Home / Living / Kochen & Backen / Schneller Kuchengenuss: Das sind die 3 leckersten Blechkuchen-Rezepte!

© unsplash.com
Living

Schneller Kuchengenuss: Das sind die 3 leckersten Blechkuchen-Rezepte!

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 15. Juni 2017
34 683 mal geteilt

Jetzt wandert das Backglück im Quadrat direkt auf eure Teller. Unsere herrlich-lockeren Blechkuchen werdet ihr einfach lieben!

Blechkuchen sind die beste Wahl, wenn's mal schnell gehen muss. Die Kuchen-Rezepte sind einfach, die Zutatenlisten nicht allzu lang und ihr braucht noch nicht einmal spezielle Kuchenformen.

Vor allem bei Geburtstagsfeiern, dem Kaffeeklatsch oder der Kinderparty kommen Blechkuchen extrem gut an. Aber auch für spontanen Besuch sind sie ideal. Sie lassen sich perfekt in kleine Stücke portionieren und machen auf schnelle und leckere Weise viele Gäste glücklich.

Schneller Kuchengenuss: Grenzenlose Vielfalt direkt vom Blech

Als unterste Schicht der Blechkuchen eignet sich ein einfacher Kuchenteig, wie zum Beispiel Hefe- oder Mürbeteig. Hierfür hat man die Zutaten eigentlich sowieso immer im Haus. Belegt wird der Teig dann mit allem, was euch schmeckt: Von Streuseln über saisonales Obst bis zur sahnigen Creme. Die einzelnen Komponenten lassen sich natürlich auch wunderbar kombinieren. So ist beispielsweise ein Kirschstreusel ein absoluter Hochgenuss.

Abseits der Standard-Blechkuchen gibt es jede Menge Rezepte, die nur darauf warten, von euch ausprobiert zu werden. Drei davon haben wir für euch zusammengestellt. Serviert euren frisch gebackenen Kuchen vom Blech mit einem Klecks Sahne, Schmand oder Vanilleeis - unwiderstehlich gut.

Rezept für karamelligen Apfel-Blechkuchen

Ihr braucht:

  • 250 Gramm Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 200 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Rohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 225 Gramm Butter
  • ​235 ml Wasser
  • 120 ml Buttermilch
  • 2 Eier (Größe L)
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 200 Gramm Granny Smith Äpfel, geschält und gehackt

    Für die Glasur:
  • ​110 Gramm Butter
  • 60 ml Milch
  • 375 Gramm Puderzucker, gesiebt
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 60 ml Karamellsauce

Und so geht's:
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech fetten. In einer großen Schüssel Mehl, Natron, Salz, Zucker, Ruhrzucker und Zimt vermengen.

In einem Topf bei mittlerer Hitze Butter und Wasser erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Alles zum Kochen bringen. Topf vom Herd nehmen und die Mehlmischung einrühren. Buttermilch, Eier und Vanille-Extrakt dazugeben. Vorsichtig die Apfelstücke unterheben.

Teig aufs Backblech füllen und glatt streichen. Im Ofen circa 20 Minuten backen. Danach für mindestens 10 bis 15 Minuten auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Für die Glasur Butter und Milch erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Puderzucker nach und nach einrühren. Vanille-Extrakt und Karamellsauce unterheben. Glasur über den warmen Kuchen gießen und mindestens 15 Minuten trocknen lassen. ​

Rezept für erfrischenden Limetten-Blechkuchen

Ihr braucht:

  • 320 Gramm Mehl
  • 400 Gramm Zucker
  • 330 ml Buttermilch oder Milch
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 100 Gramm Palmin
  • 4 Eiweiß
  • 1 TL Vanillezucker
  • Saft von einer Limette
  • 30 - 90 Gramm Gelatine, in Pulverform
  • 1 Messerspitze Lebensmittelfarbe, grün

    Für das Frosting:
  • 55 Gramm Butter, weich
  • 110 Gramm Frischkäse, weich
  • 240 Gramm Puderzucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 TL Limettensaft
  • Limettenzesten (von Bio-Limette)
  • 1 - 2 TL Milch

Und so geht's:
Backofen auf 175 Grad vorheizen. Alle Zutaten für den Kuchen in einer großen Schüssel vermengen. Ein Backblech fetten und Teig darauf gleichmäßig verstreichen. Kuchen im Ofen 20 - 22 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.

Für das Frosting Butter und Frischkäse cremig aufschlagen. Puderzucker, Vanille-Extrakt, Limettensaft, Limettenzesten und Milch glatt rühren. Kuchen damit bestreichen. Wer mag garniert den Kuchen vorm Servieren noch mit bunten Streuseln.

Rezept für lockeren Rhabarberkuchen vom Blech

Ihr braucht:

  • 235 ml Wasser
  • 225 Gramm Butter
  • 240 Gramm Mehl
  • 450 Gramm Zucker
  • 1 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 115 Gramm Schmand
  • 2 Eier
  • 1 ½ TL Mandelaroma
  • ca. 350 g Rhabarber

Und so geht's:
Backofen auf 175 Grad vorheizen. Rhabarber waschen, gründlich schälen und in Stücke schneiden. Backblech fetten. Wasser und Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze aufkochen. Dann vom Herd nehmen.

In der Zwischenzeit in einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Natron und Salz vermischen. In einer kleinen Schüssel Schmand, Eier und Mandelaroma verrühren. Eier-Mischung nach und nach unter die Mehl-Mischung heben. Wasser-Butter-Gemisch einrühren.

Teig auf das Backblech füllen und glatt streichen. Die Rhabarberstücke gleichmäßig darauf verteilen. Den Blechkuchen Ofen circa 15 - 20 Minuten backen.

Auch lecker: Zitronenkuchen mit Mohn

Lust auf Torte? Klickt euch durch die verrücktesten Exemplare!

Auch auf gofeminin: Verrückte Torten

Cakeporn: Total verrückte Torten © Instagram / Cake
von Esther Tomberg 34 683 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen