Home / Hochzeit / Kleidung & Accessoires / Styling-Hilfe: Welche Unterwäsche gehört unters Brautkleid?

© Getty Images
Hochzeit

Styling-Hilfe: Welche Unterwäsche gehört unters Brautkleid?

von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 2. August 2019
709 mal geteilt

Für den perfekten Hochzeits-Look ist auch die Unterwäsche unterm Brautkleid entscheidend. Wir verraten euch, welche Farbe die Braut-Unterwäsche haben sollte und welche BH-Form für welches Brautkleid geeignet ist.

Beim Stichwort Brautunterwäsche denken die meisten sofort an weiße Corsagen und passende halterlose Strümpfe. Dabei ist weiße Unterwäsche in vielen Fällen nicht die beste Wahl fürs Brautkleid. Gerade bei den derzeit angesagten fließenden Kleidern aus Soft-Tüll oder Chiffon, können weiße Dessous nämlich schnell unschön durchschimmern. Unter Brautkleider aus solch leichten, fast durchscheinenden Stoffen gehört deshalb immer hautfarbene Wäsche.

Anders ist es bei Hochzeitskleidern aus festen, nicht-transparenten Stoffen wie Seidentaft. Hierzu könnt ihr typische Brautunterwäsche in der Farbe eures Kleids (z. B. Elfenbein, Champagner oder Creme) tragen.

Welcher BH passt unters Brautkleid?

In vielen Fällen ist der BH bereits in das Brautkleid integriert. Das ist zum einen praktisch und sorgt zum anderen dafür, dass das Kleid am Busen optimal sitzt. Hat euer Kleid keine eingenähten Cups, solltet ihr einen hautfarbenen, trägerlosen BH darunter tragen. Eine große Auswahl findet ihr z.B. bei Amazon.

Ganz wichtig: Er muss optimal sitzen. Probiert ihn also gewissenhaft an und testet auch, wie er hält, wenn ihr euch bewegt. Keine Sorge, falls ihr es selbst nicht einschätzen könnt. Im Dessous-Geschäft oder im Brautmodeladen könnt ihr auf die Hilfe der Profis zählen.

Rückenfreies Brautkleid: Kann ich überhaupt einen BH tragen?

Ihr habt ein rückenfreies Brautkleid ohne eingenähte Cups? Dann kommt nur ein Klebe-BH in Frage. Gute Modelle in verschiedenen Nude-Tönen gibt's zum Beispiel bei Amazon, Hunkemöller oder bei H&M sogar schon für rund 15 Euro.

Diese selbsthaftenden BHs kommen ohne Träger und Rückenteil aus und halten sicher bei einem kleinen bis mittelgroßen Busen (maximal kleines C-Körbchen). Auf trockene Haut aufgeklebt, hält der BH auch bei heißen Temperaturen gut. Wenn ihr einen großen Busen habt, solltet ihr die BH-Frage im Vorfeld in eurem Brautladen ansprechen.

Slip, String oder Panty?

Bei der Unterwäsche fürs Brautkleid spielt der Sex-Appeal eine Nebenrolle. Schließlich sollte sie unterm Kleid vor allem unsichtbar sein. Tragt statt eines aufregenden Spitzenslips (den könnt ihr euch für die Hochzeitsnacht aufheben) also besser einen nahtlosen Slip, String oder eine Panty in einem Nude-Ton (bei Amazon shoppen). Ein solches Höschen zeichnet sich auch unter dünnen Stoffen nicht ab.

Tipp: Mit einem Shapewear-Slip könnt ihr euren Bauch im Brautkleid noch ein wenig schlanker schummeln!

Meerjungfrau-Brautkleid: Welche Unterwäsche macht schlank?

Unter figurbetonten Brautkleidern im Meerjungfrauen-Stil sind Shapewear-Bodys ideal. Sie sorgen dafür, dass die Sanduhrfigur im Kleid noch besser zur Geltung kommt, schummeln den Bauch flacher und die Taille schmaler. Promidamen schwören in Sachen Shapewear übrigens auf die amerikanische Marke Spanx. Diese Shapewear hat eine stark formende Wirkung, ist dabei aber sehr bequem - perfekt also für den langen Hochzeitstag.

Das perfekte Brautkleid für jede Figur:

Strümpfe ja oder nein?

Ob ihr Strümpfe unterm Brautkleid tragen könnt, hängt von eurem Kleid, der Schuhwahl und vom Wetter ab. Tragt ihr Sandaletten oder Sandalen zum Brautkleid, solltet ihr entweder ganz auf Feinstrümpfe verzichten oder Peep-Toe-Modelle tragen, die die Zehenpartie offen lassen. Achtet dann aber darauf, dass die Strumpffarbe perfekt zu eurem Hautton passt.

Tipp: Bei fließenden Brautkleidern aus zartem, leicht transparentem Tüll sind Strumpfhosen besser als halterlose Strümpfe, weil die Spitzenborte der Strümpfe durchblitzen kann.

Sexy für später: Dessous für die Hochzeitsnacht

Wir haben gelernt: Unterm Brautkleid muss die Unterwäsche vor allem praktisch und unsichtbar sein. Das heißt aber nicht, dass ihr in Liebestötern vor euren Ehepartner treten müsst. Legt euch für die Hochzeitsnacht ein extra Wäsche-Set zu, in das ihr nach der Feier schlüpft. Das kann ein süßes Negligé aus hauchzarter Spitze sein oder eine sinnliche Corsage mit passendem Slip, Strapsen und Strümpfen.

Das könnte dich auch interessieren:

Welches Kleid fürs Standesamt? Die schönsten Standesamt-Kleider 2019

Boho-Brautkleider 2019/2020: Diese Kleider sind einfach zauberhaft!

Welches Brautkleid passt zu mir? Der Traumkleid-Test verrät es!

Auch auf gofeminin: Brautkleider-Trends 2019: Das sind die schönsten Hochzeitskleider des Jahres

Brautkleid von Aire Barcelona © Aire Barcelona
von Ann-Kathrin Schöll 709 mal geteilt
 

Das könnte dir auch gefallen