Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Schnelle Nudelsuppe: Leckeres Rezept mit viel Gemüse

von Jessica Stolz Erstellt am 6. Januar 2021
Schnelle Nudelsuppe: Leckeres Rezept mit viel Gemüse© Getty Images

Habt ihr Lust auf ein gesundes Gericht, das wärmt und satt macht? Dann probiert unbedingt unsere Nudelsuppe mit breiten Bandnudeln. Die ist himmlisch lecker und in unter 30 Minuten gemacht!

Zu Beginn eines neuen Jahres haben die meisten von uns große Vorsätze. Bei vielen steht nun eine gesunde Ernährung auf dem Plan. In der Weihnachtszeit haben wir uns mit Plätzchen, Glühwein und Co. den Bauch vollgeschlagen. Doch jetzt ist es an der Zeit, unserem Körper mal wieder etwas Gutes zu tun. Gar nicht so einfach im Winter, denn auf frische Salate oder Rohkostplatten haben wir an kalten Tagen wenig Lust.

Zum Glück gibt es auch genug gesunde und warme Gerichte, die uns an kalten Tagen glücklich machen. Wir haben uns heute für ein Suppen-Rezept entschieden. Für die Suppe verwenden wir breite Nudeln, die lange satt machen und jede Menge frisches Gemüse, welches unseren Körper mit Vitaminen versorgt.

Anmerkung: Bei einer Nudelsuppe handelt es sich natürlich nicht um ein typisches "Diät"-Gericht, da Nudeln viele Kohlenhydrate haben. Wen das stört, der kann statt Weizennudeln auch zur Low-Carb-Variante greifen oder zum Beispiel Dinkelnudeln verwenden.

Nudelsuppe mit Gemüse: Einfaches Rezept

Die Nudelsuppe ist nicht nur schnell gemacht, sondern schmeckt auch unglaublich lecker. Sie ist schön würzig und enthält viel Gemüse, wie zum Beispiel Möhren, Paprika und Sellerie. Ihr könnt das Gemüse natürlich auch durch anderes ersetzen. Auch Zucchini oder Tomaten passen gut zur Suppe.

Unsere Suppe kommt ganz ohne Fleisch aus. Wer darauf nicht verzichten kann, kann dieses natürlich ergänzen. Gut zur Nudelsuppe passt Hühnchen- oder Rindfleisch. Wir finden aber, dass die Suppe auch ohne hervorragend schmeckt.

Tipp: Verwendet für die Nudelsuppe möglichst breite Bandnudeln, wie zum Beispiel Pappardelle oder Fettuccine. Das gibt der Suppe noch mal einen anderen Geschmack. Auch Spätzle passen gut zur Suppe.

Das braucht ihr:
Gemüse eurer Wahl. Wir nehmen:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 Möhren
  • 1 Paprika
  • Sellerie
  • Lauch
  • etwas Butter zum Anbraten

Für die Brühe:

  • Wasser
  • ggf. Gemüsebrühe-Würfel
  • Pfeffer, Salz und Muskat zum Würzen
  • 350 g Nudeln
  • Petersilie

Und so geht's:
1. Zuerst müsst ihr die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Dann in einem Bräter (hier bei Amazon)* oder einem beschichteten Topf kurz mit etwas Butter anbraten. In der Zwischenzeit Möhren und Sellerie schälen und in Stücke schneiden. Paprika in Stücke und Lauch in Ringe schneiden.

> Mit dem 'Nicer Dicer' (hier bei Amazon)* geht das Gemüseschnippeln ruckzuck und eure Suppe ist noch schneller fertig.

2. Nun das Gemüse zu den Zwiebeln und dem Knoblauch in den Bräter geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss großzügig würzen.

3. Kurz anbraten lassen und dann mit etwa 2 Litern Wasser ablöschen. Wie viel Wasser ihr nehmt, hängt davon ab, wie viel Suppe ihr am Ende haben möchtet. Ihr solltet mindestens so viel Wasser nehmen, dass das Gemüse vollständig bedeckt ist und die Nudeln später darin köcheln können.

4. Gemüse und Wasser aufkochen lassen und kurz abschmecken. Wem die Suppe nicht würzig genug ist, der würzt sie entweder noch mal mit Pfeffer, Salz und Muskat oder gibt ein wenig Instant-Gemüsebrühe hinzu. Eigentlich sollte die Suppe durch die beim Braten entstandenen Aromen und die Gewürze schon würzig genug sein.

5. Sobald die Brühe kocht, kommen die Nudeln hinzu. Alles etwa 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Nudeln gar sind.

6. Zum Schluss die Petersilie hacken. Die heiße Suppe dann auf Tellern verteilen und mit der gehackten Petersilie garnieren. Wer mag, isst hierzu eine frische Scheibe Brot. So lecker!

Suppen im Bräter zubereiten

Wer oft Suppen kocht, der sollte definitiv drüber nachdenken, in einen guten Bräter zu investieren. Im Gegensatz zum herkömmlichen Topf pappt hier nicht so schnell etwas am Boden an. Zudem hat er durch die meist ovale Form eine größere Fläche zum Anbraten.

Sehr gut auf Amazon bewertet ist zum Beispiel dieser Bräter von WMF (hier direkt shoppen)*. Er ist aus Edelstahl, backofenfest und eignet sich hervorragend für die Zubereitung von Fleisch oder Gemüse.

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

* Affiliate-Link

Das könnte dir auch gefallen