Home / Living / Kochen & Backen / Süßer Party-Snack: So einfach machst du Cookie Fries selber!

Living

Süßer Party-Snack: So einfach machst du Cookie Fries selber!

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 20. Oktober 2016
61 015 mal geteilt

Diese zuckersüßen Pommes aus Amerika lassen unsere Herzen höher schlagen und sorgen für kulinarische Glücksmomente.

Naschkatzen aufgepasst! Der neueste Food-Trend aus Amerika lässt schnödes Schwarz-Weiß-Gebäck und trockene Mürbetaler ziemlich alt aussehen: Cookie Fries erobern unsere Backstuben!

Cookie Fries © Pinterest/ www.delish.com/

Cookie Fries: Grenzenlose Kombinationen beim süßen Soulfood

Jeder, der Süßes mag, wird diese neue Keks-Variation lieben. Erfunden wurden die süßen Stangen in den USA. Dort gibt es die brandheiße Verführung in Dallas zu kaufen.

Angeboten werden Cookie Fries in vielen verschiedenen Sorten: Mit Schokoüberzug, Nüssen, bunten Streuseln und herrlichen Dips von Erdbeer bis Marshmallow. Mmmmh...uns läuft schon beim bloßen Anblick dieser tollen Teile das Wasser im Mund zusammen.

Cookie Fries: Der absolute Renner bei Groß und Klein

Süßes Fast Food ist einfach immer der absolute Hit! Bisher kannten wir allerdings nur Mini-Burger und Hot Dogs aus Schaumzucker und Fruchtgummi oder Cupcakes im Burger-Gewand.

Bei den Cookie Fries bestehen die Pommes nicht aus gesalzenen und frittierten Kartoffeln, sondern aus gebackenem Keksteig. Eine geniale Idee!

Vor allem auf Kindergeburtstagen oder beim gemütlichen Kaffeeklatsch könnt ihr mit den knackigen Fritten ordentlich Eindruck schinden. Diese Leckerbissen werden euch garantiert direkt aus den Händen gerissen.

Apfel Cookie Fries © Pinterest/ cincyshopper.com/

Cookie Fries: Buntes Fast Food für zu Hause

Da es die sensationellen Stängchen mit den cremigen Dips bisher leider nur in Amerika zu kaufen gibt, haben wir für euch ein ganz einfaches Rezept für Cookie Fries zum Nachbacken zusammengestellt.

Also, backt sofort los und verputzt die sagenhaft leckeren Pommes zusammen mit eurer Lieblingssoße. Auf die Plätzchen, fertig, losgedippt!

Tipp: Besonders schön sehen Cookie Fries übrigens in passenden Pommes-Tüten aus. Alternativ könnt ihr auch mit weißen Pommesschalen aus Keramik punkten. Da kommt garantiert waschechtes Imbiss-Feeling auf.

Cookie Fries © Instagram/ lovedbysteph

Cookie Fries selber backen: Einfach, schnell & super lecker

Ihr braucht:

  • 200 Gramm kalte Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 Gramm Puderzucker, gesiebt
  • 300 Gramm Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 200 Gramm Vollmilch-Kuvertüre oder Schokolade
  • bunte Streusel, zum Garnieren
  • gehackte Nüsse, zum Garnieren
  • 150 Gramm Vanillejoghurt
  • 120 Gramm Erdbeeren, püriert

​Und so geht's:
Butter in Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. Zitrone heiß abwaschen und Schale dünn abreiben. Vanillezucker, Zitronenschale, Vanilleextrakt, Puderzucker, Mehl, Ei und Salz zur Butter geben und zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig dünn ausrollen. Mit einem Messer oder einem Pizzaschneider pommesähnliche Stangen schneiden. Mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Süße Pommes circa zehn Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.

​Kuvertüre über dem Wasserbad langsam schmelzen lassen. Pommes kurz in die Kuvertüre tauchen, sodass der obere Teil bedeckt ist. Pommes auf ein Backpapier legen und mit bunten Streuseln oder Nüssen bestreuen. Erdbeeren pürieren und eventuell zuckern. Pommes mit Vanillejoghurt und Erdbeersauce zum Dippen servieren.

Lust auf noch mehr Kekse? So machst du bunte Swirl Cookies, die allen den Kopf verdrehen!

von Esther Tomberg 61 015 mal geteilt