Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Perfekt unperfekt sein: 4 neue Undone-Looks zum Nachstylen

Fashion & Beauty

Perfekt unperfekt sein: 4 neue Undone-Looks zum Nachstylen

von Ga-Young Park Erstellt am 5. Dezember 2014
511 mal geteilt
© pixelformula

Keine Lust auf viel Styling? Dann ist der Undone-Look genau das Richtige für dich! Lässig und unkompliziert erobert die neue Trendfrisur nicht nur die Laufstege, sondern ist längst ein Freund vieler Frauen. Wir zeigen euch, wie man mit wenigen Handgriffen den perfekten Undone-Look kreieren kann. Adé perfekt geföhnte, in Form gebrachte Haare! Willkommen Undone-Look!

Lässig und unkompliziert: Der Undone-Look - auch gerne mal Out-of-Bed-Look genannt - ist die Rettung für alle, die es unkompliziert mögen in punkto Haare. Die Haarpracht soll dabei möglichst natürlich, lässig und unfertig aussehen. Wir kennen den Undone-Look oft nur als Sleek-Variante mit langen, leicht zerzausten Haaren. Doch der Undone-Look kann noch mehr und ist nun auch die perfekte Begleitung für den Abend. Wir zeigen euch vier verschiedene Undone-Trends zum Nachstylen.

Die richtige Pflege für den Undone-Look

Auch wenn der Undone-Look den Anschein erweckt: Die Haarpflege darf nicht übergangen werden! Shampoo, Conditioner und eine regelmäßige Kur sind Pflichtprogramm. Zusätzlich sollte man auf den Föhn verzichten, um den unfertigen Frizz-Effekt zu erzielen. Hat man es morgens eilig, können die Haare mit Kaltluft geföhnt werden. Statt der Bürste werden die Haare beim Undone-Look mit den Fingern gekämmt und in Form gebracht.

Flechtkunst: Der Undone-Look mit Zopf

Zöpfe im Undone-Look sind stets einsatzbereit - sowohl im Alltag, als auch am Abend. Ob lässig zur Seite getragen oder feminin nach hinten: Dieser Look ist der ideale Begleiter für jeden Anlass. Um der Frisur den richtigen Undone-Effekt zu verleihen, werden die Haare mit etwas Volumenpuder bearbeitet. Das verleiht der Haarpracht die richtige Textur und Griffigkeit. Beim Flechten sollte man auf einen lockeren Halt achten! Der Zopf soll nicht zu streng sein, sondern lässig und natürlich fallen. Zum Schluss werden ein paar Strähnen aus dem Zopf herausgezogen, um dem Undone-Look das letzte Finish zu geben. Fertig ist die feminine, aber lässige Frisur!

Zusammengebunden: Der Undone-Look mit Pferdeschwanz

Wer zwar einen Zopf tragen möchte, aber keine Lust auf Flechten hat, der trägt am besten einen locker gebunden Pferdeschwanz. Besonders trendig: Der tief im Nacken sitzende Pferdeschwanz mit Mittelscheitel. Für diesen Look wird etwas Volumenpuder in den Haaren verteilt. Ist der Mittelscheitel gezogen, werden die Haare zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden. Vorne sollte eine dünne Strähne vom restlichen Haar abgetrennt werden. Diese Strähne wird anschließend über das Haargummi gewickelt. Mit einer Haarklammer kann dann die Haarsträhne fixiert werden. Für den perfekten Undone-Effekt werden seitlich ein paar Strähnen herausgezogen und fertig ist der Look!

Hochgesteckt: Der Undone-Look mit Dutt

Darf man den Undone-Look zu eleganten Anlässen tragen? Wir sagen: Ja, definitiv! Auch der lässige Look kann einen glamourösen und sehr femininen Ton anschlagen - besonders als Hochsteckfrisur. Hierfür werden links und rechts etwa 5 cm breite Strähnen vom restlichen Haar abgetrennt. Ihr könnt die Strähnen mit einer kleinen Spange provisorisch zusammenklammern. Die restlichen Haare werden nun zu einem lockeren Dutt zusammengebunden. Dabei kann der Dutt tief im Nacken oder auch höher sitzen. Wichtig ist nur, dass der Dutt möglichst locker und unperfekt aussehen sollte. Auch hier könnt ihr einige Haarsträhnen aus dem Dutt ziehen, um einen möglichst lässigen Effekt zu erzielen. Mit einem Lockenstab werden die zuvor abgetrennten Haare in Schwung gebracht. Die leichten Locken rahmen das Gesicht wunderbar ein und verleihen dem Undone-Look einen Glamour-Effekt.

Zurück zu Natürlichkeit: Der Undone-Look mit langen Haaren

Einfach und unkompliziert ist der Undone-Trend als Sleek-Variante. Besonders geeignet ist der Look für feine und lange Haare. Um diesen Look zu kreieren, werden die langen Haare mit etwas Volumenpuder bearbeitet. Einfach in den Ansatz und in die Längen geben und anschließend kräftig durchschütteln. Wichtig: Die Haare nicht kämmen, sondern mit den Fingern in Form bringen. Perfekt wird der lässige Look, wenn man ihn mit Hut oder Mütze trägt.

​Die Mutigen unter euch können sich an den trendigen Wet-Look wagen. Der "Ich komme gerade aus der Dusche"-Look ist lässig und anfänglich vielleicht etwas ungewohnt, aber eine weitere coole Variante den Undone-Trend zu tragen. Einfach Wet-Gel in den Haaren verteilen und fertig ist der Look! Man sollte jedoch auf die Menge achten. Beginnt mit einer haselnussgroßen Menge an Wet-Gel und fügt gegebenenfalls mehr hinzu.

Auch die Stars lieben den Undone-Look!

Auch auf gofeminin: "Undone"-Haare: 75 Stars mit Frisuren im Lässig-Look
© Getty Images
511 mal geteilt