Home / Living / Kochen & Backen / Vegetarischer Nudelauflauf in 30 Minuten: Weltbestes Rezept

Living

Vegetarischer Nudelauflauf in 30 Minuten: Weltbestes Rezept

von Ann-Kathrin Schöll Erstellt am 8. Juni 2020
347 mal geteilt
© foodiesfeed.com

Ihr seid auf der Suche nach einem Essen, das schnell und einfach gelingt und der Seele gut tut? Dann ist unser vegetarischer Nudelauflauf genau das Richtige! In weniger als 30 Minuten gemacht, vegetarisch und unschlagbar lecker!

Ja, gesundes Essen ist wichtig und häufig suchen wir nach Rezepten, die leicht, vitaminreich und kalorienarm sind. Doch es gibt auch Tage, an denen wir uns Essen wünschen, das der Seele gut tut. Soulfood oder Comfort Food nennen das die Amerikaner.

Ein solches Comfort Food ist definitiv auch ein leckerer Nudelauflauf mit Käsekruste. Sein Duft verbreitet sich beim Überbacken in der ganzen Wohnung und sorgt schon damit für ein wohliges Gefühl. Vom leckeren Geschmack ganz zu schweigen. Hier kommt ein schnelles, einfaches und unschlagbar leckeres Rezept für vegetarischen Nudelauflauf.

Ihr habt mehr Zeit? Dann probiert unsere Veggie-Lasagne! Das Rezept gibt's im Video:

Video von Aischa Butt

Vegetarischer Nudelauflauf: Einfach und lecker

Der vegetarische Nudelauflauf ist perfekt, wenn es mal schnell gehen muss, es aber trotzdem richtig lecker werden soll. Er gelingt selbst Kochanfängern und ihr braucht dafür nicht allzu viele Zutaten. Damit ihr noch weniger Zeit in der Küche verbringen müsst, verraten wir euch ein paar parktische Blitz-Tricks, mit denen ihr jede Menge Zeit spart.

Zutaten für den vegetarischen Nudelauflauf:

  • 400 g Farfalle-Nudeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • etwas getrocknete Chili
  • 400 g passierte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Zucker
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Becher Sahne
  • 50 g Parmesan*
  • 125 g Mozzarella
  • 400 g Cherrytomaten
  • 1 Bund Basilikum
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

So geht's:

Den Ofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen und eine Auflaufform mit Olivenöl einfetten.

Danach die Zwiebel in feine Würfel schneiden und den Knoblauch sehr fein hacken. Blitz-Tipp: Nutzt einen Knoblauch-Schneider (hier bei Amazon*) oder eine Knoblauchpresse (Bestseller bei Amazon*). Mit den Küchenhelfern spart ihr Zeit und ihr habt keine nach Knoblauch riechenden Finger.

Den Wasserkocher füllen und einschalten – das spart gleich Zeit!

Die Cherrytomaten abwaschen und halbieren. Basilikum waschen und sehr grob hacken. Den Mozzarella in Würfel schneiden, den Parmesan reiben. Tipp: Einfacher geht das, wenn ihr den Parmesan nicht direkt aus dem Kühlschrank nehmt, sondern rund eine Stunde vorher rausnehmt und bei Zimmertemperatur "aufwärmen" lasst.

Das kochende Wasser in einen Topf geben, eine große Prise Salz hinzufügen, Herd einschalten und die Farfalle im kochenden Wasser 10 Minuten al dente kochen.

Während die Nudeln al dente kochen, eine große Pfanne auf den Herd stellen und einen Schuss Olivenöl hineingeben. Heiß werden lassen und bei mittlerer Hitze die Zwiebeln zusammen mit der Chili (ihr könnt auch frische nehmen) glasig dünsten.

Blitz-Tipp: Die Zwiebeln werden schneller glasig und gar, wenn ihr eine Prise Salz darüber gebt.
Jetzt den Knoblauch dazu geben (Achtung, Knoblauch verträgt nicht so starke Hitze) und kurz(!) anbraten. Als nächstes das Tomatenmark dazu geben und kurz anbraten, anschließend eine gute Prise Zucker darüber streuen und kurz anbraten.

Als nächstes die passierten Tomaten, die Gemüsebrühe und die Sahne hinzufügen und auf mittlerer Hitze kurz einköcheln lassen. Zum Schluss den Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zwischendurch nach den Nudeln schauen und abgießen, sobald sie al dente sind.

Die Nudeln mit der Soße mischen und halbierte Cherrytomaten, Basilikum und die Hälfte des Mozzarellas dazu geben. Wer es besonders käsig mag, kann zusätzlich noch geriebenen Parmesan auf den Nudelauflauf streuen!

In die Auflaufform geben, den restlichen Mozzarella darauf verteilen und im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten goldbraun backen. Noch schneller geht's, wenn ihr einen Ofen mit Grillfunktion habt. Passt nur auf, dass der Käse nicht verbrennt!

Noch mehr Blitz-Gerichte: 5 schnelle Auflauf-Rezepte ohne Vorkochen

*Wichtige Info: Anders als viele denken, ist Parmesan nicht vegetarisch. Der Grund liegt in der Herstellung: Damit der Käse die gewünschte Konsistenz erhält, wird tierisches Lab verwendet. Dieses wird aus den Mägen toter Tiere gewonnen. Wer sich strikt vegetarisch ernährt, sollte auf das Wort 'labfrei' auf der Verpackung des Käses achten.

Nudelauflauf pimpen: So wird er deluxe

Nudelauflauf ist ein tolles Gericht, denn es lässt sich je nach Lust, Laune und Zutaten im Kühlschrank abwandeln. Statt Farfalle-Nudeln könnt ihr auch Penne oder Spirelli-Nudeln verwenden. Je nachdem, was ihr zu Hause habt. Wer Fleisch isst und es deftig mag, kann zum Beispiel 200 g Schinkelwürfel (egal ob gekochter oder roher Schinken) mit in die Pfanne geben.

Wer vegetarisch bleiben möchte, den Nudelauflauf aber trotzdem etwas würziger mag, dem empfehlen wir getrocknete Tomaten in Öl. Sie haben ein herrlich intensives Aroma und machen sich perfekt im Basis-Rezept.

Lesetipp: Fix & fleischlos: 7 schnelle vegetarische Rezepte

Auch lecker: eine kleine Handvoll frischer Salbei, der klein gezupft in der Pfanne knusprig ausgebacken wird. Kross schmeckt Salbei nämlich nicht mehr nach Halsweh-Tee, sondern unschlagbar aromatisch und herzhaft. Insbesondere in Kombination mit getrockneten Tomaten bekommt der vegetarische Nudelauflauf so eine kräftige Umami-Note.

*Affiliate-Link

347 mal geteilt