Home / Living / Kochen & Backen

Living

Banane schälen: Diesen Fehler macht fast jeder!

von Ann-Kathrin Schöll Erstellt am 27. Juli 2020
Banane schälen: Diesen Fehler macht fast jeder!© unsplash.com/giorgio-trovato

Wetten, dass du deine Bananen bisher immer falsch geschält hast? Wir verraten, wie es richtig geht und was du nach dem Bananeschälen unbedingt machen solltest.

Hast du schon mal darüber nachgedacht, wie du eine Banane schälst? Für die meisten gibt es nur einen einzigen Weg: Sie nehmen die Banane, knicken den Stil nach unten und schälen sie. Anders geht's doch auch gar nicht, oder?

Doch, es geht - und sogar viel besser. Denn wenn man die Banane richtig schält, ist auch ein anderes nerviges Problem Geschichte: die Fäden!

Für viele sind die Fäden, die nach dem Schälen an der Banane hängenbleiben, ein absolutes No-Go. Also wird herumgefummelt, bis auch das kleinste Fadenstück beseitigt ist. Das ist nervig und kann man auch einfacher haben.

Im Video zeigen wir dir den Trick:

Video von Esther Pistorius

Banane schälen ohne Fäden: So einfach geht's!

Alles, was du tun musst, um das nervige Fädenproblem bei Bananen ein für alle Mal zu beenden, ist die Banane umzudrehen. Du schälst sie also nicht vom Stil an, sondern von unten. Die Vorteile: Die Fäden bleiben nicht an der Banane haften, die Banane lässt sich leichter schälen und wird nicht zerdrückt. So schälen übrigens auch unsere haarigen Affen-Verwandten ihre Bananen.

Auch spannend: Nudeln kochen: Diese 7 Fehler machen wir alle!

Nach dem Bananeschälen unbedingt Hände waschen

Und noch einen Fehler begehen wahrscheinlich die meisten von uns beim bzw. nach dem Bananeschälen: Wir waschen uns nicht die Hände. Vor diesem Fehler warnt sogar die Verbraucherzentrale Bayern.

Anlass zur Sorge sind die Rückstände von gesundheitsgefährdenden Pflanzenschutz- und Anti-Schimmel-Mitteln, die sich auf den Bananenschalen befinden. Schält man die Banane, befinden sie sich auf den Händen und können leicht in den Organismus gelangen. Besonders betroffen seien Bananen aus konventionellem Anbau. Auf den Schalen von Bio-Bananen finden sich dagegen keine bzw. viel weniger Schadstoffe.

Lesetipp: Brot aufbewahren: Diese Fehler macht fast jeder!

Kindern nur geschälte Bananen geben

Übrigens: Laut Ernährungsexperten der Verbraucherzentrale sollten Kinder Bananen nicht selbst schälen eben wegen der Schadstoffbelastung auf und in der Schale. Dem Nachwuchs also immer nur geschälte Bananen in die Hand geben.

Falls die Kleinen aber unbedingt selbst schälen wollen, dann greif zu fair gehandelten Bio-Bananen. Die sind nicht nur unbedenklicher, was die Pestizide angeht, sondern auch mit besseren Arbeitsbedingungen in den Anbaugebieten verbunden. Noch dazu sind Fair-Trade-Bio-Bananen schonender für die Umwelt als konventiell angebaute Bananen. Win, win, win, also.