Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Ohne Trockenshampoo: So kaschierst du einen fettigen Ansatz

© Getty Images
Fashion & Beauty

Ohne Trockenshampoo: So kaschierst du einen fettigen Ansatz

von Jessica Stolz Veröffentlicht am 26. Juli 2019
100 mal geteilt

Du hast einen fettigen Ansatz, aber kein Trockenshampoo im Haus? Keine Panik! Hier kommen die besten Frisuren, mit denen du einen fettigen Ansatz ganz einfach kaschieren kannst.

Jeder kennt es: Wir haben morgens verschlafen, keine Zeit mehr oder einfach keine Lust uns die Haare zu waschen. Alles kein Problem, wäre da nicht dieser fettige Ansatz. Eigentlich können wir jetzt zum Trockenshampoo greifen und fettige Haarpartien damit einfach verschwinden lassen. Doch was tun, wenn keins da ist? Wir zeigen dir die schönsten und praktischsten Frisuren bei einem fettigen Ansatz.

Frisur #1: Half Bun

Der Half Bun ist eine der beliebtesten Notfall-Frisuren bei einem fettigen Ansatz. Kein Wunder, er ist schnell gemacht und sieht super stylisch aus.

Kämm deine Haare zunächst gut durch und teile die obere Partie deiner Haare ab. Jetzt kannst du die obere Haar-Hälfte wie gewohnt zu einem Dutt machen und mit einem Haargummi oder Bobby-Pins feststecken. Besonders stylisch wird die Frisur mit einem angesagten Haarband aus Satin. Für den Messy-Look an den Seiten noch ein paar Strähnen herausziehen et voilá - fertig!

Ein Haarband im Satin-Look gibt es hier bei Amazon

Im Video: So stylt ihr den 'Half Bun' ruckzuck selbst

Frisur #2: Lässiger Dutt

Zweifellos eine unserer Lieblings-Varianten, um einen fettigen Ansatz zu kaschieren: Ein lässiger Dutt. So sind unsere Haare aus dem Gesicht, fühlen sich nicht unangenehm an und stören nicht. Hierbei gilt: Je unordentlicher der Dutt ist, desto besser. Während ein streng gebundener Dutt einen fettigen Ansatz sogar noch hervorhebt, kaschiert ein 'Messy Bun' diesen bestens.

Tipp: Für einen voluminösen Look verwendest du am besten ein Dutt-Kissen oder einen Dutt-Maker. Den Dutt anschließend mit ein paar Haarspangen feststecken und am Ende einzelne Strähne herauszuppeln.

Einen Dutt-Maker gibt es hier bei Amazon

Frisur #3: Haarband

Eine hervorragender Trick, um von deinen fettigen Haaren abzulenken: Der Einsatz eines Haarbands. Dabei ist es egal, ob du deine Haare offen oder in einem Zopf trägst. Ein Haarband sieht einfach immer total cool aus und lässt andere denken, du hättest dir bei deiner Frisur richtig viel Mühe gegeben. Praktischer Nebeneffekt: Es lenkt von deinem fettigen Ansatz ab!

Tipp: Damit das Haarband da bleibt, wo es hingehört, fixierst du es am besten mit ein paar Bobby Pins.

Stylische Haarbänder gibt es hier bei Amazon

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

vacation: -8 days

Ein Beitrag geteilt von bella 🧡 (@mrsbella) am Jun 14, 2018 um 1:12 PDT

Frisur #4: Braids

Eine weitere Variante, um deine fettigen Haare zu kaschieren sind Braids. Flechte dafür einen Zopf möglichst nah entlang deiner Kopfhaut. Egal, ob Dutch Braids oder Fischgrätenzopf – jede Art von Flechtfrisuren eignet sich ideal, um einen fettigen Ansatz zu kaschieren. Auch hier gilt: Je lockerer die Zöpfe, desto besser. Damit das Haar nicht zu platt aussieht, solltest du die Zöpfe am Ende nochmal mit deinen Fingern auflockern.

Frisur #5: Hut oder Cap

Wenn wirklich gar nichts mehr hilft: Mütze drauf! Zum Glück sind Kopfbedeckungen nicht nur eine Notlösung bei fettigen Haaren, sondern liegen derzeit auch voll im Trend. Egal ob stylischer Hut, Cap oder angesagte Schiffermütze. Bei der Art der Kopfbedeckung kannst du frei wählen – und von deinem fettigen Ansatz kriegt garantiert niemand etwas mit. We like!

Auch auf gofeminin:

Anti-Aging für die Haare: Diese Frisuren machen jünger!

Fehlt der Glanz? Diese 5 Fehler macht JEDER beim Haarewaschen

Trockenshampoo Test 2019: Die wirken am besten!

von Jessica Stolz 100 mal geteilt