Home / Living / Kochen & Backen / Ofenkartoffel-Rezept: Es muss nicht immer nur Sour Cream sein!

© Getty Images
Living

Ofenkartoffel-Rezept: Es muss nicht immer nur Sour Cream sein!

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 18. Oktober 2014

Heiß und dampfend kommt sie aus dem Backofen, klassisch wird sie mit Sour Cream serviert: die Ofenkartoffel. Wir haben ein Rezept und tolle Variationen für euch!

Zum Steak oder auch mal ganz schlicht in Kombination mit einem frischen Salat schmeckt unser Ofenkartoffel-Rezept immer super. Und wem das noch nicht genug ist, der findet weiter unten ein paar Variationen des Klassikers, bei dem auch für Veganer etwas dabei ist. Guten Appetit!

Hier das klassische Ofenkartoffel-Rezept:

Zutaten (für 2 Personen):

  • 2 sehr große Kartoffeln (festkochend)
  • 100 g Crème fraîche
  • 100 g Quark (1,5 % Fett)
  • 75 g saure Sahne
  • etwas Milch
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • Salz & Pfeffer

Die Zutaten für das Ofenkartoffel-Rezept im Überblick:

Kartoffeln © Getty Images

Und so geht's:
1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
2. Die Kartoffeln unter fließendem Wasser waschen, danach gut abtrocknen.
3. Dann die Kartoffeln fest in Alufolie wickeln, auf einem Blech in den vorgeheizten Backofen legen und ca. eineinhalb Stunden garen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Sour Cream anrühren:
1. Die Crème fraîche, den Quark und die saure Sahne in eine Schüssel füllen und unter Zugabe von etwas Milch nach und nach glatt rühren.
2. Den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und mit einer Küchenschere in feine Röllchen schneiden. Ein kleine Portion zum Garnieren zur Seite stellen.
3. Den restlichen Schnittlauch unter die Creme rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Wenn die Kartoffeln gar sind, schneidet ihr sie oben der Länge nach ein, klappt sie leicht auf und befüllt sie mit je der Hälfte der Sour Cream. Anschließend noch mit ein wenig Schnittlauch bestreuen, fertig!

Ofenkartoffel-Rezept-Variationen:

Mit Garnelen (für 2 Personen):

  • 250 g Garnelen
  • 1 Knoblauchzehe
  • Öl zum Braten

Zwei Kartoffeln wie im klassischen Rezept oben zubereiten. Die Sour Cream ebenfalls wie oben angegeben zubereiten. Die Garnelen in einer Pfanne mit etwas Öl und der halbierten Knoblauchzehe garen. Auf der Sour Cream anrichten und sofort servieren.

Mit einfacher Bolognese-Soße & Parmesan (für 2 Personen):

  • 250 g Hackfleisch
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • Salz & Pfeffer
  • etwas gehobelter Parmesan

Zwei Kartoffeln wie im klassischen Rezept oben zubereiten. In der Zwischenzeit die Zwiebel fein würfeln und zusammen mit dem Hackfleisch anbraten. Die Tomaten dazu geben, zehn Minuten leicht einköcheln lassen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. In die aufgeschnittenen Kartoffeln füllen, mit etwas gehobeltem Parmesan bestreuen, fertig!

Mit Kaviar-Schmand (für 2 Personen):

  • 250 g Schmand
  • Salz & Pfeffer
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 100 g Kaviar
  • 1/2 Bd Schnittlauch

Zwei Kartoffeln wie im klassischen Rezept oben zubereiten. Den Schmand mit dem Zitronensaft glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen, Schnittlauchringe unterrühren. Den Schmand-Mix in die aufgeschnittenen Kartoffeln füllen, je eine Hälfte des Kaviars darauf geben und sofort servieren.

Ofenkartoffel-Rezept: Warum nicht mal vegan?

Bei der veganen Variante der Ofenkartoffel kommt es auf die Sour Cream an. Und die macht ihr so:

  • 250 g Soja-Joghurt
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 TL Essig
  • 1/2 TL Zucker
  • Salz & Pfeffer
  • evt. etwas Zitronensaft
  • 1/2 Bd Schnittlauch

Die Zwiebel sehr fein hacken. Den Joghurt in eine Schüssel geben, die Zwiebelwürfel unterrühren. Den Knoblauch dazu pressen, den Essig und den Zucker dazu geben und gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann auch noch etwas Zitronensaft dazu geben, aber nur wenig, sonst wird das mit dem Essig zu sauer. Die vegane Sour Cream in die Kartoffeln füllen, mit Schnittlauchröllchen bestreuen und genießen!

von Julia Windhövel