Home / Lifestyle / Kochen & Backen / Einfache Rezepte

Cremige Paprikasuppe: Das einfachste Rezept aller Zeiten

von Jessica Stolz Erstellt am 11.01.22 um 12:00
Cremige Paprikasuppe: Das einfachste Rezept aller Zeiten© Getty Images

Auf der Suche nach einem einfachen Suppen-Rezept? Wir verraten euch, wie ihr eine super aromatische Paprikasuppe in nur wenigen Schritten zubereiten könnt.

Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, sehnen wir uns nach Gerichten, die uns wärmen. Oft greifen wir leider zu klassischem Soulfood, weil es so schön schnell geht und natürlich, da brauchen wir kein Geheimnis draus zu machen, unglaublich lecker ist. Eigentlich kann man darauf aber ganz einfach verzichten, denn Soulfood geht auch gesund. Wir stellen euch heute ein Rezept für eine herrlich aromatische Paprikasuppe vor, die Körper und Seele wärmt.

Doch nicht Team Suppe? Paprikapfanne mit Feta: Schnelles Rezept

Die Paprikasuppe ist schnell gemacht und in der Zubereitung unglaublich einfach, weshalb sie sich auch super für Kochanfänger*innen eignet. Und an alle, die jetzt schon Angst vor dem Schälen der Paprikas haben: Wir verraten euch in unserem Rezept einen genialen Trick, mit dem ihr die Schale ganz einfach von den roten Schoten lösen könnt.

Im Video: 4 Tricks gegen typische Küchenpannen

Video von Aischa Butt

Paprikasuppe: Einfaches Rezept

Wenn es ein perfektes Essen für kalte Regentage gibt, dann ist es unsere herrlich cremige und würzige Paprikasuppe. Die Paprikas werden vor dem Pürieren geröstet, weshalb sie ihr tolles, süßes Aroma erhalten. Knoblauch und Zwiebeln sorgen für die nötige Würze und etwas Balsamico rundet die Suppe geschmacklich perfekt ab. Übrigens: Die Suppe ist nicht nur lecker, sondern auch noch gesund. Die roten Schoten sind reich an Mineralstoffen und enthalten außerdem jede Menge Vitamine. Bereits 25 Gramm Paprika decken den Tagesbedarf an Vitamin C.

Diese Zutaten benötigt ihr:

  • 1 kg Paprikaschoten
  • 2 große Zwiebeln
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Becher Crème fraîche
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • Balsamico

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Im ersten Schritt müsst ihr die Schale von der Paprika entfernen. Am einfachsten funktioniert das Schälen, wenn ihr die Paprika in den Ofen gebt. Dafür zunächst die Paprika waschen, halbieren und entkernen.

2. Die Paprikahälften mit der Schnittseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Anschließend gebt ihr die in den vorgeheizten Ofen und lasst sie bei 220 Grad Umluft für etwa 15 Minuten rösten, bis die Schale dunkel wird.

3. Die Paprikas nach dem Backen sofort in einen verschließbaren Plastikbeutel geben und abkühlen lassen. Paprikas nach ein paar Minuten herausnehmen und die Schale einfach mit den Händen abziehen.

Übrigens: Durch den Röstprozess gelingt das Schälen nicht nur super leicht, sondern das Ganze macht auch geschmacklich Sinn. Denn nach dem Rösten entfaltet die Paprika ein besonderes süßes Röstaroma und schmeckt unglaublich gut.

4. Zwiebel schälen und würfeln. Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Zwiebelwürfel darin glasig braten. Paprikas ebenfalls in Würfel schneiden und kurz mit dazu geben. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

5. Gemüse ggf. in einen etwas größeren Topf geben und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse hinzugeben. Suppe bei geschlossenem Deckel für etwa 30 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen.

6. Wenn alles schön weich ist, gebt ihr die Crème fraîche hinzu und rührt diese unter. Suppe dann vorsichtig mit einem Stabmixer pürieren. Noch mal kurz zum Kochen bringen und danach final mit Salz, Pfeffer und dem Balsamico abschmecken. Der Balsamico passt wunderbar zu den süßen, aromatischen Paprikas.

7. Suppe auf Suppentellern aufteilen. Wer mag, kann sie noch mit etwas Crème fraîche oder frischen Kräutern garnieren. Hervorragend dazu passt ein selbst gebackenes Baguette oder Brot. Guten Appetit!

Lesetipp: Brot selber backen: 4 Rezepte wie vom Bäcker

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachmachen und Genießen. Ein Foto eures Ergebnisses könnt ihr uns gerne bei Facebook oder Instagram schicken – wir freuen uns darauf!

69 mal geteilt