Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Ratzfatz fertig: Cremiger Nudelauflauf mit Thunfisch und Sahne

© Adobe Stock

Vorab im Video: So werden Gratins & Aufläufe unwiderstehlich

Wir verraten euch das Rezept für ein grandioses Familienessen: Thunfisch-Nudelauflauf mit Erbsen, Lauch und Sahne. Herrlich cremig und schön deftig. Hier gibt es das Rezept.

Draußen ist es eisig kalt, da darf es am Abend gerne etwas Warmes aus dem Ofen kommen. Ein echter Ofen-Hit ist dabei uns Thunfisch-Nudelauflauf mit Erbsen, Sahne und Lauch. Daraus wird eine herrlich cremige Soße, eine knusprige Käsekruste rundet das Geschmackserlebnis ab.

Was uns außerdem gut gefällt: In maximal einer halben Stunde ist die Vorbereitung für diesen Nudelauflauf erledigt und das Gericht verschwindet im Ofen – von wo aus es in Windeseile seinen einmaligen Duft im ganzen Haus verströmt. Also bitte nicht wundern, sollten einige Nachbarn plötzlich vor der Türe stehen und mitessen wollen…

Rezept für Thunfisch-Nudelauflauf mit Erbsen

Für unser Rezept braucht ihr wirklich nur wenige Zutaten – und viele davon habt ihr bestimmt sowieso längst im Haus. Wenn ihr aber im Kühlschrank oder Vorratskammer noch Zutaten wie Paprika oder Champignons liegen habt, die darauf warten, verwertet zu werden: Gerne kleinschneiden und in Schritt 3 der Zubereitung hinzufügen.

Diese Zutaten braucht ihr für vier Portionen:

  • 400 g kurze Pasta, z. B. Fussili
  • 1 Stange Lauch
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Mehl
  • 2 Becher Schlagsahne
  • 150 g Frischkäse
  • 200 g Käse, gerieben
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Dosen Thunfisch, im eigenen Saft
  • 150 g Erbsen, TK-Ware

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Zunächst den Ofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Pasta gemäß den Angaben auf der Verpackung al dente kochen.

2. Schon während die Pasta kocht, kann mit der Zubereitung der Soße begonnen werden. Dafür die Enden des Lauchs entfernen, Lauch der Länge nach halbieren und sehr gründlich auswaschen, dann in halbe Ringe schneiden.

3. Etwas Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen und die Lauchringe hineingeben. Topf mit einem Deckel verschließen und schmoren, bis der Lauch in sich zusammengefallen ist. Währenddessen Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken. Übriges Öl sowie Zwiebel und Knoblauch zum Lauch geben. Alles gut vermischen und kurz mitbraten.

4. Wenn die Zwiebeln glasig sind, Mehl über den Topfinhalt stäuben. Gründlich unterrühren, dann die Sahne aufgießen. Auch diese gut einrühren und Soße auf mittlerer Flamme erwärmen.

5. Jetzt kann auch der Frischkäse dazugegeben werden. Einrühren, bis er sich komplett aufgelöst hat. Nun auch 75 g des geriebenen Käses einrühren und schmelzen lassen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Pasta in eine Auflaufform füllen (wie diese von Amazon*). Thunfischdosen öffnen, Saft abgießen und Fisch mit der Gabel zerkleinern, dann zusammen mit den Erbsen über den Nudeln verteilen. Soße darübergießen, den verbliebenen Käse darüber streuen und das Ganze circa 30 Minuten überbacken lassen. Das war es auch schon!

Unser Tipp: Für das perfekte Geschmackserlebnis empfehlen wir euch, den Auflauf mit geriebenem Cheddar zu überbacken. So bekommt das Ganze das perfekte Aroma – und eine schön kräftige Farbe.

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link*