Sterblichkeit kann ebenfalls solch einen Traum verursachen.​

7. Nacktheit

Die Nacktheit im Traum repräsentiert Scham, Verletzlichkeit oder Selbstzweifel. Du machst dir viele Gedanken darüber, welchen Eindruck du bei anderen Menschen hinterlässt, denn du möchtest gerne gefallen.

8. Ein nicht bestandener Test

Wer davon träumt, unvorbereitet einen Test absolvieren zu müssen, der fühlt sich generell auf etwas nicht vorbereitet. Das kann ein Ereignis aus der Vergangenheit sein, genauso wie eines in der Gegenwart oder Zukunft.

9. Verfolgung

Vor etwas wegrennen oder von jemandem verfolgt zu werden ist ebenfalls ein sehr häufig vorkommender Traum. Er spiegelt eine gewissen Unsicherheit wider. Wenn du davon träumst, verfolgt zu werden, deutet das darauf hin, dass du eigentlich auf der Suche nach etwas in dir selbst bist. Nach dem Mut und der Kraft einer Person gegenüber zu treten oder nach dem Selbstbewusstsein, eine gewisse Situation zu meistern. Es kann aber auch bedeuten, dass du dich von deinen eigenen Ängsten bedroht fühlst oder dass du jemandem gegenüber großen Frust verspürst.

10. Fallen

Wie oft ist man als Kind nicht nur im Traum, sondern dann auch tatsächlich aus seinem Bett gefallen? Was im Kindesalter einfach aus einer Verknüpfung von Traum und Realität geschieht, bedeutet im Erwachsenenalter viel mehr. Der Traum vom Fallen ist einer der häufigsten Albträume und signalisiert, dass man Angst hat, die Kontrolle über eine Situation zu verlieren.

Das könnte dich auch interessieren:


Tod & Angst vorm Fall: So könnt ihr eure Albträume deuten

Träume deuten: wichtige Symbole & Schlüssel zur Traumdeutung

Der Traum vom Geld: Die Rolle von Geld in der Traumdeutung

Auch auf gofeminin: Die besten Zitate des Dalai Lama für jede Lebenslage

Auch auf gofeminin: Rat vom Dalai Lama: Die besten Zitate für jede Lebenslage

Dalai Lama: Die schönsten Zitate © iStock
von Anne Walkowiak