Home / Job & Geld / Job & Karriere / Allgemeinbildungs-Queen: 6 Tipps, um dein Wissen aufzubessern

© Getty Images
Job & Geld

Allgemeinbildungs-Queen: 6 Tipps, um dein Wissen aufzubessern

von Tanja Koch Veröffentlicht am 9. Mai 2019

Vom Einstellungstest bis hin zum Gespräch auf der Familienfeier - eine breite Allgemeinbildung ist in vielen Situationen nützlich. Mit unseren Tipps und unserem Quiz kannst du es ganz easy aufbessern.

Du möchtest dein Allgemeinwissen verbessern in Bereichen wie Geschichte, Kunst, Musik oder Wissenschaft? Willst bei Gesprächen über aktuelle gesellschaftliche Themen mitreden können? Oder hast bald ein Bewerbungsgespräch, bei dem Allgemeinwissen abgefragt wird?

Keine Sorge. Auch wenn das Ziel, eine gute Allgemeinbildung zu haben, bei all den Infos und Fakten unerreichbar wirkt: Schon mit kleinen Maßnahmen kannst du dir schnell neues Allgemeinwissen aneignen.

Wir haben sechs Tipps für dich zusammengestellt. Bei allen Tipps ist eine gewisse Routine wichtig. Sie einen Nachmittag anzuwenden, bringt dich also nicht weiter. Nimm dir stattdessen jeden Morgen oder Abend eine halbe bis eine Stunde Zeit, um dein Allgemeinwissen zu verbessern.

Du weißt gar nicht, wie es um dein Allgemeinwissen steht? Weiter unten kannst du deinen aktuellen Stand in unserem Test überprüfen..

Schlechte Allgemeinbildung? So sprichst du über Stärken und Schwächen im Vorstellungsgespräch

1. Allgemeinwissen verbessern durch Lesen

Dieser Tipp ist fast zu offensichtlich, um ihn aufzuschreiben: Wer Wissen über ein Thema erlangen möchte, soll darüber lesen. Doch was genau eignet sich am besten, um sein Allgemeinwissen zu verbessern - Bücher, Zeitschriften oder Zeitungen?

Wenn du bei Gesprächen auf Familienfesten oft das Gefühl hast, nicht mitreden zu können, solltest du dich vor allem auf Tageszeitungen und Zeitschriften fokussieren. Dort erlangst du Wissen über aktuelle Themen aus Bereichen wie Politik, Kultur oder Sport. Wenn du lieber auf einem Bildschirm liest, kannst du auch ein Online-Abo abschließen. Diese sind oft günstiger. Sparen kannst du auch, indem du die Angebote deiner örtlichen Bücherei wahrnimmst.

Möchtest du tiefer in bestimmte Themen einsteigen - entweder aus dem oben genannten oder anderen Bereichen - solltest du Bücher lesen. Wer kein Geld hat, ständig neue Titel zu kaufen, kann auf Flohmärkten schauen, die "Gebraucht"-Option von Amazon oder einen Bibliotheksausweis nutzen. Auch E-Books, die du auf Geräten wie Tolino oder Kindle lesen kannst, sind oft günstiger als die Print-Versionen.

"Das große Buch der Allgemeinbildung" kannst du hier bei Amazon bestellen.

Lust auf mehr Lektüre? Dann verraten wir dir hier 10 Bücher, die man gelesen haben muss!

2. Allgemeinwissen verbessern mithilfe von Hörbüchern und Podcasts

Du liest gar nicht gern? Dann gibt es mit Sicherheit auch Podcasts oder Hörbücher zu den Themen, die dich interessieren. Ob beim Kochen oder auf dem Weg zur Arbeit - lass dich einfach nebenbei mit Wissen berieseln.

Hörbücher kannst du einzeln kaufen, aber auch bei Anbietern wie Spotify oder Audible im Abo hören. Podcasts findest du ebenfalls bei Spotify, aber auch bei Soundcloud, iTunes und den einzelnen Websites der Anbieter.

3. Allgemeinwissen verbessern mithilfe von Apps

Allgemeinwissen verbessern für unterwegs funktioniert auch mit speziellen Wissens-Apps. Ein Beispiel ist "getucated". Die App, die rund 7 Euro kostet, besteht aus einer Wissensmatrix, einem Quiz und der Möglichkeit, die App zu einem staatlich zertifizierten Fernlehrgang "Studium Generale" upzugraden (rund 70 Euro).

Im Basis-Programm hast du Zugang zu Wissen aus acht Themenfeldern über sechs historische Epochen-Die kurzen Textabschnitte sind mit 500 Bildern illustriert.

Bei anderen Wissens-Apps hingegen steht das spielerische Lernen im Vordergrund. "Wissenstraining. Das Quiz" zum Beispiel speichert deinen Spielfortschritt und passt sich deiner Leistung an.

4. Allgemeinwissen verbessern mithilfe von Spielen

Alleine lernen ist langweilig? Dann kannst du dein Allgemeinwissen verbessern, indem du Gesellschaftsspiele spielst. Die Möglichkeiten beginnen beim klassischen Karten-Quiz, reichen über Trivial Pursuit bis hin zu ganz modernen Spielen wie "Alleswisser", das sich dank der zugehörigen App je nach Alter und Leistung individualisieren lässt.

Das Spiel "Alleswisser" kannst du hier bei Amazon bestellen.

5. Allgemeinwissen verbessern durch Gespräche

Auch durch Gespräche mit Freunden und Kollegen kannst du dein Allgemeinwissen verbessern. Zwar kannst du vielleicht nicht so gut mitreden und wirst dich wohl "outen" müssen, was dein Allgemeinwissen angeht. Doch würdest du einfach das Thema wechseln oder dir ein anderes soziales Umfeld suchen, würdest du diese Chance, dein Allgemeinwissen zu verbessern, einfach verstreichen lassen.

Da wir uns mit Emotionen verbundenes Wissen meist besser merken können, kann es sogar sein, dass diese Art, dein Allgemeinwissen zu verbessern, für dich besonders effektiv ist. Denn anders als bei einem trockenen Sachbuch, erfährst du bei Gesprächen auch die Meinung deiner Freunde oder Kollegen.

Vielleicht kannst du dir sogar angewöhnen, dich einmal pro Woche mit einer Person auf einen Kaffee treffen, von der du weißt, dass du viel von ihr lernen kannst?

6. Allgemeinwissen verbessern beim Fernsehen

Ähnlich wie der Podcast ist das Fernsehen eine eher passive Art, dein Allgemeinwissen zu verbessern. So kannst du nach einem anstrengenden Arbeitstag zum Beispiel Dokumentationen, Nachrichtensendungen oder Talkshows ansehen und so ohne große Mühe noch etwas lernen.

Auch Quizshows wie "Wer wird Millionär?" oder auf wahren Begebenheiten beruhende Spielfilme helfen dir, dein Allgemeinwissen zu verbessern. Weniger zeitintensiv aber mindestens genauso informativ sind die beliebten TED-Talks. Das sind kurze Vorträge, die auf einer Website der Innovations-Konferenz TED bereitgestellt werden. Die Inhalte reichen von Feminismus über Digitalisierung bis hin zum Thema "Wie Bäume miteinander sprechen".

Mach den Test: Wie gut ist deine Allgemeinbildung?

Weitere Tipps zum Thema Erfolg und Wissen findest du hier:

Expertin erklärt: So überwindest du deine Prüfungsangst

Erfolgreiche Menschen halten sich an DIESE 4 simplen Regeln

Faul sein und trotzdem mehr schaffen? Warum Nichtstun total produktiv ist

von Tanja Koch