Home / Horoskop / Astrologie & Sternzeichen / Das perfekte Alter für jedes Sternzeichen zum Heiraten

Das perfekte Alter für jedes Sternzeichen zum Heiraten

Video von esther.pistorius Veröffentlicht am 21. Juli 2019

Mit Sicherheit gibt es nicht DAS eine perfekte Alter zum Heiraten - auch wenn die Wissenschaft eine Altersspanne herausgefiltert hat, in der die Ehe die besten Chancen hat. Aber wir schauen mal über den Teller der Wissenschaft hinaus und befragen mal die Sterne. Denn die Eigenschaften der 12 Sternzeichen haben sicherlich ein Wort mitzureden, wenn es um das Gelingen einer Ehe geht.

von Fiona Rohde

Wenn zwei 18-Jährige sich das Jawort geben wollen, denken die meisten, dass es zu früh ist. Aber wann bitte ist es zu früh für die ewige Liebe, für das Ja für immer? Das ist ja letztendlich sehr individuell, wie reif jemand ist, wie er tickt und wie sicher er sich bei seiner Sache ist. Wir sind deshalb kritisch, wenn es darum geht, ob es ein perfektes Alter für die Liebe mit Trauschein gibt.

Das perfekte Alter zum Heiraten - laut Wissenschaft

Laut einer Studie von Wissenschaftlern der Universität von Utah, für die Daten von 10.000 Befragten der "National Survey of Family Growth" ausgewertet wurden, gibt es tatsächlich ein perfektes Alter fürs Heiraten. Zumindest soll dann die Scheidungsrate sehr niedrig sein.

Laut der Wissenschaft wäre dieses perfekte Heiratsalter zwischen 28 und 32. Dann haben Paare die größten Chancen, ihr Leben lang glücklich zusammenzubleiben. Davor und danach liegt die Scheidungsrate höher. Vor allem, wer in den späten 30ern und frühen 40ern heiratet, soll schlechte Karten haben. Sogar eine Formel wurde hierfür aufgestellt: Mit jedem Jahr nach 32 erhöht sich die Chance, dass die Ehe scheitert, um ganze fünf Prozent.

Was, wenn man sich mit 60 verliebt?

Aber zum Glück liefern viele Studien nur eine Momentaufnahme und so bleibt zu hoffen, dass noch ganz viele Menschen jenseits der 32 ihr Glück finden und heiraten. Wer mit 60 oder 70 noch vor den Altar treten möchte, sollte sich von den schlimmen Prozenten nicht abschrecken lassen. Immerhin läge die Scheidungsrate mit 70 ja schon bei 190 Prozent. Das möchte man nicht wirklich glauben.

Liebe 60- und 70-Jährigen: Heiratet bitte, wenn euch euer Herz das sagt, und lasst euch von solchen Zahlen nicht abschrecken! Die Liebe ist in jedem Alter ein Wunder und großartig. Lasst die Wissenschaftler und ihre Thesen bitte alt aussehen.

Warum wir lieber den Sternen glauben

Deshalb haben wir lieber darauf geschaut, welche individuellen Gründe es gibt, warum manche Partnerschaften lange funktionieren und andere nicht so. Denn natürlich liegt vieles auch darin begründet, dass wir charakterlich zusammenpassen und dass wir ähnlich ticken.

Und da kommen mal wieder unsere geliebten Sternzeichen mit ihren recht prägnanten Eigenschaften zum Tragen. Denn Fisch, Krebs und Jungfrau haben eben so ihre Facetten und Eigenheiten, die für eine Ehe eben nicht unerheblich sind. Wir haben uns deshalb einmal die Mühe gemacht und geschaut, wie die Eheaussichten für die einzelnen Sternzeichen so stehen, und welches Alter für wen perfekt wäre, um JA zu sagen. Los geht's!

Steinbock

Wer im Zeichen des Steinbocks geboren ist, gilt gemeinhin als eher solide, rational und kopflastig. Wilde Schwärmereien und romantische Liebeleien? Nicht unbedingt sein Fall. Deshalb gilt für ihn: Wenn er sich einmal bindet, dann muss es schon etwas Festes sein.

Kein Wunder also, dass der typische Steinbock auch schon früh weiß, ob es etwas für immer ist und dann auch direkt Nägel mit Köpfen macht. Will heißen: Steinböcke heiraten eher früh. Das ideale Alter ist für sie irgendwo zwischen Anfang und Mitte 20. Warum auch nicht, wenn man sich so dermaßen sicher ist?

Wassermann

Der Wassermann ist ja so ein wenig der Paradiesvogel unter den Sternzeichen. Allseits beliebt, wortgewandt, immer auf der Suche nach neuen Impulsen und spannenden Begegnungen - da ist für den Hafen der Ehe nicht viel Platz in jungen Jahren. Zumal Wassermänner ihre Freiheit einfach zu sehr lieben und sie nichts mehr abstößt, als eingefahrene Wege, Konventionen und Langeweile.

Wer dieses Sternzeichen jedoch irgendwann mal für sich zu gewinnen weiß, der wird es nicht bereuen, denn mit ihm wird es einfach nie langweilig. Es kann allerdings sein, dass die meisten Vertreter dieses Sternzeichens - wenn sie sich überhaupt ehetechnisch einfangen lassen - sich erst im fortgeschrittenen Alter, also Richtung Mitte 40, Anfang 50 in den Hafen der Ehe lotsen lassen. Aber vorher würde es eben auch wenig Sinn machen. Deshalb: abwarten und zugreifen!

Fisch

Fische gelten gemeinhin als sehr romantisch, aber eben auch als sehr verletzlich. Was also siegt? Der romantische Wunsch nach einer ewigen Liebe mit Besiegelung vor dem Traualtar oder die Angst, verletzt zu werden? Die Antwort ist klar: Natürlich siegt die Liebe. Denn Fische träumen einfach von der großen Liebe mit allem Drum und Dran. Und dazu gehört eben auch, dass man sich einander verspricht, sich ewig zu lieben und zu achten.

Bis jedoch der passende Partner für all diese großen Träume gefunden wurde - unter einem Seelenverwandten geht es für den Fisch nun mal nicht - kann schon mal etwas Zeit vergehen. Aber spätestens wenn die 30 sich zeigt, dürfte der sweete Fisch unter der Haube sein.

Stier

Wer im Sternzeichen Stier geboren ist, dem wird meist nachgesagt, dass er recht bodenständig und realistisch gestrickt sei. Deshalb ist ihm auch eine ernste und tiefgehende Beziehung zu seinem Seelenmenschen so wichtig. Das erdet ihn und gibt ihm die Sicherheit im Leben.

Was so solide klingt, hat jedoch einen Haken. Gerade WEIL der Stier die Ehe so ernst nimmt, wird er sich nicht unüberlegt hineinstürzen. Vorher wird er gründlich abwägen, getreu dem Motto: "Drum prüfe, wer sich ewig bindet." Wenn er jedoch einmal JA gesagt hat, dann ist er der treuste, beste Ehepartner, den man sich vorstellen kann.

Widder

Der Widder gehört zu den gehörnten Sternzeichen und was das bedeutet, wird wohl jedem bekannt sein: Der Widder ist schon sehr selbstbewusst, will nicht selten mit dem Kopf durch die Wand und weiß recht genau, was er will und was nicht. Gleichwohl besitzt er diese ganz besondere Art, sich für Dinge zu begeistern und liebt einfach die Lust am Leben und am Abenteuer.

Kein Wunder also, dass es durchaus vorkommen kann, dass er mehr als nur einmal im Leben verheiratet ist. Denn mit Verve wirft er sich ins Zeug, wenn es um große Gefühle und Romantik geht, aber genauso schnell kann er eben auch wieder scheitern. Deshalb sollte ein Widder nicht zu früh heiraten, sondern erst um die 30 / Mitte 30. Dann stehen die Chancen gut, dass er aus seinen Fehlern gelernt hat und ein fantastischer, absolut verlässlicher Lebenspartner wird.

Zwilling

Dem Zwilling wird ja gerne nachgesagt, dass er flatterhaft sei und Abwechslung und Inspiration zum Leben so sehr wie die Luft zum Atmen brauche. Wie soll er sich da für ewig und immer festlegen können? Genau das macht es eben so kompliziert, den Zwilling vor den Traualtar zu manövrieren. Aber es lohnt sich, um ihn zu kämpfen, denn ähnlich wie beim Wassermann ist mit dem Zwilling das Leben immer etwas schillernder und bunter.

Das ideale Alter für den Zwilling zum Heiraten? Das dauert etwas. Denn der ständig zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt schwankende Zwilling muss behutsam auf das "für immer" vorbereitet werden. Deshalb wäre Mitte 30 ein guter Moment, um ihn einzufangen.

Video: Liebeshoroskop: Welches Sternzeichen passt zu mir?

Krebs

Im Zeichen des Krebses Geborene sind wie geschaffen für eine verlässliche, tiefe Liebesbeziehung. Und somit natürlich auch für die Ehe. Der Krebs ist einfach ein absoluter Familienmensch und liebt es, ihm nahestehende Menschen um sich herum zu haben. Ein Ring am Finger kann ihn da nur noch mehr in seinen Gefühlen unterstützen.

Wenn sich der Krebs also mal so richtig verliebt hat, dann gehört für ihn auch die Ehe mit allem Drum und Dran dazu. Das kann dann auch schon mal im Alter von Mitte 20 sein. Wenn es eben passt, dann passt es. Und natürlich hat der Krebs auch ein gutes Händchen dafür, eine Hochzeit mehr als romantisch und unterhaltsam zu zelebrieren. Besser geht's nicht.

Löwe

Auch der Löwe ist ein toller Ehepartner, den man sich schnappen sollte. Er ist extrem fürsorglich, loyal und verlässlich und er ist eine starke Schulter für seinen Partner. Gleichwohl ist für den Löwen die Ehe eine große Sache. Da wird nichts überstützt oder vorschnell entschieden. Und so ist auch für den Löwen, damit er sich gut und sicher fühlt, eher mit Ende 30 die Zeit für die Ehe gekommen.

Wenn man ihn dann in den Hafen der Ehe geleitet hat, wird man sich auf einen Partner freuen können, mit dem man Pferde stehlen kann und der einem immer treu zur Seite stehen wird. Man muss nur damit klar kommen, dass der Löwe eben eine kleine Rampensau ist, der man die große Bühne gönnerhaft überlassen sollte. Wer damit klar kommt, sollte sich den Löwen auf jeden Fall angeln und die Geduld aufbringen, auf den für ihn richtigen Zeitpunkt für die Ehe zu warten. Der Moment kommt bestimmt, und es lohnt sich zu warten.

Jungfrau

Die Jungfrau ist dafür bekannt, dass sie ganz genaue Vorstellungen davon hat, wie ihr Leben aussehen soll. Klar, dass da auch die eigene Hochzeit nicht rein zufällig über sie hereinplatzt. Die Jungfrau zweifelt eigentlich nie wirklich im Leben. Und da im Leben der Jungfraugeborenen alles recht strukturiert ist, neigt sie auch dazu, recht früh schon über ihre Hochzeit nachzudenken. Denn wenn sie sich sicher sind, dann können Jungfrauen eben direkt Nägel mit Köpfen machen.

Da die Jungfrau jedoch ständig irgendetwas plant und realisiert, sollte sie besser etwas warten, sonst geht das Traumprojekt Ehe vor lauter anderen Dingen leicht unter. Schließlich plant die Jungfrau in den 20ern ihre Zukunft, samt Karriere, Eigenheim und nicht weniger als die Verwirklichung ihrer größten Träume. (Und sie gehört eben auch zu den Sternzeichen, bei denen das wie von Zauberhand immer funktioniert.) Dennoch, liebe Jungfrauen: Geht es langsam an. Es wäre schade, wenn die Hochzeit nur einer von vielen Terminen ist. Bestes Alter für euch also: Um die 30.

Waage

Die Waage liebt die Harmonie und sucht immer nach dem ausgleichenden Moment in ihrem Leben. Sie wartet deshalb auf den Seelenmenschen, der ihr das geben kann. Und dafür ist sie auch bereit länger zu warten. Mit Anfang / Mitte 20 wird man sie deshalb kaum vor dem Traualtar vorfinden. Gut Ding will eben Weile haben.

Wenn sie dann jedoch innerlich gefestigt ist und ihren Traumpartner gefunden hat, ist sie auch bereit, sich fest zu binden. Der perfekte Zeitpunkt für die Waage ist deshalb Mitte 30. Mit 35 hat man seinen Weg meist gefunden, ist selbstbewusst und stark genug, um zu sagen, was man will und was nicht. So geht es auch der Waage. Und so kann sie sich endlich fallen lassen und ihrer großen Liebe ihr Jawort schenken. Sie vor diesem Moment zu etwas zu drängen, wäre sinnlos.

Skorpion

Der Skorpion gilt ja immer gemeinhin als schwierig, nachtragend und misstrauisch. Dabei steckt tief in ihm ein großer Romantiker, der sich nach Nähe und Vertrautheit sehnt. Dumm nur, dass der Skorpion seinen eigenen Gefühlen nicht traut und so immer ein wenig in der Muscheltaktik verharrt.

Wer jedoch den Skorpion kennt, weiß, dass er - so verschlossen er auch nach außen hin wirken mag - innerlich ein sehr leidenschaftlicher Mensch ist. Die ganz große Liebe, wilde Gefühle, Diskussionen, herzzerreißende Szenen - das ist eben die Welt des Skorpions. Und dafür liebt man ihn auch. Gleichwohl muss man sagen: Er ist nicht für die Ehe geboren. Und wer ihn ehelichen will, der muss wahrlich Geduld aufbringen, um ihm seine Ängste zu nehmen. Daher gibt es auch nicht das perfekte Alter für ihn um zu heiraten. Es wird eher spät sein, eher in den 40ern, aber letztlich kommt es auf das Vertrauensverhältnis zu seinem Partner an, wann genau er ja sagen kann. Geduld!

Schütze

Wer im Sternzeichen des Schützen geboren ist, der ist ein Idealist, ein Träumer, begeisterungsfähig und ungebändigt. Das gibt ihm diesen speziellen, ewig jugendlichen Charme, der den Schützen so besonders macht. Aber bei all den wilden Plänen und Träumen und all dem, was der Schütze noch entdecken und ergründen will, bleibt eben auch (noch) kein Platz für die Ehe.

Zumal der Schütze sehr freiheitsliebend ist, gerne reist und sich deshalb noch nicht festlegen mag. Das beste Alter für ihn ist deshalb eher Anfang 40. Dann kommt er langsam zur Ruhe (so richtig natürlich nie) und sehnt sich nach einem Partner, der mit ihm gemeinsam durch sein spannendes, umtriebiges Leben geht. Langweilig wird es mit einem Schützen an der Seite definitiv nicht. Wer also sein Herz erringt, erhält einen definitiv mitreißenden Ehepartner.

Nach mehr Themen rund um die Sternzeichen und die Liebe findest du hier:

Achtung, Streit! Diese Sternzeichen passen überhaupt nicht zusammen

Hochzeit nach Sternzeichen: SO sieht deine Traumhochzeit aus!

Wasser, Erde, Feuer, Luft: Die Sternzeichen & die 4 Elemente

Achtung: DAS sind die Fremdgänger unter den Sternzeichen!

 

Diese Videos könnten dir auch gefallen

Noch mehr verwandte Artikel