Home / Living / Kochen & Backen / Kochen & backen wie Einhörner: Wir ♥ den aktuellen Regenbogen-Foodtrend

Living

Kochen & backen wie Einhörner: Wir ♥ den aktuellen Regenbogen-Foodtrend

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 27. Mai 2016
8 812 mal geteilt

Regenbogen-Torte, Regenbogen-Waffeln, Regenbogen-Smoothies ...

Diese Kunstwerke sind fast zu schön zum Essen!

Regenbogen-Pizza

Ihr braucht (für 1 Blech Pizza):

  • 1 Mozzarella
  • 1 fertigen Pizzateig inkl. Tomatensoße aus dem Kühlregal
  • 2 Handvoll Cherry-Tomaten
  • 2 Paprika (orange, grün)
  • 1 Dose Mais
  • 1 kleiner Brokkoli
  • 1 große rote Zwiebel

Und so geht's:
Den Backofen nach Anleitung auf der Pizzapackung vorheizen. Den Pizzateig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen und mit den Händen etwas breiter und platter drücken. Die Tomatensoße auf dem Teig verteilen, dann den Mozzarella in sehr dünne Scheiben schneiden und die Pizza damit gleichmäßig belegen.

​Schneidet jetzt das Gemüse klein: Die Tomaten halbiert ihr, die Paprika und Zwiebel schneidet ihr in kleine Würfel, vom Brokkoli schneidet ihr den Strunk ab und benutzt die kleinen Röschen. Verteilt das Gemüse wie auf dem Foto unten zu sehen auf der Pizza und backt sie im Ofen nach Packungsanleitung fertig.

Tipp: Für die perfekte bunte Farbenpracht - durch die Hitze kann das Gemüse etwas an Farbe verlieren - könnt ihr die Pizza mit dem Mozzarella im Ofen backen und sie anschließend frisch mit dem Gemüse belegen (dann solltet ihr den Brokkoli vorher kurz blanchieren, damit er weich genug ist).

Regenbogen-Torte

Ihr braucht (für 1 Springform):
Für den Teig

  • ​250 g weiche Margarine oder Butter
  • 380 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier (Größe M)
  • 280 g Mehl
  • 4 gestr. TL Backpulver
  • 75 g Speisestärke
  • 250 ml Kokosmilch
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • ​Back- & Speisefarben in den Farben des Regenbogens

​Für die Füllung

  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 Pk. Gelatine-Fix
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Puderzucker

Und so geht's:
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, den Boden der Springform mit Backpapier auslegen.

Gebt die Margarine/ Butter zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel und mixt so lange, bis sich der Zucker aufgelöst hat (ca. 5 Minuten). Gebt das Salz dazu, mixt noch einmal alles durch, dann mixt ihr die Eier unter.

In einer weiteren Schüssel vermischt ihr das Mehl mit dem Backpulver und der Speisestärke, mixt die 250 ml Kokosmilch unter und zum Schluss die Mandeln. Teilt den Teig in 4 bis 6 Portionen, je nachdem, wie viele Farbschichten ihr nachher haben wollt, und färbt ihn mit den Back-Farben nach Belieben ein.

​Jetzt müsst ihr die einzelnen Teigfarbschichten nacheinander backen (Backzeit je Schicht ca. 25 Minuten, Stäbchenprobe machen!).

In der Zwischenzeit bereitet ihr die Füllung bzw. die Ummantelung der Torte zu. Gebt die Kokosmilch zusammen mit der Gelatine in ein Schälchen und verrührt sie mit einem Schneebesen miteinander. Lasst die Masse 10 Minuten bei Zimmertemperatur quellen.

​Mixt die Butter jetzt cremig und lasst dabei nach und nach den Puderzucker einrieseln. Sind die 10 Minuten um, mixt ihr die Kokos-Gelatine-Masse esslöffelweise unter, fertig.

Wenn die Böden komplett ausgekühlt sind, bestreicht ihr den unteren mit etwas weißer Kokos-Creme und setzt den nächsten Boden auf. Verfahrt so weiter, bis alle Böden verbraucht sind, dann streicht ihr eure Torte noch nach Belieben rundherum mit der Kokos-Creme ein. Im Kühlschrank abgedeckt ca. 30 Minuten durchziehen lassen, dann könnt ihr euren Regenbogen-Kuchen servieren.

Regenbogen-Waffeln

Ihr braucht (für ca. 4 Portionen):

  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 450 ml Milch
  • 2 Eier
  • 2 EL Öl
  • ​Back- & Speisefarben in den Farben des Regenbogens
  • Schlagsahne
  • Gefrierbeutel (als Spritzbeutel-Ersatz)

Und so geht's:
Gebt die Zutaten - bis auf die Farbe - in eine Schüssel und vermixt alles zu einem glatten Teig. Dann teilt ihr den Teig in vier bis sechs Portionen (nach Belieben) und färbt diese mit der Farbe ein.

Füllt jeden gefärbten Teig einzeln in einen Gefrierbeutel und schneidet von diesem unten eine Ecke ab, so erhaltet ihr einen Spritzbeutel. Auf das heiße, gefettete Waffeleisen spritzt ihr von außen nach innen Kreis an Kreis in den verschiedenen Farben und backt die Waffeln fertig.

Für die Wolken schlagt ihr die Sahne steif und dekortiert sie zu je einer halben Regenbogen-Waffel auf einem Teller.

Regenbogen-Smoothie

Ihr braucht (für ca. 8 Gläser):

Für die rote Schicht

  • 1 Banane, gefroren
  • 100 g Joghurt
  • 1/2 Tasse Himbeeren, gefroren
  • 1/2 Tasse Erdbeeren, gefroren
  • 1 Schuss Wasser

Für die orangefarbene Schicht

  • 1 Banane, gefroren
  • 100 g Joghurt
  • 1/2 Tasse Pfirsichstückchen, gefroren
  • 1 kleine Orange
  • 1/4 Tasse Mangostückchen, gefroren
  • 1 Schuss Wasser

Für die gelbe Schicht

  • 2 Bananen, gefroren
  • 100 g Joghurt
  • 1 Tasse Ananasstückchen, gefroren
  • 1 Schuss Wasser

Für die grüne Schicht

  • 2 Bananen, gefroren
  • 100 g Joghurt
  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Tasse Ananasstückchen, gefroren
  • 1 Schuss Wasser

Für die blaue Schicht

  • 2 Bananen, gefroren
  • 100 g Joghurt
  • 1 Tasse Ananasstückchen, gefroren
  • 1-2 Tropfen blaue Lebensmittelfarbe
  • ein Schuss Wasser

Für die lilafarbene Schicht

  • 1 Banane, gefroren
  • 100 g Joghurt
  • 1 Tasse gemischte Waldbeeren, gefroren
  • 1 Schuss Wasser

Für die pinkfarbene Schicht

  • 1 Banane, gefroren
  • 100 g Joghurt
  • 1/2 Tasse Rote Beete, gewürfelt
  • 1 Tasse Erdbeerstückchen, gefroren

Und so geht's:
Gebt die jeweiligen Zutaten für eine Schicht in einen Mixer und püriert sie, dann spült ihr den Mixer aus und gebt die Zutaten für die nächste Schicht hinein. Schichtet die pürierte Masse Farbe für Farbe in den Gläsern übereinander, fertig!

von Julia Windhövel 8 812 mal geteilt