Anzeige

Home / Familie / Kind & Familie

Backen mit Kindern: Mit diesen Tipps und Rezepten klappt es ganz stressfrei!

von Inga Back ,
Backen mit Kindern: Mit diesen Tipps und Rezepten klappt es ganz stressfrei!© Getty Images
Anzeige

Backen mit Kindern kann schnell mal in Stress ausarten. Deshalb haben wir hier ein paar Tipps, wie ihr das vermeidet. Schließlich soll es Spaß machen und die Küche nicht im Chaos versinken.

Inhalt
  1. · Safety first
  2. · Ruhe & Zeit
  3. · Ablenkungen wegräumen
  4. · Spaß und tolle Backformen stehen im Vordergund
  5. · Gleiches Recht für alle
  6. · Passt das Rezept dem Alter an
  7. · Weniger ist mehr

Kinder lieben es, in der Küche zu werkeln und mit Mama und Papa Plätzchen und Kuchen zu backen - und das nicht nur, aber besonders in der Vorweihnachtszeit. Dürfen die kleinen Zuckerbäcker selber in der Küche mixen, matschen, dekorieren und am Ende Schüsseln aus- und Löffel ablecken, ist das für sie das Größte.

Damit das gemeinsame Backen auch für die Erwachsenen im Haus ein Spaß wird, sollte man jedoch ein paar Dinge beachten.

Safety first

Anzeige

Die Kleinen lieben es natürlich auch mal wie die Großen in der Küche arbeiten zu können, nur leider sind sie häufig noch nicht so geschickt im Umgang mit Küchengeräten und können Gefahren nicht richtig einschätzen. Daher ist das oberste Gebot beim Backen mit Kindern: Sicherheit geht vor.

Neben Schutzgittern oder Abdeckplatten für den Herd sollte man Kindern natürlich auch erklären, warum sie nicht unbeaufsichtigt an den Backofen dürfen oder warum man das Backblech nur mit Schutzhandschuhen anfassen darf. Dabei gilt es für die Eltern mit gutem Beispiel voranzugehen. Wenn Mama mal eben schnell das Backblech mit dem Küchentuch umgreift, versucht das Kind dies danach auch und könnte sich schlimme Verbrennungen zu führen.

Außerdem solltet ihr darauf achten sämtliche Küchengeräte direkt nach dem Benutzen wieder auszuschalten und den Stecker zu ziehen. Freiliegende Kabel sollten auch sofort weggeräumt werden.

Im Video: Dieses Rezept für Erdnussbutter-Plätzchen gelingt mit nur 3 Zutaten

Video von Aischa Butt

Ruhe & Zeit

Backen mit Kindern sollte außerdem nicht gehetzt werden, da sonst schnell mal etwas schiefgehen kann. Plant daher genug Zeit für das Backen mit euren Kleinen ein und lasst sie ruhig die einzelnen Arbeitsschritte in ihrem Tempo ausführen. Wenn sie den Teig etwas länger kneten wollen und Spaß daran haben, gibt es keinen Grund sie zu hetzen und Tränen oder womöglich sogar Verletzungen in Kauf zu nehmen.

Ablenkungen wegräumen

Gerade kleine Kinder können sich noch nicht sehr lange auf eine Sache konzentrieren, daher sollte man darauf achten, dass Ablenkungen vorher außer Sichtweite geräumt werden. Wenn ihr also mit euren Kleinen Plätzchen backen wollt, solltet ihr nur die Zutaten auf den Tisch stellen, die ihr auch wirklich für den Teig braucht und die Süßigkeiten zum Verzieren vorerst wegräumen. Die bunten Dekostreusel ziehen sonst alle Aufmerksamkeit auf sich und lenken die Kinder ab.

Spaß und tolle Backformen stehen im Vordergund

Damit Kinder nicht das Interesse beim Backen verlieren, gilt es, die Spannung auf das Endprodukt stets aufrechtzuerhalten. Auch wenn das Schüsselaus- oder Löffelablecken zwischendurch schon für kleine Glücksmomente sorgt, das Endergebnis wird alles toppen, ist es optisch ansprechend genug.

Beim Plätzchen backen sorgen Kinder selbst dafür, wenn sie bunte Streusel, lustige Zuckeraugen oder Schokolade auf dem Mini-Gebäck verteilen. Beim Kuchenbacken kann eine besondere Backform ihr Interesse auf den fertigen Kuchen massiv steigern. Denn erwartet sie ein Kuchen in Katzen-, Kuh- und Dino-Form, sieht der nicht nur unfassbar süß aus, sondern schmeckt auch um ein Vielfaches besser.

Tipp: Aktuell verlosen wir auf unserem Instagram-Kanal eine süße Robby Backform von Ehrmann. Schaut gerne vorbei und macht mit. Zu gewinnen gibt es insgesamt zehn Backformen. Alle Teilnahmebedingungen findet ihr hier oder direkt im Post.

Gleiches Recht für alle

Gerade wenn ihr mit mehreren Kindern backt, sollten alle Zutaten und das Backzubehör für jedes Kind zugänglich sein. So können alle mithelfen und niemand fühlt sich unfair behandelt. Beim Plätzchen backen mit Kindern lässt sich dies besonders einfach umsetzen, indem jedes Kind vor sich seinen eigenen Teig liegen hat und jeder gut an die Ausstechförmchen herankommt. Backt ihr zusammen einen Kuchen, solltet ihr darauf achten, dass die Kinder abwechselnd helfen dürfen.

Passt das Rezept dem Alter an

Gerade kleine Kinder haben wenig Geduld und können noch nicht bei aufwändigen Backrezepten mithelfen. Im Zweifel könnt ihr den Teig selber zubereiten und die Kinder zum Ausstechen und Dekorieren dazuholen oder ihr entscheidet euch für kinderfreundlichen Teig wie Mürbe- oder Lebkuchenteig.

Beim Backen mit Kindern sollte sowieso der Spaß im Vordergrund stehen und kein Meisterwerk der Backkunst am Ende erwartet werden. Kinder lieben es, Teig zu kneten und zu dekorieren, ob die Plätzchen wunderschön werden, ist ihnen weniger wichtig.

Hier findet ihr ein Rezept für einfache Plätzchen: Butterplätzchen zum Ausstechen

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Weniger ist mehr

Gerade an Weihnachten möchten viele einen möglichst abwechslungsreichen Plätzchenteller kreieren und suchen sich dafür acht verschiedene Rezepte heraus. Dabei ist so eine große Back-Aktion schon für Erwachsene anstrengend. Kindern fehlt die Ausdauer für sowas gänzlich. Auch beim Backen mit älteren Kindern reicht es, wenn man sich auf ein bis zwei Plätzchen-Rezepte beschränkt.

Noch mehr Inspiration?
pinterest
Teste die neusten Trends!
experts-club
Das könnte dir auch gefallen
Anzeige