Home / Mama / Kind & Familie

Mama

Masken für Kinder: Wertvolle Tipps zum Tragen, Waschen und Kaufen

von Anne Walkowiak Erstellt am 12. November 2020
Masken für Kinder: Wertvolle Tipps zum Tragen, Waschen und Kaufen© Getty Images

Die Maskenpflicht gilt nicht nur für uns Erwachsene, sondern bereits für Kinder ab sechs Jahren. Was ihr beim häufigen Tragen der Masken beachten müsst, wie ihr sie schnell reinigt und wo ihr passende Masken für Kinder kaufen könnt, lest ihr hier.

Wie sehen die Masken-Regeln für die Schule aus?

Die zuletzt stetig steigenden Corona-Fallzahlen haben die Bundesregierung dazu veranlasst, Deutschland zum 02.11.2020 in einen zweiten Teil-Lockdown zu versetzen. Doch anders als beim ersten Lockdown verzichtet die Politik bisher darauf, Schulen und Kitas zu schließen.

Denn die strenge Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, das schnelle Handeln der Gesundheitsämter bei einzelnen Corona-Infizierten und nicht zuletzt die bestehende Maskenpflicht an Schulen scheinen große Covid-Ausbrüche an Schulen vorerst gut zu verhindern.

Aber wie genau sehen die Masken-Regeln für die einzelnen Schulen aus?

  • An Grundschulen: Kinder und Lehrer müssen mit Betreten des Schulgeländes, im Schulgebäude und im Klassenraum eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Nur am Platz dürfen die Masken bisher (Stand 10.11.2020) noch abgesetzt werden. Auch in der Hofpause werden Masken getragen.
  • An weiterführenden Schulen: Kinder ab Klassenstufe 5 müssen mit Betreten des Schulgeländes, im Schulgebäude und im Unterricht eine Maske tragen. Nur zum Essen und Trinken darf die Maske, bei Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m, abgesetzt werden.
  • Eltern dürfen nur in Ausnahmefällen und mit Mund-Nasen-Bedeckung die Schulgebäude betreten.

Stoff- vs. Einwegmasken: Welche sind besser für Kinder?

Im Frühjahr noch waren Masken eine wahre Rarität im Handel. Viele haben deshalb einfach zu Nadel und Faden gegriffen und selbst Masken genäht.

Das macht auch jetzt noch Sinn, wenn Kinder Masken brauchen. Denn die Einwegmasken, die es heute wieder zahlreich zu kaufen gibt, sind für viele jüngere Kinder schlichtweg zu groß. Denn nur wenn die Maske richtig über Mund und Nase reicht und zudem eng an Nase und Wangen anliegt, schützt sie andere richtig.

Masken aus Stoff passen Kindern also nicht nur besser, sie sind auch umweltfreundlicher, in mehrfacher Hinsicht. Zum einen produziert man mit ihnen nicht so viel Müll. Außerdem lassen sich die Masken aus Stoffresten oder alten Shirts nähen und sind so ein super Upcycling-Produkt. Einfach mit anderer Wäsche in die Waschmaschine geschmissen machen sie noch nicht einmal mehr Arbeit.

Und Stoffmasken kann man länger tragen als Einwegmasken.

Videotipp: Das sind typische Corona-Symptome bei Kindern

Video von Justin Amaral

Wie lange kann mein Kind eine einzige Maske tragen?

Die Masken haben die Aufgabe, die Menschen in unserer unmittelbaren Umgebung zu schützen. Sie halten Tröpfchen größtenteils ab, die potenzielle Krankheitserreger enthalten können. Im Falle von Covid-19 schützen sie vor ebendiesen Aerosolen, jenen Partikeln, die wir über die Atemluft ausscheiden und die auch infektiös sein können.

Eine Maske schützt unsere Mitmenschen aber nur, wenn sie sachgemäß getragen wird. Sie gehört also über Mund und Nase, an den Wangen sollte sie eng anliegen. Außerdem gehört zum sachgemäßen Tragen der Maske, sie regelmäßig zu wechseln.

Für Einwegmasken, wie sie auch von Ärzten und medizinischen Angestellten getragen werden, gilt die Regel, sie spätestens alle zwei Stunden zu wechseln. Denn nach dieser Zeit ist die Maske von innen so durchfeuchtet, dass sie keine Schutzwirkung mehr hat. Wer mehr schwitzt oder bemerkt, dass die Maske von innen schon ziemlich feucht ist, sollte sie auch früher wechseln.

Masken aus Stoff, beispielsweise aus Baumwolle, schützen ein wenig länger. Sie können bis zu vier Stunden getragen werden. Aber auch hier gilt, wird die Maske von innen feucht, durch Speichel oder Schweiß, muss sie gegebenenfalls schon eher gewechselt werden. Gleiches gilt für eine Durchfeuchtung von außen, zum Beispiel durch Regen.

Tipps zum Waschen von Masken für Kinder

Es gibt verschiedene Varianten, die Masken für Kinder wieder hygienisch sauber zu bekommen. Das ist auch ein bisschen abhängig vom Grad der Verschmutzung. Muss im Idealfall aber gar nicht lange dauern.

Am einfachsten ist es, sie mit anderer Wäsche in die Waschmaschine zu werfen. So verschwinden auch grobe Verschmutzungen am besten. Wichtig ist, dass die Masken bei mindestens 60 Grad Celsius gewaschen werden. Ein Vollwaschmittel ist für den Waschgang ausreichend, ihr könnt aber auch ein Hygiene-Waschmittel (hier ganz easy bei Amazon bestellen)* nutzen, um auf Nummer sicher zu gehen oder wenn ihr die Maske nicht über 40 Grad Celsius waschen dürft.

Wer nicht so häufig eine Waschmaschine anstellt oder wer nur leichte Verschmutzungen entfernen will, kann Stoffmasken auch auf dem Herd in einem Topf waschen. Dafür einfach ein paar Tropfen Waschmittel in das Wasser geben, das auf mindestens 60 Grad Celsius erhitzen, Masken rein, hin und wieder umrühren und nach mindestens fünf Minuten sind sie wieder sauber. Jetzt noch vollständig trocknen lassen und die Masken können wieder getragen werden.

Noch einfacher ist es, Wasser im Wasserkocher zu erhitzen und die Masken anschließend damit zu übergießen. So werden Masken hygienisch sauber. Verschmutzungen kann man so allerdings nicht wirklich beseitigen. Aber Achtung: Nicht alle Masken vertragen Temperaturen jenseits der 60 Grad Celsius.

Man kann Masken auch steril bügeln und backen. Beim Bügeln das Bügeleisen auf die höchste Stufe stellen und den Stoff von beiden Seiten bügeln. Beim Backen Ofen auf 70 bis 80 Grad erhitzen und Masken für mindestens 30 Minuten backen. Aber bitte dabei bleiben, damit euch die Masken nicht verbrennen.

Vom Reinigen in der Mikrowelle solltet ihr besser die Finger lassen. Manche Masken haben im Bereich der Nase ein eingearbeitetes Metallstück. Das verträgt sich gar nicht mit Mikrowellenstrahlung und kann dazu führen, dass euch Maske und Mikrowelle kaputt gehen.

Wo finde ich passende Stoffmasken für Kinder?

Wer nicht so geschickt mit Nadel und Faden umgehen kann oder keine Zeit dafür hat, um sich und seinen Kindern Masken selbst zu nähen, der findet heute so gut wie überall Masken in sämtlichen Größen.

Am besten ist es natürlich, wenn wir mit dem Kauf von Masken Geschäfte in unserem Wohnort unterstützen. Wer keine Möglichkeit hat, vor der Haustür Masken zu kaufen, kann diese selbstverständlich auch ganz einfach im Internet bestellen.

Bunte Masken mit Cartoon-Aufdrucken, Blumen oder Galaxy-Muster könnt ihr ganz bequem hier bei Amazon bestellen*.

Eine Alternative zum klassischen Mundschutz kann auch ein Schlauchschal sein (hier bei Amazon bestellen)*. Der hat den Vorteil, dass man ihn nirgends ablegen muss, setzt man ihn einmal von Mund und Nase ab.

Noch mehr Tipps zu Kindermasken

Apropos Ablegen! Habt ihr auch Kinder zu Hause, die gerne ihre Sachen vergessen, inklusive der Masken? Dann solltet ihr dafür sorgen, dass sie sie nicht irgendwohin legen müssen. Nutzt dafür einfach eine Art Brillenband (hier bei Amazon bestellen)* oder schaut euch direkt nach Masken um, die man sich praktisch um den Hals hängen kann.

Und passt die gekaufte Maske doch nicht richtig, müsst ihr nicht zu Knotenkünstlern werden oder die Maske gar nutzlos in die Ecke legen. Es gibt Hilfsmittel, mit denen lassen sich fast alle Masken auch auf kleine Kinderköpfe anpassen. Mit so genannten Ohrhaken (hier bei Amazon bestellen)* lässt sich jede Schlaufe passend hinter den Ohren fixieren.

*Affiliate Link