Home / Job & Geld / Job & Karriere / Büro dekorieren: 5 Ideen für einen produktiven Arbeitsplatz

© Getty Images
Job & Geld

Büro dekorieren: 5 Ideen für einen produktiven Arbeitsplatz

von Nicola Pohl Veröffentlicht am 17. Oktober 2019

Ihr möchtet euren Arbeitsplatz verschönern? Wir verraten euch die besten Ideen, um euer Büro zu dekorieren – und ganz nebenbei für mehr Motivation zu sorgen.

Egal, ob zuhause am Schreibtisch oder im Büro: ein einladender Arbeitsplatz trägt deutlich zu unserer Produktivität und Motivation bei. Ihr möchtet einen gemütlichen Schreibtisch, an dem ihr gerne arbeitet? Dann hätten wir ein paar Ideen, wie ihr den Arbeitsplatz in eurem Büro dekorieren und funktional gestalten könnt, ohne dass er überladen wirkt.

Büro dekorieren: Was ist erlaubt?

Auch auf der Arbeit gestalten wir unseren Schreibtisch natürlich gerne individuell, um uns wohl zu fühlen. Doch was ist beim Büro dekorieren eigentlich erlaubt?

Gesetzlich betrachtet haben Arbeitnehmer zumindest keinen Anspruch darauf, ihr Büro zu dekorieren. In der Regel heißt das aber nicht, dass persönliche Deko am Arbeitsplatz verboten ist, sondern dass die Möglichkeiten vom Arbeitgeber abhängen. Je nachdem, wie locker die Atmosphäre in eurem Job ist, kann es stark variieren, was bei euch erlaubt ist und was nicht. Arbeitet ihr in einem kreativen Job, seid ihr beim Büro dekorieren vermutlich freier, als wenn ihr in einer Anwaltskanzlei arbeitet.

Wichtig beim Büro dekorieren ist zudem, dass die Brandschutzbestimmungen eingehalten werden. Deshalb dürfen normalerweise keine Kerzen oder zusätzlichen Elektrogeräte auf dem Schreibtisch stehen oder benutzt werden. Falls ihr bei eurem Beruf häufig Kontakte zu Kunden oder Geschäftspartnern habt, kann auch das eine Rolle bei der Auswahl eurer Bürodekoration spielen und ein Grund sein, warum euer Arbeitgeber ein Wörtchen mitzureden hat.

Und zu guter Letzt solltet ihr beim Büro dekorieren natürlich auch an eure Arbeitskollegen denken, wenn sie im selben Raum sitzen wie ihr. Denn nur, weil ihr es vielleicht kunterbunt mögt und überall Urlaubssouvernirs verteilen möchtet, muss das noch längst nicht euren Kollegen gefallen. Ein guter Mittelweg ist also auch hier die Lösung.

1. Schreibtisch-Aufbewahrung beim Büro dekorieren

Nichts ist wohl schlimmer als ein völlig zugestellter Schreibtisch, auf dem man nichts mehr wiederfindet. Bevor ihr also überhaupt euer Büro dekorieren könnt, solltet ihr zunächst für Ordnung auf eurem Schreibtisch sorgen. Denn auch die Schreibtisch-Aufbewahrung bietet viele Möglichkeiten.

Richtig praktisch und gleichzeitig schön sind sogenannte Mini-Kommoden für euren Arbeitsplatz. In den kleinen Schubladen lassen sich Papierkram, Notizen und Stifte optimal verstauen. Aber auch kleine Körbe und Stiftehalter eignen sich super zum Dekorieren des Schreibtischs. So sieht euer Arbeitsplatz immer aufgeräumt aus und ihr habt trotzdem alles griffbereit.

2. Büro dekorieren, um die Motivation zu steigern

Gehört ihr zu den Menschen, die öfter mal von Trägheit übermannt werden? Dann haben wir den ultimativen Tipp fürs Büro dekorieren: Besorgt euch Bilder oder Letterboards mit motivierenden Sprüchen. Durch ihr schlichtes Design lassen sie euren Arbeitsplatz nicht überladen wirken, aber sorgen gleichzeitig dafür, dass euer Büro direkt viel hübscher aussieht. Habt ihr jeden Tag auf der Arbeit motivierende Sprüche im Blick, kann das langfristig eure Motivation fördern.

Motivierende Spruchbilder für euer Büro findet ihr zum Beispiel hier bei Amazon.

3. Büro dekorieren: Bilder fürs Büro

Sitzt ihr alleine oder mit nur einigen Kollegen in einem Raum, könnt ihr auch die Wand in eurem Büro dekorieren. Denn Bilder erzeugen mit wenig Aufwand eine große Wirkung: Sie bringen Farbe in den Raum und können die Stimmung verbessern.

Falls motivierende Sprüche nicht so euer Ding sind, eignen sich natürlich auch jegliche andere Motive. Ihr solltet bei eurer Bildauswahl bloß beachten, dass es ein stimmiges Thema oder Farbschema gibt, damit euer Arbeitsplatz nicht zu unruhig wirkt. Bilder in sanften oder gedeckten Farben eignen sich beispielsweise gut.

4. Büro dekorieren mit Pflanzen

Grün liegt voll im Trend – und zwar nicht nur zuhause, sondern auch im Büro. Bereits ein oder zwei Pflanzen im Büro oder auf dem Schreibtisch lassen den Raum viel frischer wirken. Anders als bei anderer Bürodekoration mag fast jeder Pflanzen und sie haben sogar den praktischen Vorteil, dass sie die Raumluft verbessern können.

Habt ihr nicht so den grünen Daumen? Dann greift zu Sukkulenten oder Kakteen! Auch die haben ihr "Oma-Image" längst verloren und sind mittlerweile total angesagt. Und pflegeleicht sind sie obendrein auch noch.

5. Büro dekorieren: Schreibtisch Ideen

Der Gesamteindruck zählt, doch beim Büro dekorieren, solltet ihr auch speziell an euren eigenen Schreibtisch denken. Neben einem Ordnungssystem kann nämlich die passende Deko für gute Stimmung sorgen. Perfekt für den Job sind beispielsweise Tischkalender, Memoboards zum Sammeln von Ideen und Notizen oder eine schöne Uhr.

Natürlich tragen aber vor allem einige ausgewählte, persönliche Gegenstände zum Wohlfühlfaktor am Arbeitsplatz bei: Fotos oder kleine Souvenirs erzielen eine große Wirkung. Und gönnt euch ab und zu ruhig selbst mal einen Blumenstrauß. Der verbreitet gute Laune am Arbeitsplatz, versprochen!

Business-Outfit: Darauf kommt es bei der Büromode WIRKLICH an!

Noch mehr Tipps zum Thema Job:

Arbeitszimmer einrichten: Mit diesen Tricks wird's Instagram-tauglich!

Homeoffice: Warum mehr Firmen die Arbeitsform erlauben sollten

Gestresst? Mit diesen 11 Tipps verbesserst du deinen Joballtag

von Nicola Pohl