Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Die ultimative Sex-Löffelliste: DAS solltest du gemacht haben

© iStock
Liebe & Psychologie

Die ultimative Sex-Löffelliste: DAS solltest du gemacht haben

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 10. Februar 2019

Löffellisten fürs Leben gibt es viele. Aber hast du schon mal über eine Sex-Löffel-Liste nachgedacht? Denn so wie im alltäglichen Leben, kann man auch im Bett einiges verpassen ...

Hier sind zehn Dinge, die jeder mal in seinem Sexleben erlebt haben sollte. Was hast du schon alles abgehakt?

Mit dem Lover einen mega hotten Porno ansehen

Und zwar keinen von diesen billigen Rein-Raus-Streifen, sondern einen, der euch beide so richtig scharf macht. Die Fortsetzung inszeniert ihr dann nach dem Film. In den Hauptrollen: er und du.

Vor einander Liebe machen

... und zwar du mit dir und er mit sich. Vor einander zu masturbieren ist sicherlich ein großer Vertrauensbeweis, weil es kaum etwas Intimeres gibt. Manch einem mag das nicht liegen, aber viele dürfte das gegenseitige Zuschauen ziemlich anmachen.

Der Vernasch-Quickie

Manchmal muss es eben schnell sein. Ein übereinander Herfallen, atemlos, ohne Zeit für Schnörkel und Umwege. Schnell und dreckig. Aber unsagbar gut.

In eine andere Rolle schlüpfen

Wer bei Rollenspielen die Augen verdreht, weil er an Doktorspielchen und Schulmädchenlook denkt, der lässt sich einiges entgehen. In eine andere Rolle zu schlüpfen, bedeutet auch: Sich einmal komplett anders verhalten, eine andere Seite von sich entdecken und ausleben, offen zu sein für Fesselspielchen und mehr, auch mal das böse Mädchen mimen, wenn man sonst eher zärtlich und liebevoll ist - das alles kann den Sex ungemein bereichern. Machen!

Sex quer durch die Wohnung

Auf dem Teppich im Flur, an der Wand im Wohnzimmer, auf dem Küchentisch, der Waschmaschine, der Treppe oder auf dem Fenstersims - Sex überall und einmal quer durch die eigene Bude, bis alles Kopf steht und leidenschaftlich verwüstet ist.

Die ewig lange Nacht

Liebe machen, die ganze Nacht bis die Sonne aufgeht, ohne auch nur einmal ein Auge zuzumachen. Um dann - total erschöpft, aber selig - ineinander verschlungen einzuschlafen.

Wilder Versöhnungssex

Eigentlich eine der schönsten Arten, Sex zu haben: Man hat sich gestritten, beleidigt, angebrüllt - das Adrenalin tobt noch durch den Körper und dann münzt man all diese Energie und Wut in leidenschaftlichen, wilden Sex um. Unfassbar gut.

Sex mit einer Frau

Niemand muss so tun, als sei er bi oder homosexuell, wenn ihm nicht danach ist. Aber sicher ist der Sex mit einer Frau eine ganz besondere Erfahrung, weil er eben doch so anders ist als der mit einem Mann. Wem danach ist und wer eine passende Gespielin findet: Go for it!

Outdoor-Sex

Am besten ist Outdoorsex natürlich im Sommer, wenn es für das heimische Bett eh viel zu heiß ist und die warmen Sommernächte locken. Aber auch zu jeder anderen Jahreszeit kann es draußen extrem hot werden. Unbedingt ausprobieren. Orte gibt es unendlich viele - ihr solltet euch nur nicht erwischen lassen.

Zu zweit ein bisschen spielen

Sextoys sind längst nicht mehr 'Igitt' und 'Bah'. Zum Glück. Mittlerweile darf das Spielzeug sündig-flegelhaft auf dem Nachttisch rumliegen und dort auf seinen nächsten Einsatz warten. Und der muss nicht unbedingt alleine stattfinden, denn zu zweit spielt es sich doch viel besser, oder?

DIY-Sextoys: Diese Dinge haben eine heiße Zweitfunktion

Das könnte dich auch interessieren:

8 erotische Tipps für das Vorspiel unter der Dusche

Sprichst du Sadomaso? Die wichtigsten Begriffe beim SM und was dahinter steckt

10 erotische Spiele: Von Flaschendrehen bis Pokern

Outdoor, Bondage oder Kamasutra: Wir verraten den richtigen Sex für jeden Typ

30 Tipps und Anregungen für Dirty Talk

Auch auf gofeminin: Doppelt Spaß: Die besten Sextoys für Paare

Die besten Sextoys für Paare © iStock
von Fiona Rohde

Das könnte dir auch gefallen