Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Ultra saftiger Schokokuchen: Rezept mit überraschender Geheimzutat

Schokoladen Gugenhupf auf weißem Teller.
Unwiderstehlich saftig dank Geheimzutat. Credit: Adobe Stock

Naschkatzen aufgepasst: Wir verraten euch das Rezept für einen super saftigen Schoko-Gugelhupf. Mit dieser Zutat habt ihr ihn garantiert noch nie gebacken.

Was gibt es am Wochenende Besseres, als ein Stück Kuchen zum Kaffee? Mir fällt jedenfalls kaum etwas ein… Doch manchmal ist das Back-Glück nicht auf unserer Seite und der Kuchen wird viel zu trocken. Mit diesem Rezept kann euch das nicht passieren. Denn eine Geheimzutat sorgt dafür, dass er wahnsinnig saftig wird.

Und was kommt nun in den Schokokuchen? Ich verrate es euch: Mayonnaise. Igitt, sagen jetzt vielleicht einige. Denn bei Mayonnaise denkt ihr bestimmt eher an eine Portion Pommes als an süßes Gebäck. Da Mayo aber schließlich nur aus Eigelb und Öl besteht, lässt sich damit auch prima backen.

Rezept: Schokokuchen mit Mayonnaise

In den USA ist der Trick mit der Mayonnaise schon seit den 50er-Jahren super beliebt. Kein Wunder, denn die Spezialzutat verleiht dem Kuchen eine ganz zarte Textur. In den Teig kommen außerdem noch Kaffee, der super zum Kakao passt, sowie Buttermilch, wodurch der Schokokuchen nicht zu süß wird.

Zutaten für einen Gugelhupf:

  • 250 g Mehl
  • 350 g Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 50 g Backkakao
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 225 ml Buttermilch
  • 170 g Mayonnaise
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 200 ml Kaffee, abgekühlt

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Gugelhupfform (wie diese von Amazon*) gründlich fetten und mehlen. Alternativ könnt ihr den Kuchen auch in einer Kastenform backen.

2. Vermengt nun in einer großen Schüssel zuerst die trockenen Zutaten miteinander: Mehl, Backkakao, Zucker, Backpulver, Natron und Salz.

3. Verrührt in einer separaten Schüssel Buttermilch, Mayonnaise, Eier und Vanilleextrakt.

4. Gebt die Buttermilch-Mischung nach und nach zu den trockenen Zutaten. Dann den Kaffee zugeben und gut verrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

5. Füllt den Teig in die vorbereitete Kuchenform und gebt diese für ca. 40 Minuten in den Ofen. Lasst den Schokokuchen anschließend für 10-15 Minuten abkühlen, bevor ihr ihn stürzt. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben oder mit einer Schicht geschmolzener Kuvertüre überziehen.

Noch mehr himmlische Kuchen-Rezepte zum Nachbacken:

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link*