Home / Mama / Kind & Familie / Regentag und Langeweile? Die 3 besten Spielideen für drinnen

© iStock
Mama

Regentag und Langeweile? Die 3 besten Spielideen für drinnen

von gofeminin Veröffentlicht am 11. November 2017
1 617 mal geteilt
A-
A+

Ein verregneter Sonntag und ihr wisst nicht, wie ihr eure Kinder beschäftigen könnt? Hier kommen drei geniale und kreative Spielideen für drinnen!

Matschhose und Gummistiefel hin oder her. Manchmal lässt es das miese Wetter einfach nicht zu draußen rumzutoben. Damit es keine langen Gesichter gibt und die Kleinen sinnvoll beschäftigt werden, sind kreative Spielideen für drinnen gefragt. Hier kommen drei Vorschläge, bei denen garantiert keine Langeweile aufkommt.

Spielidee für drinnen: Städtebauer (ab 3 bis 4 Jahren)

Kinder lieben es, sich eigene Welten auszudenken und diese zu "bespielen". Noch dazu malen die meisten Kids gerne. Mit der Spielidee "Städtebauer" könnt ihr diese beiden Beschäftigungen perfekt miteinander kombinieren. An einem Nachmittag können eure Kinder den Stadtplan gestalten und an den folgenden Tagen damit spielen.

Ihr braucht:
- ein altes weißes Bettlaken
- Textilstifte, Stoffmalfarben (Gelb, Blau, Rot) und Borstenpinsel
- Glas mit Wasser (zum Pinselauswaschen)
- Deckel von z. B. Marmeladenglas (zum Farbenmischen)
- jede Menge Zeitung zum Unterlegen
- alte, beschmuddelbare Kleidung
- Spielfiguren, zum Beispiel LEGO Juniors (ab 4 Jahren)

So geht's:
Legt den Boden und die nähere "Spielumgebung" mit genügend Zeitung aus und zieht euren Kindern besudelbare Kleidung an. Anschließend legt ihr das Bettlaken glatt auf die Zeitungen und beschwert die Ecken (z. B. mit schweren Pfannen).

Die Kinder können jetzt anfangen einen Stadtplan auf das Laken zu malen. Die Konturen von Straßen, Parks oder Häusern können super mit einem breiteren Textilmalstift gezeichnet werden. Anschließend können die Flächen mit Stoffmalfarben und einem Borstenpinsel ausgemalt werden.

Bei jüngeren Kindern ist es sinnvoll, Straßen, Parks oder Häuser vorzuzeichnen, sodass sie die Stadt nur noch ausmalen müssen. Die Deckel von Marmeladengläsern & Co. sind übrigens perfekt, um darin Farben anzumischen. Zeigt euren Kindern, wie sich z. B. Grün, Orange, Lila oder Braun zusammensetzen. So lernen sie gleich etwas über Farben. Ist der Stadtplan fertig, muss alles gut trocknen - am besten lasst ihr ihn über Nacht trocknen.

Am nächsten Tag kann in der selbst gestalteten Stadt gespielt werden. Dazu eignen sich Spielfiguren, Fahrzeuge oder Gebäude zum Beispiel von LEGO Juniors. Die Spiel-Sets sind für Kinder von 4-7 Jahren geeignet. Durch das Zusammenbauen des Konstruktionsspielzeugs wird zum einen das logische und räumliche Denken der Kinder geschult. Zum anderen trainiert das selbstständige Spielen die Kreativität und das Selbstbewusstsein.

Spielidee für drinnen: Bergsteigen (mindestens 2 Spieler, ab 4 Jahren)

Wenn eure Kinder genug vom Malen und Basteln haben und sich lieber bewegen wollen, könnte das Drinnen-Spiel "Bergsteiger" etwas für sie sein. Für diese Spielidee braucht ihr nur einen Würfel und eine möglichst lange Treppe. Es können zwei oder mehr Kinder gegeneinander spielen.

So geht's:
Zuerst wird darum gewürfelt, wer beginnen darf. Die höchste Zahl startet, danach die zweithöchste usw. - so wird die Reihenfolge fürs Spiel festgelegt. Das Kind mit der höchsten Zahl beginnt damit zu würfeln.

Die Augenzahl auf dem Würfel bestimmt, wie viele Stufen es nach oben gehen darf. Ziel ist es, als erster nach oben zu kommen. Landen zwei Kinder auf der gleichen Stufe, müssen beide wieder von unten anfangen. Am besten reicht ihr den Würfel nach jedem Durchgang an das jeweilige Kind weiter und dieses würfelt dann am besten im Sitzen auf der Treppenstufe.

Tipp: Ihr könnt bei dieser Spielidee für drinnen auch Zusatz-Regeln gemeinsam mit euren Kindern festlegen. Bestimmt zu Beginn des Spiels z. B. eine Pechzahl. Wenn diese gewürfelt wird, muss das Kind eine oder mehrere Stufen nach unten gehen. Damit das Spiel möglichst lange dauert, bieten sich als Pechzahlen die 5 oder 6 an.

​Am besten schreibt ihr die Zusatz-Regeln vorher auf einen Zettel, um sie nicht zu vergessen.

Spielidee für drinnen: Kneten mit Salzteig (geeignet für Kinder ab 3 Jahren)

Kneten geht einfach immer! Und gerade an grauen Regentagen könnt ihr damit prima den Nachmittag füllen. Statt die Knete teuer zu kaufen, empfehlen wir euch selber Knete in Form von Salzteig herzustellen. Zum einen können die Kinder dabei prima mithelfen, zum anderen können die gekneteten Figuren anschließend im Backofen ausgehärtet und danach bemalt werden.

Ihr braucht:
- 200 g Weizenmehl (Typ 405)
- 100 g Speisesalz
- ca. 250 ml warmes Wasser
- 1,5 EL ÖL
- Deckfarben und Pinsel
- ein Glas Wasser (zum Pinselauswaschen)
- Deckel (zum Farbenmischen)
- Plätzchenformen und dünner Strohhalm
- Acryl-Lack auf Wasserbasis

So geht's:
Alle Zutaten in eine große Schüssel füllen und gut verkneten. Anschließend können aus dem Teig nach Lust und Laune Figuren geformt werden. Erinnert eure Kinder immer wieder daran, dass der Salzteig nicht essbar ist.

Tipp für größere Kinder: Aus Salzteig lassen sich auch prima Anhänger für den Weihnachtsbaum herstellen. Dazu den Salzteig ausrollen (ca. 0,5 cm dick) und die Formen mit Plätzchenförmchen ausstechen. Mit einem dünnen Strohhalm oder einem Holzstäbchen oben ein Loch für die Anbringung ausstechen.

Die fertigen Salzteigfiguren bei 70 Grad für 60 Minuten und noch einmal 2 Stunden bei 100-120 Grad im Backofen ausbacken. Anschließend einige Stunden auskühlen lassen. Sind die Figuren ausgekühlt, können sie die Kinder anmalen. Eine dünne Lackschicht auftragen - die fixiert die Farbe und macht die Figuren bzw. Anhänger haltbar.

Auch auf gofeminin:

5 gute Gründe, warum dein Kind öfter mal alleine spielen sollte

von gofeminin 1 617 mal geteilt