Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Jetzt ist es amtlich: Das ist der perfekte Altersunterschied in Beziehungen

© iStock
Liebe & Psychologie

Jetzt ist es amtlich: Das ist der perfekte Altersunterschied in Beziehungen

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 9. September 2019

Von wegen, Männer können sich mal schnell ne Jüngere anlachen, sobald ihre Frau die ersten Fältchen bekommt. Klar: Können tun sie es schon - es ist nur nicht unbedingt von dauerhaftem Erfolg gekrönt.

Das zumindest wollen Wissenschaftler der Michigan State University und dem Department of Economics at Emory University in Atlanta herausgefunden haben. Sie haben die Daten von 3000 Paaren gesichtet, um die Risikofaktoren für eine Trennung benennen zu können. Und siehe da: Der Altersunterschied bei einem Paar ist eben doch nicht so unwichtig, wie uns viele glauben machen wollen.

Altersunterschied spielt eine Rolle

Jeder kennt den Klassiker: Irgendwann Richtung 40 kommt die böse Midlife-Crisis bei vielen Männern. Und die wird nicht selten mit einer jüngeren Frau kompensiert. Ein hübscher Jungbrunnen soll es richten. Das belebt und verjüngt, und lenkt von den Sorgen des Älterwerdens ab.

​Großartig, denkt sich in dem Fall die gleichaltrige Frau, die soeben in die Wüste geschickt wurde. Zum einen: Was nur findet er an dem jungen Ding. Klar, sie ist faltenfrei und voller Energie, aber irgendwie trennen beide doch die ein oder andere Generation. Und zudem bleibt die Frage: Was nur zum Teufel will sie von ihm? ​Denn auch er ist in die Jahre gekommen und ist nicht mehr ganz so frisch wie mit 18.

Auch innerlich ist ein Mann mit Mitte 40 eben kein Jungspund mehr. Interessiert sich für andere Dinge, hat bereits andere Erfahrungen gemacht und führt auch ein ganz anders Leben als die Studentin mit 20 es vielleicht tut. Dennoch ist die Kombi: Älterer Mann und junge Frau immer wieder zu sehen.

​Und natürlich wurmt einen das als Frau. Man selbst liiert sich eben eher selten mit einem jüngeren Mann. Klar, es gibt die "Cougar"-Frau, die sich einen Jüngeren schnappt - aber das bleibt doch eher die Ausnahme. Mir persönlich würde auch schlichtweg die Lebenserfahrung fehlen, die Männer oft sehr sexy macht. Vielleicht reizt Männer bei jungen Frauen die jugendliche Frische und Unbedarftheit. Was genau es ist: Man weiß es (als Frau) nicht.

Älterer Mann und junge Frau - das geht meistens nicht lange gut

Und deshalb kann man sich ein bisschen Häme nicht verkneifen, wenn man sich die Ergebnisse der amerikanischen Studie ein wenig genauer ansieht. Da steht nämlich schwarz auf weiß: Wenn ein Mann sich eine Partnerin sucht, die seine Tochter sein könnte (und umgekehrt genauso), dann geht das vielleicht eine Zeit lang gut, aber eben nicht auf Dauer. Denn irgendwann fehlt er eben doch: der gemeinsame Nenner. Hier die genauen Zahlen - samt Zukunftsprognosen:

Das Trennungsrisiko erhöht sich im Vergleich zu gleichaltrigen Paaren bei einem Altersunterschied:

  • von einem Jahr um bloß 3 Prozent
  • bei fünf Jahren Unterschied um 18 Prozent
  • bei zehn Jahren Altersunterschied um 39 Prozent
  • bei 20 Jahren Unterschied schon um satte 95 Prozent
  • und bei einem Altersunterschied von 30 Jahren sogar um 172 Prozent

Im Video: Ist er der Richtige? Daran erkennst du einen Traummann!

Großer Altersunterschied ist eine Gefahr fürs Beziehungsglück

Je größer der Altersunterschied ist, desto geringer die Aussicht auf eine lange, glückliche Beziehung. Und je näher beide alterstechnisch beieinander liegen, umso eher werden sie langfristig glücklich miteinander.

Die Gründe hierfür - so die Forscher - lägen in gemeinsamen Wertvorstellungen, die Partnerschaften auch stabil machen. Vorlieben zum Beispiel für Musik, Filme, die Art, die Freizeit zu gestalten, die verschiedenen Lebensarten der Freundeskreise und die Erwartungen bezüglich Sex.

Während der jüngere Partner vielleicht noch in einer WG haust und am Wochenende die Nacht zum Tag macht, genießt der Ältere ganz andere Dinge. Und so spannend das Eintauchen in die fremde Welt auch sein mag: Irgendwann befremdet es eben doch auch.

Das Alter ist nicht alles

Natürlich geht es nicht nur um den Altersunterschied, wenn eine Beziehung nicht lange funktioniert. Laut Studie spielt auch der Bildungsgrad eine Rolle und ob Kinder da sind oder nicht. Viele Paare bleiben natürlich auch wegen der gemeinsamen Kinder länger zusammen als kinderlose.

Und letztlich fragt sich ja auch, was schöner im Leben ist: Eine kurze, aber extrem spannende, bereichernde Beziehung oder eine auf Teufel komm raus möglichst lange Beziehung? Wer sich jedoch wünscht, gelassener zu reagieren, wenn der Ex mit einer deutlich Jüngeren davonzieht, den werden die Ergebnisse der Studie dennoch mehr als erfreuen...

Noch mehr Themen für dich:

Test: Sexy oder süß? Wie wirkst du WIRKLICH auf andere?

Partner-Test: Reif & erfahren oder jung & wild - wer passt am besten zu dir?

Für immer frisch verliebt! 10 romantische Ideen, mit denen das Kribbeln nie aufhört

von Fiona Rohde