Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Los, mach´s mir! Warum richtig schmutziger Sex der ALLERBESTE ist

© iStock
Liebe & Psychologie

Los, mach´s mir! Warum richtig schmutziger Sex der ALLERBESTE ist

von Redaktion Veröffentlicht am 2. Januar 2016
A-
A+

Spontan, leidenschaftlich und ein bisschen 'Oh lá lá' - so soll er sein, der perfekte Sex! Und wir wissen, wie es geht!

Nichts gegen kuscheligen Blümchensex, der hat auch seine Daseinsberechtigung! Aber so richtig Spaß im Bett kann man doch eigentlich nur dann haben, wenn es so richtig schmutzig zur Sache geht. Wenn man sich vollkommen verschwitzt der Leidenschaft hingibt, laut stöhnt und genau sagt, wie man wo angefasst und verwöhnt werden möchte! Das kostet manchmal etwas Überwindung, wird aber mit unvergesslicher, geballter Lust belohnt!

Und das Gute ist: Ob man nun frisch verliebt oder längst verheiratet ist, schmutziger Sex voller Leidenschaft geht immer. Also Schluss mit prüde und einfach mal machen, worauf man schon immer Lust hatte. Ganz egal, wann, wo und wie: Jetzt sind wir einfach mal ein bisschen Luder!

1. Überraschungseffekt

Ihn vom Flughafen abholen und unter dem Mantel nur einen Hauch von Dessous tragen? Probier es mal aus! Du wirst dich wundern, wie viel Leidenschaft sich auf dem Weg nach Hause aufbauen kann, wenn du ihm dein kleines Geheimnis verrätst, und wie sich diese Spannung entlädt, wenn ihr es erstmal durch die Wohnungstür geschafft habt.

2. Wortspiele

Es muss gar nicht unbedingt vulgär sein: Ein überraschender Sex-Talk mit direkten Ansagen und Wünschen, kann ganz schön erhitzend sein. Am besten richtest du deine erotischen Wortspiele flüsternd an ihn, wenn er es gerade am wenigsten erwartet, zum Beispiel in der Schlange an der Supermarktkasse oder im voll besetzten Fahrstuhl! Das ist dann auch die beste Vorbereitung auf jede Menge Spaß im Bett. Wenn ihr es noch bis ins Schlafzimmr schafft ...

3. Phantastisch

Du hast schon immer mal davon geträumt, in einen Swinger-Club zu gehen oder ihn auf einer Lichtung im Wald zu verführen? Dann ist es an der Zeit, ihn in diesen Traum einzuweihen. Schließlich könnt ihr euren Sex neu erfinden und euch noch näherkommen, wenn ihr endlich das aussprecht, was schon lange in euren Köpfen rumspukt. Vielleicht hat er ja auch noch den ein oder anderen Wunsch in petto?

4. Einfach ausprobieren

Ob Kamasutra, Bondage oder Anal-Sex - das Gute ist: Man muss gar kein Meister auf diesen Gebieten sein, sondern tastet sich einfach gemeinsam heran. Schließlich gibt es hier nie DIE perfekte Umsetzung, sondern nur die gemeinsame Leidenschaft. Hauptsache ihr habt Spaß dran, basta!

5. Selbst ist die Frau

Selbst ist die Frau, und natürlich kennt sie ihren eigenen Körper am besten. Vielleicht kostet es erst etwas Überwindung, aber zeig ihm einfach, wie du berührt werden möchtest, indem du ihm demonstrierst, wie du dich selbst befriedigst. Und zwar das volle Programm und er darf dabei ausschließlich zugucken. So kommst du nicht nur garantiert auf deine Kosten, sein Blick und sein Verlangen werden dich umso schärfer machen. Netter Nebeneffekt: Er weiß in Zukunft, wie er dich zum Beben bringt.

6. Unvollkommenheit

Perfektion unerwünscht, denn Leidenschaft wird nicht an einer glatt rasierten Bikinizone und dem perfekt geschminkten Schmollmund gemessen! Glaub uns, das ist ihm sowas von egal, wenn du stattdessen einfach Spaß an der Lust hast!

7. Unkontrolliert

Schluss mit Kopfkino! Der Schlüssel zu leidenschaftlich gutem Sex ist ein gesundes Selbstbewusstsein. Akzeptiere deinen Körper wie er ist und mach dich frei von dem Wunschdenken, dass man beim Sex immer gut und begehrenswert aussieht.

Auch auf gofeminin: Die besten Tipps für Dirty Talk:

Auch auf gofeminin: Tipps und Anregungen für Dirty Talk

Dirty Talk: Let's Talk About Sex! © iStock