Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Jetzt ist es raus! 8 Gründe, warum dein Haar einfach nicht glänzt

© iStock
Fashion & Beauty

Jetzt ist es raus! 8 Gründe, warum dein Haar einfach nicht glänzt

von Ga-Young Park Veröffentlicht am 1. März 2016

Trocken, stumpf und stohig: Das muss nicht sein! Wenn ihr diese 8 Fehler vermeidet, bekommt ihr gesunde Haare mit seidigem Glanz, versprochen!

1. Die Spülung fehlt

2015 war No-Poo (kein Shampoo) DAS Haartrendthema Nr. 1. Jetzt verraten Hairstylisten, dass eine Spülung unserem Haar zu gesundem Glanz verhilft. Eine kleine, haselnussgroße Menge an Spülung reicht dabei aus. Einfach in die Längen geben und für ein paar Minuten einwirken lassen.

Noch ein Grund, warum wir von heute an Spülung verwenden sollten: Sie verschließt die innere Schuppenschicht der Haare wieder. Sobald Haare nämlich nass und shampooniert werden, öffnet sich diese Schicht. ​

L'Oréal Paris Seidige Nährpflege, 5,99 € © L'Oréal

2. Kalk macht Haare spröde

Ein hoher Kalkgehalt kann unter anderem die Haare matt machen. Mit Wasserhärte-Teststäbchen könnt ihr den Kalkgehalt messen. Sollte er hoch sein, dann könnt ihr in Erwägung ziehen einen Kalkfilter für eure Dusche anzuschaffen.

3. Die falsche Bürste

Risse in Plastikbürsten können die Haare aufrauen. Unser Tipp: Entscheidet euch lieber für Bürsten mit Wildschweinborsten. Die natürliche Faser der Borste hilft dabei die Haarschuppen glatter zu machen.

4. Schöne Haare sind Kopfsache

Damit die Haare gesund und schön sind, muss die Kopfhaut es auch sein. Kommt es zu Störungen im Hautbild oder der Talgdrüsenproduktion, leiden die Haare darunter. Das Ergebnis: stumpfe und spröde Haare. Ihr wollt wissen, wie ihr eure Kopfhaut gesund pflegen könnt? Mit diesen 5 Tipps bekommt ihr gesunde & schöne Haare.

5. Peeling für die Kopfhaut?

Ja, ihr habt richtig gelesen! Wie unser Gesicht muss auch unsere Kopfhaut von abgestorbenen Hautschüppchen befreit werden. Mischt einfach ein wenig Zucker in euer Shampoo und dann sanft einmassieren - auf keinen Fall schrubben! Anschließend mit lauwarmem Wasser ausspülen.

6. Zu viele Produkte benutzen

Shampoo, Spülung, Maske, Haarspray ... die Liste an Produkten, die auf unsere Haare tagtäglich gesprüht und geschmiert werden, ist lang. Doch so könnt ihr eure Haare überpflegen, was dazu führt, dass die Haare spröde und "ungesund" wirken.

7. Glanzspray falsch benutzen

Viele greifen zu Glanzspray, wenn die Haare nicht mit einem natürlichen Glow gesegnet sind. Doch oft sehen die Haare nach dem Spray fettig aus. Der Trick: Ein wenig Glanzspray in die Hände geben, verreiben und in den Spitzen verteilen. Den Ansatz solltet ihr meiden, denn hier kann das Spray schnell fettend wirken.

Lee Stafford Miracle Shine Spray, 14,95 € © Lee Stafford

8. Falsche Ernährung

Wie so oft spielt die richtige Ernährung eine wichtige Rolle. Viele Frauen wundern sich während einer Diät, dass die Haare stumpf sind. Die Ursache liegt oft an Mineralstoff- und Vitamin-Mangel. Wer also schöne, glänzende Haare haben will, sollte auf eine ausgewogene Ernährung achten.

von Ga-Young Park