Veröffentlicht inAktuelles, Kochen & Backen

Sommerliche Raffaello-Torte mit luftiger Kokoscreme

Ein Stück vom weißen Raffaello-Kuchen auf einem weißen Teller und hellem Holztisch.
Credit: Shutterstock / AntAlexStudio

Dieser Raffaello-Kuchen kommt nicht nur ganz ohne Schokolade, sondern außer bei der Deko auch ganz ohne Weizenmehl aus. Probiert es mal!

Im Sommer träumen wir uns gerne an fremde exotische Orte mit Kokospalmen und Meerblick. Auch wenn wir das nicht direkt bieten können, so versuchen wir wenigstens aus kulinarischer Sicht für etwas Urlaubs-Feeling mit Kokos-Palmen und ganz ohne Schokolade zu sorgen. Der Raffaello-Kuchen mit Kokoscreme sorgt nämlich direkt für gute Laune.

Auch lecker: LPG-Kuchen: DDR-Rezept für einen genialen Blechkuchen

Der Raffaello-Kuchen verwandelt die beliebte Süßigkeit in einen Kuchen aus zwei Schichten Biskuit und einer feinen süßen Kokos-Creme. Wer im Supermarkt also auch nie an den kleinen weißen Kugeln von Ferrero vorbeilaufen kann, ohne sie einzupacken, ist hier genau richtig. Der Raffaello-Kuchen mit Kokoscreme ist einfach der ideale Sommerkuchen für Groß und Klein.

Vegan backen: Der beste Ersatz für Ei, Butter, Milch und Sahne

Wir zeigen euch, wie ihr lecker und einfach vegan backen könnt. Rezepte und Tipps zum Ersatz von Eiern in Kuchen gibt's obendrauf!

Einfaches Rezept für Raffaello-Kuchen mit Kokoscreme

Saftiger Teig trifft hier auf einen unfassbar zart schmelzenden Mix aus weißer Kuvertüre und Kokosmilch. Statt Zucker kann auch Agavendicksaft oder eine Alternative zum Süßen verwendet werden. Außerdem gibt es im Supermarkt auch aufschlagbare Alternativen zur Sahne (z. B. Rama-Cremefine), die meist etwas weniger Fett enthalten. Perfekt für alle, die bei der Raffaello-Torte weitere Kalorien einsparen möchten.

Zutaten für eine Springform:

  • 150 g Margarine
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 100 g Mandeln (gemahlen)
  • 50 g Kokosraspel
  • 80 g Stärke
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 6 Blatt Gelatine
  • 200 g Kuvertüre
  • 150 ml Kokosmilch
  • 4 EL Zucker
  • 700 g Sahne
  • 2 EL Mandelmus
  • etwa 60 g Kokosraspel
  • 8 Raffaello-Kugeln (Dekoration)

So gelingt die Zubereitung:

1. Als Erstes den Backofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen. Eine Springform mit Backpapier einkleiden. Margarine und Zucker zu einer cremigen Masse aufschlagen. Die Eier einzeln unterschlagen.

2. Gemahlene Mandeln, 50 Gramm Kokosraspel, Speisestärke sowie Backpulver und Salz vermischen und unter die Masse rühren. In die Springform geben und 35 bis 40 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

3. Den Boden quer halbieren und eine Hälfte (Boden) zurück in die Springform legen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kuvertüre zerkleinern und über einem Wasserbad mit der Kokosmilch zusammen schmelzen. Gelatine ausdrücken und ebenfalls mit zum Schmelzen bringen.

4. Die Sahne mit Zucker steif schlagen und zusammen mit dem Mandelmus portionsweise unter die leicht abgekühlte Kuvertüre-Kokosmilchmasse heben. Dann etwa zwei Drittel auf den Tortenboden in die Form streichen und den oberen Biskuitdeckel darauflegen. Alles für 90 Minuten kalt stellen. Restliches Drittel vorerst ebenso kalt stellen.

5. Jetzt nur noch die restliche Creme auf dem Deckel und am Rand verstreichen. Nun nur noch von allen Seiten mit Kokosraspel verzieren und die Raffaello-Kugeln auf der Oberfläche platzieren. Weitere 30 Minuten kalt stellen und anschließend genießen. Viel Vergnügen.

Auch lecker: Super saftiger Cola-Kuchen: Echt geniales Rezept

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!