Home / Living / Kochen & Backen / Knusprig, süß, einfach göttlich: Ein Waffel-Rezept für jeden Geschmack!

© iStock
Living

Knusprig, süß, einfach göttlich: Ein Waffel-Rezept für jeden Geschmack!

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 13. Februar 2016
713 mal geteilt

Sogar ein veganes Waffel-Rezept ist dabei!

Hach, erinnert ihr euch noch an das Waffel-Rezept eurer Kindheit, von Mama oder Oma sonntags gemacht und mit reichlich Puderzucker oder manchmal sogar mit Sahne und heißen Kirschen angerichtet? Wir sollten viel öfter Waffeln machen - die sind nämlich auch heute noch mega lecker!

Wir haben für euch ein Waffel-Rezept für alle, bei denen es schnell gehen muss, eins, das ganz ohne Milch und Eier auskommt und so Veganer-Herzen höher schlagen lässt, ein​s, das aus dem Backofen kommt, und natürlich auch das heißgeliebte Waffel-Rezept von Oma.

​Seid ihr bereit? Dann ran an die Rührschüsseln und Waffeleisen! Sucht euch ein Waffel-Rezept aus und vergesst nicht all die leckeren Toppings wie Ahornsirup, flüssige Schokolade, Schlagsahne, frische Beeren, Puderzucker und alles, was euer Herz begehrt!

Waffel-Rezept: einfach & schnell

Ihr braucht (für ca. 10 Stück):

  • 160 ml Milch
  • 1 Pk. Backpulver
  • 100 g Mehl
  • 100 g Margarine, weich
  • 80 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • Puderzucker (zum Bestäuben)

Und so geht's:
Die Eier zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und beides solange miteinander vermixen (mindestens 5 Minuten), bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die Milch dazu schütten, kurz mixen und die weiche Margarine in die Schüssel geben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, esslöffelweise auf die Eier-Milch-Masse geben und untermixen.

Das Waffeleisen auf höchster Stufe vorheizen, dann auf mittlere Stufe runterschalten und fetten. 2-3 EL Teig hineingeben und goldgelbe Waffeln backen.​

Waffel-Rezept: vegan ohne Ei & Milch

Ihr braucht (für ca. 15-20 Stück):

  • 300 ml Soja- oder Mandelmilch
  • 300 g Weizen- oder Vollkornmehl
  • 200 g brauner Zucker
  • 125 ml neutrales Pflanzenöl
  • 1 Pk Backpulver
  • 1 Pk Bourbon Vanillezucker
  • etwas Margarine zum Einfetten des Waffeleisens

Und so geht's:
Das Mehl mit dem Backpulver, dem Zucker und dem Vanillezucker in einer Schüssel vermischen. Das Öl und die Milch vorsichtig dazu gießen, dann alles mit einem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten. Das Waffeleisen auf höchster Stufe vorheizen, dann auf mittlere Stufe zurückschalten und einfetten. 2-3 EL Teig pro Waffel hinein geben und goldgelb und knusprig backen.

Waffel-Rezept: süß & klebrig wie bei Oma

Ihr braucht (für ca. 10 Stück):

  • 60 g Kartoffelmehl
  • 60 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 125 g Butter, geschmolzen
  • 2 Eier
  • 1 Prise gemahlener Anis, nach Belieben

Und so geht's:
Omas Geheimnis lautet: Kartoffelmehl, gute Butter und eine Mini-Prise Anis! Klingt vielleicht zunächst komisch, schmeckt aber richtig gut! Als erstes gebt ihr die Eier in eine Rührschüssel, schüttet den Zucker dazu und rührt beides mindestens 5 Minuten lang schön schaumig (der Zucker muss sich auflösen!).

​Auf die Zucker-Eier-Masse siebt ihr dann das Mehl und das Kartoffelmehl und vermixt alles zu einem glatten, cremigen Teig. Schüttet jetzt vorsichtig die warme, geschmolzene Butter dazu und mixt sie unter. Dann heizt ihr das Waffeleisen auf höchster Stufe vor, stellt es anschließend auf mittlere Stufe, fettet es mit etwas Butter ein und gebt pro Waffel 2-3 EL hinein. ​Wenn die Waffeln goldgelb und außen schön knusprig sind, lasst ihr sie auf einem Kuchengitter etwas auskühlen - fertig!

Waffel-Rezept: aus dem Backofen

Waffeln aus dem Ofen? Ja, das geht - und ist perfekt für alle, die kein Waffeleisen haben. Stellt einfach einen Waffelteig her, wie oben beschrieben. Alles, was ihr darüber hinaus noch braucht, sind Silikonbackformen in Waffeloptik. Dort füllt ihr den Teig maximal bis zur Hälfte hinein und stellt diese dann auf ein Rost in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. 10-15 Minuten backen, fertig!

Tipp: Wenn ihr keine Silikonformen habt oder kaufen wollt, könnt ihr die doppelte Menge an Grundteig auch auf ein gefettetes Backblech schütten, backen und in Stücke schneiden. Die haben dann zwar nicht die typische Waffeloptik, schmecken aber trotzdem gut!​ Wer's richtig knusprig mag, kann die Stücke anschließend auch noch kurz toasten.

gofeminin loves Pinterest!

von Julia Windhövel 713 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen