Home / Lifestyle / Kochen & Backen / Einfache Rezepte

Brokkoli-Schinken-Auflauf: Ideal für die Low-Carb-Ernährung

von Olivia Winter ,
Brokkoli-Schinken-Auflauf: Ideal für die Low-Carb-Ernährung© Getty Images

Wer hat je behauptet, die Low-Carb-Ernährung könne nicht auch unfassbar lecker sein? Probiert unseren Brokkoli-Schinken-Auflauf – und entdeckt euer neues Lieblingsrezept.

Keine Kartoffeln, Pasta, Reis oder Brot – die Low-Carb-Ernährung kann auf den einen oder anderen manchmal ganz schön abschreckend wirken. Dabei kann kohlenhydratreduzierte Ernährung so unglaublich gut sein, dass man rein gar nichts vermisst. So wird es euch bestimmt auch gehen, wenn ihr unseren Brokkoli-Schinken-Auflauf zum ersten Mal probiert.

Ganz nebenbei bemerkt ist das Gericht eine richtige Eiweißbombe! Der Brokkoli selbst steckt voller Proteine und kann mit einer beachtlichen Menge an Vitamin C punkten. Der Schinken ist ebenfalls eiweißreich und sorgt für ein einmaliges Aroma.

Dazu noch die cremige Soße und der Käse – perfekt ist das Gesamtergebnis. Pro Portion müsst ihr hier bis zu 600 Kalorien einplanen – aber für uns zählen hier die Carbs. Und davon finden sich gerade 13 g Pro Portion. Perfekt!

Lest auch: Kohlrabi-Lasagne – Klassiker mal anders

Schon gewusst? Klassische Pasta lässt sich ganz einfach auch durch Gemüse ersetzen. Wir hätten da ein Beispiel für euch:

Im Video: Kürbis-Nudeln – gesund und Low Carb

Video von Laura Dillschneider

Brokkoli-Schinken-Auflauf: Low-Carb-Rezept für Genießer

Brokkoli und Schinken geben zusammen einfach ein herrliches Geschmackserlebnis ab. Die cremige Soße und der würzige Käse runden das Ganze einfach ideal ab. Da würde man am liebsten gleich zwei Portionen verputzen.

Das braucht ihr:
Für 4 Portionen:

  • 1 Kopf Brokkoli
  • 200 g Kochschinken
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 200 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss, gerieben
  • 150 g Emmentaler, gerieben
  • Nach Belieben: frische Kräuter

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Brokkoli gründlich putzen und dann in Röschen teilen. Nach Belieben weiter zerkleinern, sodass die Stücke auch wirklich mundgerecht sind. Eine tiefe Pfanne aufsetzen und Wasser aufgießen, bis dieses circa 1 cm hochsteht. Wasser salzen, aufkochen und Brokkoli bei geschlossenem Deckel etwa sieben Minuten dünsten. Anschließend durch ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.

2. Schinken in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen und dann fein hacken.

3. Butter in einem Topf oder auch der soeben genutzten Pfanne zerlassen. Zunächst Zwiebeln glasig dünsten, dann auch den Knoblauch unterrühren. Das Ganze mit Mehl bestäuben und verrühren.

Lest auch: Geronnen, versalzen, zu scharf: 4 Tricks gegen Küchenpannen

4. Nun auch die Sahne aufgießen und alles kurz aufkochen lassen, bis sich das Mehl mit der Sahne bindet. Frischkäse einrühren und alles vom Herd nehmen. Soße mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen.

5. Brokkoli in eine große Auflaufform (hier direkt bei Amazon bestellen*) füllen und den Kochschinken darauf verteilen. Soße gleichmäßig über die Zutaten gießen. Form in den Ofen schieben und 20 Minuten backen lassen. Nach dieser Zeit den Käse darüberstreuen und weitere fünf bis zehn Minuten überbacken lassen. Vor dem Verzehr nach Belieben mit frischen Kräutern bestreuen – und genießen.

Unser Tipp: Lust auf mehr Gemüse? Ihr könnt zum Brokkoli auch Blumenkohl-Röschen mischen. Passt ebenfalls und schmeckt einfach hervorragend.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen! Ein Foto eures Auflaufs könnt ihr uns gerne bei Instagram oder Facebook schicken – wir freuen uns darauf!

* Affiliate-Link

Noch mehr Inspiration?
pinterest
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram