Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Brombeersex und Wiener Auster: Sexbegriffe von A bis Z

© Getty Images
Liebe & Psychologie

Brombeersex und Wiener Auster: Sexbegriffe von A bis Z

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 19. November 2014

Es gibt für alles ein Wort. Natürlich auch für alles rund um Sex. Ob jetzt zwei Männer mit einer Frau oder zwei Menschen ohne anfassen, von hinten, von vorne, erfolglos oder jauchzend: Kaum eine Sexbesonderheit, die noch keinen Namen bekommen hat. Ob das wirklich sein muss, sei dahingestellt: Wir klären auf und erklären Sexbegriffe von A bis Z.

Zugegeben, einige dieser Sexbegriffe sind schon ziemlich skurril. Umso interessanter, was hinter den Begriffen steckt. Oder wusstet ihr, was Erotophonie ist? Hier die informativ bis absurden Sexbegriffe von A, wie arabische Brille bis W, wie Wiener Auster.

Sexbegriffe mit A

  • AC/DC: bezeichnet eigentlich Gleichstrom und Wechselstrom (oder eben die Band AC/DC), wird aber auch als Ausdruck für Bisexualität verwendet

  • Arabische Brille: humoriger Ausdruck für die Tatsache, dass er ihr beim Oralverkehr die Hoden auf die Augen legt

  • A tergo: intellektuelle - da lateinische - Bezeichnung für Sex von hinten (klingt einfach besser als Doggy)

Sexbegriffe mit B

  • Bellybuttonshot: wenn der Mann mit seinem Ejakulat exakt den Bauchnabel der Partnerin trifft (und sonst nichts zu tun hat)

  • BDSM: Abkürzung für Bondage & Discipline, Domination & Submission, Sadism & Masochism

  • Bondage: Fesselspiele mit verschiedensten Fesselinstrumenten

  • Booty Call: "He, schläfst du schon?" - Singles, die befreundet sind und sich zum unverbindlichen Sex verabreden, wenn ihnen gerade danach ist

  • Bottom: engl. für "unten", der unterwürfige, passive Part bei SM

  • Brombeersex: Sex mit jemandem mit Intimbehaarung oder eben schlechter (stacheliger) Rasur

Sexbegriffe mit C

  • Codewort: (auch Safeword) ein Sicherheitswort, das bei SM-Spielen ausgemacht wird. Sagt einer von beiden das Codewort, muss das Spiel sofort unterbrochen werden

Sexbegriffe mit D

  • Dark Room: extra Zimmer in Clubs oder Saunen für Sex

  • Deutsch: andere Bezeichnung für die klassische Missionarsstellung

  • Doppeltüte: zwei Kondome übereinander

  • Dom / Domina: Bezeichnung aus dem Englischen für den dominanten Part beim SM

Sexbegriffe mit E

  • Erotophonie: sexuelle Erregung durch Telefonsex mit einem Fremden

  • Eupareunie: wer seinen Partner beeindrucken will, verwendet dieses (veraltete) Wort für den Moment, wenn beide Partner gleichzeitig einen Orgasmus haben

Sexbegriffe mit F

  • Französisch: anderer Ausdruck für Oralsex (Fellatio bzw. Cunnilingus)

  • Frotteur: Bezeichnung für Menschen, die es sexuell erregt, sich in Menschenmassen an anderen (nichtsahnenden) Personen zu reiben

Sexbegriffe mit G

  • Goldfisch-Sex: Sex, bei dem beide nicht ihre Hände benutzen dürfen

  • Golden Shower: wenn der Mann die Frau anpinkelt (siehe auch Natursekt)

  • Griechisch: anderer Ausdruck für Analverkehr

Sexbegriffe mit I

  • Italienisch: Sexpraktik, bei der der Mann seinen Penis in der Achselhöhle der Frau hin- und herreibt

Sexbegriffe mit K

  • Katze: eine Riemenpeitsche, auch die "Neunschwänzige Katze" genannt

  • Kavaliersschmerzen: schöne Umschreibung für Schmerzen, die ein Mann bei längerer Erregung ohne Samenerguss hat

Sexbegriffe mit M

  • Mayday: allgemeingültiges Codewort bei öffentlichen SM-Veranstaltungen

  • Ménage à trois: Sex zu dritt schicker (weil französisch) ausgedrückt, flotter Dreier geht auch

Sexbegriffe mit N

  • Natursekt: beschönigend für Urin in Verbindung mit Sexpraktiken

  • Necking: unverbindliches Küssen und Streicheln, eine Vorstufe zum Petting

Sexbegriffe mit P

  • Paddle: Schlaggerät, um den Partner zu züchtigen

  • Petspiele: Spielart, bei der die Teilnehmer in die Rolle eines Tieres schlüpfen, besonders beliebt: Hunde oder Pferde

  • Plug: Analdildo, gerne mit Verzierung wie Strasssteinen o.Ä. am Ende

Sexbegriffe mit S

  • Saddlebacking: Analverkehr mit Kondom oder "nur" das Gleiten zwischen den Pobacken

  • Sandwich-Sex: Sex zwischen drei Personen, die sich gleichzeitig anal und vaginal penetrieren, meist mit einer Frau zwischen zwei Männern

  • Schwedisch: Handjob beim Mann

  • Spanisch: Sex, bei dem er seinen Penis zwischen den Brüsten seiner Partnerin reibt

  • Spanking: schlagen des Sex-Partners mit der flachen Hand

  • Submission: die Lust sich zu unterwerfen, demütigen und züchtigen zu lassen

Sexbegriffe mit T

  • Teebeutel: wenn sie seine "Beutelchen" in den Mund nimmt

  • Top: bezeichnet den aktiven Part beim SM

Sexbegriffe mit V

  • Vanillas: leicht abfällige Bezeichnung von SM-Anhängern für Nicht-SM-Anhänger

  • Vanille-Sex: Bezeichnung für Blümchen-Sex

Sexbegriffe mit W

  • Wiener Auster: Sexstellung, bei der sie auf dem Rücken liegt, während er vor ihr kniet, sie legt ihre Beine auf seine Schultern und verschränkt die Füße hinter seinem Nacken

Die besten Sextoys für noch mehr Spaß im Bett:

Auch auf gofeminin: Sextoys: Die 100 besten Spielzeuge für gewisse Stunden

von Fiona Rohde