Home / Living / Kochen & Backen

Living

vly aus "Höhle der Löwen": Wie gut ist die Milchalternative?

von Anna Haacks Erstellt am 7. September 2020
vly aus Höhle der Löwen: Wie gut ist die Milchalternative?© vly

Bei "Die Höhle der Löwen" wird ein Produkt vorgestellt, das die Milchindustrie nachhaltig verändern könnte. Denn die Milchalternative "vly" besteht aus Erbsenprotein. Wir verraten euch alles, was ihr dazu wissen solltet.

In der Vox-Show "Die Höhle der Löwen" stellen junge Gründer eine neue Milchalternative vor. Die Produkte von "vly" sollen die Milchindustrie revolutionieren. Doch bei dem Wort "Milchalternative" kommen verschiedene Fragen auf: Wie schmeckt vly? Wie gesund ist das Getränk? Und wie nachhaltig sind die Produkte?

Die Gründer Nicolas Hartmann, Niklas Kattner und Moritz Braunwarth sind jedenfalls überzeugt von ihrem Produkt und wollen auch die Investoren für sich gewinnen. Doch wie gut ist die neue Milch-Alternative wirklich? Wir haben vly genauer unter die Lupe genommen. ­­

vly vs. Milch: Wo liegen die Unterschiede?

vly ist keine richtige Milch und darf auch nicht als solche bezeichnet werden. Denn "Milch" darf nur auf Produkten stehen, die einen tierischen Ursprung haben. Doch wo genau liegen die Unterschiede zur regulären Kuhmilch?

Die Zutaten von vly sind 100% natürlich. Die Basis des Produkts besteht aus Pflanzenproteinen, genauer gesagt aus dem nährstoffreichen Protein der Spalterbse. Zudem enthält die Milchalternative Rapsöl, natürliche Extrakte und Wasser.

vly ist in drei verschiedenen Varianten erhältlich: Original, ungesüßt und Barista. Das Original vly enthält zusätzlich Kalium und Calcium. Die ungezuckerte Variante wird mit Magnesium, Jod und Selen sowie den Vitaminen B2, D und B12 angereichert.

Die Milchalternative ist zudem nachhaltiger als Kuhmilch. Das Motto der Gründer lautet: "Vlyheit für alle Kühe." Denn einer der größten Vorteile von vly im Vergleich zu Kuhmilch ist, dass es keiner Massentierhaltung von Kühen zur Produktion bedarf.

vly aus Höhle der Löwen: Wie schmeckt der Milchersatz?

Für viele ist das wichtigste bei einer Milchalternative der Geschmack. Laut den Herstellern von vly sollen die Produkte cremig und lecker sein. Doch es gibt Unterschiede zwischen den Sorten.

Das Original vly erhält von den Gründern den Beinamen "Unser Immerschmecker" und soll eine süßliche Vanille-Note haben. Es soll die neutralste Variante der Milchalternative sein und zu allen Lebensmitteln passen, die eigentlich mit Milch gegessen werden – ob im Müsli, im Kaffee oder zum Kochen.

Auch die ungesüßte Variante soll cremig sein und natürlich gut schmecken. Sie ist jedoch weniger süß und kann auch wie das Original immer dann zum Einsatz kommen, wenn eigentlich Milch benötigt wird.
Dennoch ist die ungesüsste Variante besonders für Ernährungsbewusste geeignet.

Auch Barista hat einen neutralen Geschmack. Diese Variante soll besonders gut für Heißgetränke wie Kaffee geeignet sein. Zudem soll sie sich gut aufschäumen lassen. Dadurch müssen Liebhaber von Latte Macchiato und Co. auch ohne Kuhmilch nicht auf die begehrte Schaumkrone verzichten.

Wie gesund sind die Produkte von vly?

Milchalternativen beinhalten in der Regel weniger Nährstoffe als Kuhmilch. Ihnen fehlt es meist an Proteinen, Vitaminen oder an Calcium. Bei vly ist das anders. Denn die ungezuckerte Variante besteht zu 6,2% aus Erbsenprotein.

Laut den Herstellern soll Erbsenprotein doppelt so viel Protein wie Kuhmilch liefern und sogar fünfmal mehr als Haferdrinks. Außerdem hat vly etwas weniger Kalorien und Fett als Kuhmilch.

Daher ist vly besonders für Menschen geeignet, die eine Low-carb-Diät oder eine ketogene Diät machen. Zudem enthält zumindest die ungesüßte Variante keinen Zucker. Aber auch das Original kann sich im Hinblick auf den Zuckergehalt sehen lassen: Das Produkt enthält weniger als 2 % Zucker.

vly: Was kostet die Milchalternative?

Alle drei vly-Varianten sind in drei verschiedenen Paket-Größen erhältlich und haben denselben Preis. In jeder Packung vly ist ein Liter Flüssigkeit enthalten. Die Pakete sind auf der Homepage des Herstellers erhältlich.

Preise für vly:

  • 6er Pack: 12,99 Euro
  • 12er Pack: 27.99 Euro
  • 24er Pack: 54,99 Euro

Auf der Webseite von vly wird aktuell außerdem ein "Gemischtes Set" angeboten. Das Set enthält je zwei Packungen von allen drei Sorten für insgesamt 27,99 Euro.

Weitere Informationen zu vly und Erbsenmilch allgemein findet ihr auf Onmeda.de!

Wir sind gespannt, ob die Gründer von vly mit ihrer Milchalternative einen Deal mit einem der Löwen erhalten. Zu sehen gibt es das Ganze am 7. September ab 20:15 Uhr auf VOX.