Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Lifestyle

Saftiger Lebkuchen vom Blech: Blitz-Rezept für Weihnachten

von Jessica Stolz Erstellt am 23. Dezember 2020
Saftiger Lebkuchen vom Blech: Blitz-Rezept für Weihnachten© Getty Images

Seid ihr noch auf der Suche nach einem schnellen und unkomplizierten Rezept für die Weihnachtstage? Dann probiert unbedingt den schnellen Lebkuchen vom Blech aus.

An den Weihnachtstagen kann man ganz schön in Bredouille geraten. Wir haben so viel vorzubereiten und so viele Gerichte zu kochen, dass der Nachtisch oft untergeht. Habt ihr bisher noch keine Idee für euer Weihnachtsdessert und seid auf der Suche nach einem Blitz-Rezept, das möglichst unkompliziert ist? Dann seid ihr hier genau richtig!

Wir sind auf ein Rezept für einen schnellen Lebkuchen vom Blech gestoßen und waren verblüfft darüber, wie einfach das Ganze ist. Ihr braucht für das Rezept nur wenige Zutaten. Zudem ist die Zubereitung wirklich kinderleicht, sodass euch kurz vor Weihnachten kein Fauxpas passiert. Den Lebkuchen bekommen nämlich auch Back-Anfängern hin.

Lebkuchen vom Blech: Schnelles Rezept

Bei Lebkuchen ist es ja so: Entweder er schmeckt trocken und fad, oder aber er ist richtig schön saftig und schmeckt nach Weihnachten pur. Mit diesem Rezept wird bei eurem Lebkuchen natürlich letzteres der Fall sein. Der Lebkuchen vom Blech geht nämlich nicht nur super einfach und schnell, sondern schmeckt auch noch köstlich.

Er ist wunderbar saftig und schön fluffig. Zudem ist er nicht zu süß, sondern schmeckt schön natürlich und nussig, sodass man sich daran garantiert nicht so schnell satt isst. Hier kommt das Rezept!

Das braucht ihr:
Zutaten für ein Blech

  • 350 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Pck. Lebkuchengewürz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 250 ml Milch
  • 150 g Butter
  • 2 EL Honig
  • 4 Eier

Und so geht's:

1. Zuerst werden alle trockenen Zutaten miteinander vermischt. Heißt also: Ihr vermengt Mehl, Zucker, Mandeln, Lebkuchengewürz, Vanillezucker und Backpulver in einer Schüssel.

2. Jetzt geht es an die flüssigen Zutaten. Die Butter solltet ihr in einem Topf oder der Mikrowelle erwärmen. Dann mit den restlichen flüssigen Zutaten vermengen. Verwendet dafür einen Schneebesen oder ein Handrührgerät.

3. Zum Schluss werden dann die flüssigen Zutaten mit den trockenen vermischt. Rührt so lange, bis ein gleichmäßiger Teig ohne Klümpchen entstanden ist. So schnell, so einfach!

4. Nun ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verstreichen. Der Teig sollte etwa 1 cm hoch sein. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Umluft für etwa 20 Minuten backen.

Tipp: Habt ihr kein Lebkuchengewürz da, nehmt stattdessen eine Mischung aus Zimt, Kardamom, Muskatnuss und Nelken und würzt den Kuchen damit.

Auch lecker: Geniales Schokokuchen Rezept im Video

Video von Aischa Butt

Lebkuchen verzieren: So wird er zum Hingucker

Sobald der Lebkuchen ausgekühlt ist, könnt ihr ihn verzieren. Richtig lecker schmeckt zum Beispiel eine Glasur aus Zitronenguss. Aber auch Schokoladenglasur passt hervorragend zum Lebkuchen.

Lest auch: Himmlische Ideen, um alte Schokolade zu verwerten

Wer sich für die Variante mit Schoko entscheidet, kann auch in die noch flüssige Glasur ein paar Nüsse streuseln. Die sehen nicht nur schön und dekorativ aus, sondern geben dem Lebkuchen noch einen schönen Crunch.

Wenn ihr es noch weihnachtlicher wollt, könnt ihr den Lebkuchen natürlich auch mit ein paar Weihnachtsstreuseln, wie zum Beispiel kleinen Sternchen, verzieren.

Lesetipp: Lebkuchenhaus backen: Teigrezept und Ideen zum Verzieren

Loading...
decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

In vielen Supermärkten gibt es auch Glitzerspray speziell fürs Backen. Damit wird euer Lebkuchen auch zu einem absoluten Hingucker. Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt! Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken!

117 mal geteilt
Das könnte dir auch gefallen