Home / Living / Kochen & Backen / 3 kreative Spargelrezepte: So gut habt ihr Spargel noch nie gegessen!

3 kreative Spargelrezepte: So gut habt ihr Spargel noch nie gegessen!

Video von Julia Windhövel Veröffentlicht am 29. Mai 2019

Liebt ihr Spargel auch so sehr wie wir? Dann müsst ihr diese kreativen Rezepte unbedingt mal ausprobieren!

von Julia Windhövel

Spargel mit Kartoffeln, Kräutern und Sauce Hollandaise - ein Klassiker, der lecker ist und auf den wir uns jede Saison wieder freuen. Aber: Man kann ja auch mal was Neues ausprobieren! Habt ihr zum Beispiel schon mal Spargel gegrillt oder in Wraps gerollt? Und statt normaler Spargel-Pasta mal Spargel mit Cannelloni ausprobiert?

​Hier kommen unsere drei kreativen Lieblingsrezepte mit Spargel, die ihr so garantiert noch nie gegessen habt:

Spargel-Wraps mit Rucola & Schinken

Ihr braucht (für 8 Wraps):

  • 500 g weißer Spargel
  • Salz & Zucker
  • 30 g Rucola
  • 100 g Mayonnaise
  • 250 g Crème fraîche mit Kräutern (z.B. von Dr. Oetker)
  • 8 Tortillas
  • 8 Scheiben gekochter Schinken
  • 8 Holzspieße


Und so geht's:
1. Den Spargel schälen. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, Salz, Zucker und Spargel hineingeben und 10-15 Minuten gar kochen. Spargel abtropfen und abkühlen lassen.

2. Den Rucola waschen und abtropfen lassen. Die Mayonnaise mit der Crème fraîche verrühren. Spargelstangen halbieren. Tortillas im Ofen, in der Pfanne oder der Mikrowelle kurz erwärmen.

3. Jetzt die Tortillas nacheinander füllen. Dazu 2 TL der Creme auf jedem Teigfladen verstreichen. Einige Rucolablätter so verteilen, dass sie über den oberen Rand schauen. Jeweils eine Scheibe Schinken bis zum oberen Rand auflegen.

4. Dann Rucola und 1/8 des Spargels darauf verteilen. Zum Aufrollen der Tortilla zuerst den unteren, nicht belegten Rand auf die Füllung umschlagen. Anschließend beide Seiten umschlagen. Die Seiten mit einem Holzspieß fixieren, fertig!

Gegrillter grüner Spargel mit Caesar-Dressing & Croutons

Ihr braucht (für 4 Portionen):
Für die Croutons

  • 2 TL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 2 Handvoll Brotwürfel
  • 1 EL Parmesan, gerieben
  • Salz & Pfeffer

Für das Caesar-Dressing

  • 2 EL griechischer Joghurt
  • 2 TL Buttermilch
  • 2 TL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 Knoblauchzehe, halbiert
  • 1 Anchovi-Filet
  • 4-5 Tropfen Worcestershire-Soße
  • 1/2 TL Dijon-Senf
  • 1 EL Parmesan, gerieben
  • Salz & Pfeffer


Für den Spargel

  • 750 g grüner Spargel, gewaschen
  • Olivenöl & Butter
  • Salz & Pfeffer
  • 2 EL Parmesan, gerieben
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • Alufolie


Und so geht's:
1. Als erstes macht ihr die Croutons. Dafür presst ihr den Knoblauch in das Olivenöl, rührt um, lasst es kurz ziehen, dann gießt ihr das Öl durch ein feines Sieb, sodass kein Knoblauch mehr zurückbleibt. Gebt jetzt die Brotwürfel in das aromatisierte Öl, den Parmesan dazu und würzt kräftig mit Salz und Pfeffer.

2. ​Verteilt die Brotwürfel auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und schiebt sie für 10-15 Minuten bei 200 Grad in den Ofen, bis sie goldbraun und knusprig sind.

3. Breitet eine Lage Alufolie aus und legt 3-4 Stangen Spargel darauf. Beträufelt den Spargel dann mit ein paar Tropfen Olivenöl und gebt ein kleines Stückchen Butter sowie etwas Parmesan dazu. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann fest mit Alufolie verschließen (zu kleinen Päckchen formen) und 20 Minuten auf den Grill legen (oder in den Backofen, nachdem ihr die Croutons rausgenommen habt).

4. Während der Spargel gart, bereitet ihr das Dressing zu. Dafür gebt ihr einfach alle Zutaten in eine Schüssel und püriert sie mit einem Pürierstab durch. Abschmecken, fertig!

5. Holt die Spargel-Päckchen dann vom Grill bzw. aus dem Ofen (Vorsicht, sehr heiß!) und legt den Spargel auf eine große Servierplatte. Gebt die Croutons dazu und beträufelt alles mit Soße. Wer mag, reibt noch etwas Parmesan darüber. Sofort servieren!

Spargel-Cannelloni mit Parmaschinken & Bechamelsoße

Ihr braucht (für 4 Stück):

  • 4 Lasagne-Blätter
  • Salz
  • 16 Stangen grüner Spargel
  • 4 Scheiben Parma-Schinken
  • 40 g Parmesan, gerieben
  • 4 EL Kresse (zum Garnieren)

Für die Bechamelsoße

  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 300 ml Milch
  • 1 Spritzer Zitronensaft, frisch gepresst
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Prise Muskatnuss


Und so geht's:
1. Einen großen Topf mit Wasser und Salz zum Kochen bringen, dann die Lasagneblätter 5 Minuten darin vorkochen. Aus dem Wasser nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Den Topf wieder auf den Herd stellen.

2. ​Die holzigen Enden des Spargels abschneiden, dann gebt ihr ihn für 3 Minuten in das kochende Wasser. Den Spargel dann ebenfalls auf Küchenpapier abtropfen lassen.

3. Für die Bechamelsoße gebt ihr die Butter in einen kleinen Topf und schmelzt sie. Nehmt den Topf dann kurz vom Herd und rührt das Mehl ein, gebt einen Schuss Milch dazu und stellt den Topf zurück auf den Herd. Kräftig rühren, bis keine Klümpchen mehr da sind, dann gießt ihr die restliche Milch dazu und lasst die Soße einmal aufkochen. Sie sollte jetzt dicklich und cremig sein. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

4. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Jetzt geht's ans Füllen und Rollen: Nehmt euch ein Lasagne-Blatt und legt eine Scheibe Schinken darauf. Gebt dann je 4 Stangen Spargel darauf und rollt die gefüllten Lasagne-Blätter ein. Gebt die Rollen dann in eine gebutterte Auflaufform, gießt die Bechamel-Soße darauf und streut den Parmesan darüber. Im Ofen in 20 Minuten goldbraun überbacken. Mit Kresse bestreuen und sofort servieren.

39 735 mal geteilt

Diese Videos könnten dir auch gefallen

Noch mehr verwandte Artikel