Home / Living / Kochen & Backen / Erdbeerkuchen mit Mascarpone: Rezept für Tartelettes

Living

Erdbeerkuchen mit Mascarpone: Rezept für Tartelettes

von Ann-Kathrin Schöll Erstellt am 2. Mai 2020
67 mal geteilt
© Getty Images

Lust auf ein neues Rezept für Erdbeerkuchen, das süchtig macht? Dann probiert unsere leckeren Tartelettes mit Mascarpone-Vanille-Füllung. Diese Küchlein machen richtig was her!

Es ist Erdbeerzeit! Und wie könnten wir die besser zelebrieren als mit einem neuen Rezept für herrlichen Erdbeerkuchen. Doch dieses Mal nicht in groß, so wie wir ihn kennen, sondern im Kleinformat als hübsche Tartelettes.

Tartelettes sind französische Mini-Küchlein, die mit einer Mischung aus knusprigem Mürbeteig und fluffiger Creme für Entzückung sorgen.

Bei unseren großartigen Erdbeerküchlein treffen Mascarpone, Vanille, Erdbeeren und eine dünne Schicht Schokolade auf einen leckeren Teigboden. Klingt traumhaft, oder? Hier kommt das Rezept!

Erdbeer-Tartelettes mit Mascarpone-Creme: Geniales Rezept

Die Tartelettes sind Tartes im Miniaturformat. Ihr braucht für das Rezept also kleine Tarteförmchen (gibt's zum Beispiel hier bei Amazon*). Den Boden der französisch angehauchten Erdbeerküchlein bildet ein klassischer süßer Mürbeteig, den ihr als Erstes zubereiten solltet.

Ihr braucht diese Zutaten:
Für den Boden

  • 125 g kalte Butter
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei (Größe M)
  • 3 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Sahne
  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Vanillearoma
  • 1 TL Abrieb einer Bio-Zitrone

Zum Belegen

  • 250 g Erdbeeren

So geht die Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und 8 Tarteletteförmchen mit Öl einfetten.

Für den Mürbeteig: Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und zusammen mit Mehl, Ei, Zucker, Vanillezucker und Salz zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Mürbeteig auf die mit Mehl bestreute Arbeitsplatte geben und mit einem Nudelholz etwa 0,5 cm dick ausrollen.

Eine Tarteletteform als Ausstecher benutzen und 8 gleich große Kreise austechen. Die Teigkreise in die Tarteletteförmchen legen und fest drücken. Den Teig in den Förmchen mit einer Gabel ein paar Mal einstechen. Das sorgt dafür, dass der Mürbeteig im Ofen keine Blasen bildet.

Die Tarteletteböden bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen, bis sie eine schöne gold-gelbe Farbe haben. Danach aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus den Förmchen lösen.

Weiter geht's mit der Schokoschicht: Sie schmeckt nicht nur super lecker, sondern sorgt auch dafür, dass der Mürbeteigboden nicht zu sehr aufweicht. Dazu die Schokolade im Wasserbad oder auf geringster Stufe in der Mikrowelle schmelzen.

Die abgekühlten Mürbeteigböden mit der flüssigen Schokolade bestreichen und im Kühlschrank auskühlen lassen, damit die Schicht fest wird.

Jetzt zur Creme-Füllung: Die Bio-Zitrone gründlich und heiß abspülen, dann das Gelbe der Schale mit einer Zitrusreibe abreiben. Die Mascarpone mit dem Zitronenabrieb, dem Puderzucker, dem Vanillezucker und dem Vanillearoma mischen. Ihr könnt natürlich auch das Mark einer Vanilleschote verwenden – damit wird die Creme besonders edel.

Tipp: Wer es spritzig mag, kann zusätzlich noch 1 EL Zitronensaft zur Creme geben.

Nun die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Mascarpone-Vanille-Creme heben. Die fertige Creme auf die Tartelettes-Böden geben. Am besten geht das mit einer Spritztülle. Wenn ihr die nicht habt, könnt ihr auch einen Löffel benutzen.

Erdbeer-Belag: Zum Schluss die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Die Erdbeerscheiben auf den Cremetörtchen verteilen. Wer mag, legt noch ein paar frische Minzblättchen auf die Törtchen, das sieht besonders hübsch aus.

Tipp: Da die Mascarpone-Vanille-Creme ohne Gelantine ist, solltet ihr die Erdbeerküchlein kurz im Kühlschrank zwischenlagen und dann servieren.

Lest auch: Die 5 besten Rezepte für Erdbeerkuchen

Blitz-Trick: Fertigen Mürbeteig verwenden

Ihr habt wenig Zeit oder keine Lust, den Mürbeteig selbst herzustellen? Dann könnt ihr für das leckere Erdbeerkuchen-Rezept auch zu fertigem Mürbeteig greifen. Den gibt's in der Kühltheke im gut sortierten Supermarkt.

Der Mürbeteig kommt fertig ausgerollt und muss für die Tartelettes nur noch ausgestochen werden. Dann nach Packungsangabe backen. Anschließend mit der Schokoschicht forfahren und die Mascarpone-Creme herstellen.

Erdbeerküchlein mit Rharbarber abwandeln

Für alle, die es lieber fruchtig-frisch statt süß mögen, ist die Küchlein-Variante mit Rharbarber perfekt. Die Anleitung für die Mini-Tartes seht ihr im Video!

Video von Jane Schmitt

Hier geht's zum ausführlichen Rezept für Erdbeer-Rharbarber-Tartelettes!

Erdbeertörtchen abwandeln

Das Tolle am Tartelettes-Rezept: Ihr könnt es nach Belieben abwandeln und andere Früchte statt Erdbeeren verwenden. Toll zur Mascarpone-Creme passen auch Blaubeeren, Himbeeren oder Brombeeren. Die kleinen Früchtchen schmecken nicht nur gut, sondern sind auch reich an Vitaminen. Guten Appetit!

67 mal geteilt