Home / Liebe & Psychologie / Kamasutra / Diese 4 Sex-Stellungen sind komplett überbewertet

Liebe & Psychologie

Diese 4 Sex-Stellungen sind komplett überbewertet

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 14. Januar 2020
© iStock

Was nach jede Menge Spaß und Leidenschaft klingt, kann in der Realität buchstäblich zum Krampf werden. Hier kommen 4 Sex-Positionen, die vollkommen überbewertet sind.

Mein Luxusbett, mein Astralkörper, meine Akrobatikkunst - wer so an eine heiße Nummer rangeht, dessen erotisches Vorhaben kann mitunter ganz schön floppen.Schließlich geraten Leidenschaft und Lust vor lauter Performance-Denken eher in den Hintergrund.

Zumindest wenn man glaubt, dass man sich mit besonders ausgefallenen Sexpositionen oder angesagten Nummern etwas beweisen muss! Wir sagen: Nur weil es offenbar zum guten Ton gehört, muss man noch lange nicht alles mitmachen. Schließlich wollen wir Spaß im Bett haben – oder halt irgendwo anders ...

Also: Wenn euch die Lust packt, könnt ihr euch diese (S)Experimente sparen, denn Nummern wie diese werden generell viel zu hochgepriesen:

1. Sex unter der Dusche

Ein heißer Strahl von oben, dein Gewicht auf seinen Hüften und um euch herum die Duschkabine! Da gilt hauptsächlich eins: Die garantierte Beinbruch-Gefahr, schließlich ist dieses Vergnügen einfach nur extrem rutschig. Und das kann einem wirklich den Spaß nehmen.

Versteh uns nicht falsch, nichts gegen ein feuchtes Vorspiel unter der Dusche! Aber finalisieren könnt ihr die Nummer dann auf dem Bett oder warum nicht einfach gleich auf dem flauschigen Badezimmer-Teppich?

Auch ganz schön heiß: Sex in der Badewanne. Im Video zeigen wir euch die besten Stellungen:

Lesetipp: 10 bequeme Stellungen für Sex in der Dusche

2. Sex im Flugzeug

Willkommen im Mile High Club! So oder so ähnlich könnte die Auszeichnung lauten, wenn ihr es auf einer engen Flugzeug-Toilette geschafft habt, mehr oder weniger leidenschaftlich zu kopulieren.

Und da liegt es in der Natur der Sache, dass das weder eine bequeme noch eine zeitintensive Sache wird, sondern eher eine flotte Nummer in einer platzsparenden Kunststoff-Kabine.

3. Die 69

Klingt ja eigentlich ganz praktisch, wenn nicht sogar vielversprechend: Die 360-Grad-Nummer verspricht Oral-Sex, bei dem beide gleichzeitig auf ihr Kosten kommen. Aber ist das wirklich so?

​Tatsächlich ist es ab einem bestimmten Grad der Erregung eine ganz schöne Herausforderung, sich noch auf den anderen zu konzentrieren. Und der geht dann schlichtweg leer aus.

Lest auch: Stellung 69: Tipps und Tricks für die heiße Nummer

4. Sex im Stehen

Also wenn dein Partner nicht gerade Oberarme wie Arnold Schwarzenegger in seinen besten Zeiten hat, dann solltet ihr von der wackeligen "Ich stämme dich die Wand hoch und halte dich hüfthoch, um in dich einzudringen"-Nummer einfach absehen.

Denn kein normal trainierter Mann kann eine normalgewichtige Frau solange halten, bis beide auf ihre Kosten gekommen sind.

Die können WIRKLICH was: Die Top 10 Stellungen für euren Orgasmus

von Fiona Rohde