Home / Living / Kochen & Backen

Living

Saftiger Stracciatella-Kuchen: Einfaches Rezept

von Jessica Stolz Erstellt am 12. März 2021
Saftiger Stracciatella-Kuchen: Einfaches Rezept© Getty Images

Hast du Lust auf einen super saftigen, fluffigen Stracciatella-Kuchen? Dann probier unbedingt unser einfaches und schnelles Rezept.

Die simpelsten Kuchen-Rezepte sind manchmal auch die leckersten. Und so ist es auch mit dem Stracciatella-Kuchen. Der gehört nämlich zu den absoluten Klassikern auf der Kuchentafel und ist dazu auch noch kinderleicht und schnell zubereitet. Hier kommt ein einfaches Rezept.

Rezept-Tipp im Video: Saftigster Schokokuchen ever

Video von Aischa Butt

Stracciatella-Kuchen: Einfaches Rezept

Rührkuchen, egal welcher Art, laufen Gefahr, zu trocken zu werden. Damit das mit unserem Stracciatella-Kuchen nicht passiert, verwenden wir Sahne statt Milch und extra viele Schokostückchen. Die Sahne sorgt dafür, dass der Kuchen nach dem Backen die gewünschte Feuchtigkeit behält. Außerdem macht sie den Kuchen wunderbar fluffig. Die Schokostückchen schmelzen beim Backen und sorgen zusätzlich dafür, dass der Kuchen schön saftig bleibt.

Das braucht ihr:

  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 200 ml Sahne oder Buttermilch
  • 350 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 150 g Schokostreusel
  • etwas Butter für die Form

Und so geht's:

1. Butter in einem Topf oder in der Mikrowelle schmelzen lassen und in eine Rührschüssel geben. Zucker, Vanillezucker und Salz hinzufügen und mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Anschließend die Eier nacheinander hinzugeben (jedes Ei für ca. 1 Minute kräftig aufschlagen).

2. Sobald der Teig schön hell und luftig ist, kommt die Sahne oder die Buttermilch hinzu. Mit dem Mixer zu einem gleichmäßigen, luftigen Teig verarbeiten.

3. In einer anderen Schüssel Mehl und Backpulver mischen. Anschließend gebt ihr das Mehl durch ein Sieb und fügt es portionsweise zur Butter-Zucker-Masse hinzu. Auf niedriger Stufe mit einem Mixer verrühren, bis die Mehlklümpchen verschwunden sind. Rührt nicht zu lange, sonst verliert der Teig seine Luftigkeit.

4. Zum Schluss hebt ihr die Schokostreusel mit einem Löffel vorsichtig unter den Teig. Nicht mehr mixen.

5. Eine Kastenform oder eine kleine Springform mit Butter einfetten und den Teig hineinfüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft für ca. 50 Minuten backen. Zwischendurch mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen gar ist. Klebt nach Ablauf der Backzeit noch Teig am Holzstäbchen, den Kuchen für weitere 5-10 Minuten backen lassen.

Wer mag, kann den Kuchen zum Schluss noch mit einer Schokoglasur überziehen. Das macht den Kuchen noch mal saftiger und extra-schokoladig.

Kuchen mit Stracciatella-Topping pimpen

Ihr wollt eurem Stracciatella-Kuchen noch die Krone aufsetzen? Dann toppt ihn statt mit der Schokoglasur mit einer Stracciatella-Sahne-Creme. Am besten geht das mit Kuchen, der in einer Springform gebacken wurde, da das Topping auf Kastenkuchen nicht ganz so gut hält.

Für das Stracciatella-Topping 100 ml Sahne aufschlagen. Anschließend 30 g Zucker und 1 Pck. Vanillezucker hinzufügen und so lange rühren, bis die Sahne fest ist. Damit es schneller geht, könnt ihr etwas Sahnesteif hinzufügen. Anschließend 150 g Quark unterrühren. Zum Schluss kommen dann noch 50 g Schokoraspeln hinzu. Stracciatella-Topping gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen, so lecker!

Auch auf gofeminin: Echte Klassiker: Das sind die beliebtesten Kuchen-Rezepte
Die beliebtesten Kuchen-Rezepte © Getty Images

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Backen! Ein Foto des Ergebnisses könnt ihr uns gerne bei Instagram schicken – wir freuen uns drauf!

380 mal geteilt