Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Die Fußangel

Liebe & Psychologie

Die Fußangel

von der Redaktion Veröffentlicht am 1. Januar 2017

Der Mann sitzt leicht zur Seite geneigt und stützt sich auf einen Arm, während er ein Knie gegen den Boden drückt. Nach vorne übergebeugt, den Kopf zwischen seine Füße gelegt, stützt sich die Frau auf ihre Unterarme, nimmt seinen Penis in sich auf und bestimmt den Rhythmus der Penetration.

Mit seiner freien Hand kann der Mann ihre Brüste oder ihren Po streicheln. Es empfiehlt sich, diese Übung auf einem Teppich zu machen und nicht unbedingt im Bett.

Wie wäre es mit ein bisschen Bondage zur Abwechslung? Wer sich schwer dabei tut, zum Orgasmus zu kommen, sollte diese Stellung versuchen. Einfach mal den Ort wechseln, raus aus dem Bett und auf wilde Entdeckungstour gehen! Das erotische Liebesspiel von hinten lässt sich in dieser Position besonders gut genießen. Hier hat die Frau ihren Partner fest im Griff und bestimmt selbst, wie schnell und intensiv der Sex wird. Die Stellung eignet sich auch für Schwangere sehr gut.

Ich bin neugierig und lasse mich überraschen!
Sexstellung nach dem Zufallsprinzip entdecken
Das Kamasutra in Bildern
Noch mehr Stellungen findest du hier


Das könnte dir auch gefallen :Der Rückenakt, Die hitzige Sitzung, Die Standhafte

von der Redaktion