Home / Living / Kochen & Backen / Süßes Raclette: Einfaches Silvester-Dessert im Pfännchen

© EMF/Maria Panzer
Living

Süßes Raclette: Einfaches Silvester-Dessert im Pfännchen

von Nicole Molitor Veröffentlicht am 27. November 2019

Ihr kennt Raclette nur würzig und mit viel Käse? Wir zeigen euch, wie ihr süßes Raclette machen könnt – als geselliges Dessert für Weihnachten und Silvester.

Esst ihr auch so gerne Raclette wie wir? Es gibt so viele Möglichkeiten, die kleinen Pfännchen zu befüllen, dass das traditionelle Weihnachts- oder Silvestergericht nie langweilig wird. Herzhafte Raclette-Rezepte kennt vermutlich jeder. Aber wie wäre es mit süßem Raclette?

Süßes Raclette-Dessert hebt das Pfännchenessen auf eine neue Ebene. In etwa so wie der Schokobrunnen als Nachtischvariante von Käse-Fondue. Das Tolle: Süßes Raclette ist ebenso gesellig wie die würzige Version. Dabei könnt ihr selbst wählen, ob ihr die süßen Pfännchen als Hauptgericht oder zusätzlich als Dessert-Überraschung zum klassischen Raclette essen wollt.

Und womit befüllt man die Schälchen bei süßem Raclette? Hier ein paar Anregungen:

  • warmer Obstsalat
  • Früchte und Schokolade
  • Marshmallows
  • Kekse
  • kleine Küchlein aus frischem Teig

Süße Raclette-Ideen für die Party


Schön sieht es aus, wenn ihr die einzelnen Zutaten für euer süßes Raclette in kleinen Schüsseln rund um das Raclette-Gerät drapiert. So kommt jeder Gast gut an alles heran und kann wie bei einem Buffet oder einer Candy Bar auswählen, welche Toppings er oder sie für sein Dessert wünscht.

Leckere Topping für süßes Raclette:

  • Schlagsahne
  • Zuckerstreusel
  • Schokoraspel (hell, dunkel und weiß)
  • Kakao
  • Zimt
  • Haselnusskrokant
  • gehackte Nüsse und Pistazien
  • gehobelte Mandeln
  • Popcorn
  • Schokosauce oder Nutella
  • Karamellsauce
  • Gezuckerte Kondensmilch (z. B. Milchmädchen)
  • Fruchtsauce oder Marmelade
  • Pudding (Vanille,...)
  • Lemoncurd
  • Spekulatius-Creme
  • Erdnussbutter
  • Karamell-Toffees
  • Honig oder Ahornsirup
  • Mini-Marshmallows
  • Mini-Schokoriegel
  • Bunte Schokolinsen (Smarties oder M&Ms)
  • Frische Kräuter (Minze, etc.)
  • Kekskrümel (Butterkekse, Oreos & Co.)
  • Müsli oder Granola

Für Wow-Effekte sorgt auch eine Baiserhaube auf eurem süßen Raclette-Pfännchen, das ihr vor den Augen eurer Gäste live flambieren könnt. Ein einfaches Flambiergerät könnt ihr beispielsweise hier bei Amazon shoppen. Auch eine Prise grobkörniges Salz oder klein geschnittene Chilischoten können so manches süße Raclette aufpeppen.

Den Teig für euer süßes Raclette bereitet ihr schon vor dem Eintreffen eurer Gäste zu. Teilt den Teig am besten auf zwei Portionen auf und stellt je eine Schüssel davon auf jede Tischseite.

Raclette ist typisch deutsch? Weitere Silvestertraditionen erfahrt ihr im Video:

Süße Raclette-Rezepte zum Nachmachen

Jede Menge Inspiration für herzhaftes und süßes Raclette bietet das großartige neue Kochbuch "Je ne Raclette rien" vom EMF-Verlag. Darin hat Autorin Maria Panzer 70 internationale Raclette-Rezepte plus passende Sidedishes gesammelt, sodass ihr eurer Weihnachtsfeier oder eurem Silvesterabend ein kulinarisches Motto geben könnt.

> Hier könnt ihr das Raclette-Kochbuch bei Amazon bestellen; zum Beispiel als Weihnachtsgeschenk.

Einige süße Raclette-Rezepte aus dem Kochbuch dürfen wir euch hier direkt vorstellen. Also werft das Rührgerät an und macht schon mal die Pfännchen heiß!

1. Süßes Raclette: Brownies

Ihr braucht diese Zutaten:
Für die Dulce de leche

  • 400 g gezuckerte Kondensmilch (Dose)

Für die Raclette-Brownies

  • 50 g Schokolade
  • 60 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 1 EL Kakaopulver
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 30 ml Milch

So geht die Vor- und Zubereitung:
Vorbereitung
1. Für die Dulce de leche die gezuckerte Kondensmilch in drei Einmachgläser à 150 g verteilen. Dabei sollten mindestens 2 cm Platz zum Deckel bleiben. Gläser gut verschließen. Ein Geschirrtuch in einen
tiefen Topf legen, damit die Gläser nicht verrutschen. Dann die drei Gläser darauf positionieren.

2. Den Topf bis zur Höhe der Hälfte der Gläser mit Wasser füllen. Den Topf mit einem Deckel verschließen und das Wasser zwei Stunden lang köcheln lassen. Jede halbe Stunde kontrollieren, ob noch genug Wasser im Topf ist und gegebenenfalls nachfüllen. Nach der Kochzeit die Gläser vorsichtig aus dem heißen Wasser heben und vollständig abkühlen lassen.

3. Für die Brownies die Schokolade hacken und zusammen mit der Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Anschließend vom Herd nehmen und handwarm abkühlen lassen. Mehl, Kakao
und Zucker vermischen. Anschließend das Ei und die Schoko-Butter-Masse unterrühren. Dann die Milch untermischen.

Zubereitung im Pfännchen
Je 1 EL Teig in die gesäuberten Pfännchen füllen. Mit einem Löffel verstreichen und 7 Minuten backen. Zusammen mit der Dulce de Leche servieren.

2. Süßes Raclette: S'mores

Ihr braucht diese Zutaten:

So geht die Vor- und Zubereitung:
Vorbereitung
Die Schokolade fein hacken. Anschließend die Marshmallows dritteln.

Zubereitung
Je 1 Butterkeks in das Pfännchen legen und mit 1 TL Schokolade toppen, dann jeweils 3 Marshmallow-Scheiben darauflegen. Die S‘mores für 3 Minuten unter den Raclette-Grill schieben. Dann einen weiteren Butterkeks auflegen, leicht andrücken und die fertigen S‘mores aus dem Pfännchen stülpen.

3. Süßes Raclette: Crêpes

Ihr braucht diese Zutaten:

  • 1 Ei (Größe M)
  • 70 g Mehl
  • Salz
  • 140 ml Milch
  • etwas Butter
  • Nuss-Nougat-Creme
  • Banane

So geht die Vor- und Zubereitung:
Vorbereitung
Ei, Mehl und 1 Prise Salz verrühren. Dann langsam die Milch hinzugeben, bis ein flüssiger Teig entsteht. Den Teig 15 Minuten ziehen lassen.

Zubereitung
Ein kleines Stückchen Butter in ein Pfännchen geben und unter dem Grill schmelzen. Dann etwa 2 EL Teig darauf geben und verstreichen. Im Raclette-Gerät 4–5 Minuten backen. Nach Wunsch mit Nuss-Nougat-Creme und Bananenscheiben, alternativ mit Konfitüre oder Zimt-Zucker, servieren.

Tipp: Wer mag, kann auch gleich ein ganzes Crêpes-Raclette veranstalten und neben süßen Toppings auch herzhafte Zutaten wie Käsescheiben, Schinkenstreifen, Zwiebeln, Pilzen und klein geschnittenem Gemüse anrichten.

4. Süßes Raclette: Griechischer Joghurt

Ihr braucht diese Zutaten:

  • 40 g Walnusskerne
  • 30 g Haselnusskerne
  • 50 g flüssiger Honig
  • 400 g griechischer Joghurt

So geht die Vor- und Zubereitung:
Vorbereitung
Walnusskerne und Haselnusskerne grob hacken. Dann ohne Öl in eine Pfanne geben und rösten, bis sie duften. Mit dem Honig in ein Schälchen geben und vermischen. Griechischen Joghurt in Schälchen für die Gäste anrichten.

Zubereitung
Je 2 EL Honig-Nuss-Mischung in den sauberen Raclette-Pfännchen verteilen und 3–4 Minuten unter dem heißen Raclette-Grill erwärmen. Die Honignüsse auf dem Joghurt verteilen.

Mehr leckere Dessert-Ideen:

Nachtisch für Weihnachten: 6 Angeber-Rezepte zum Fest

Gesunde Nachtisch-Rezepte: 6 geniale Low-Carb-Desserts

Desserts für faule Mädels: 5 geniale Hacks, mit denen ihr alle beeindruckt


Englische Desserts: 6 geniale Rezepte, die ihr garantiert noch nicht kennt!

von Nicole Molitor