Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / DAS sind die wichtigsten Beziehungsfragen, die sich jedes Paar stellen muss

© iStock
Liebe & Psychologie

DAS sind die wichtigsten Beziehungsfragen, die sich jedes Paar stellen muss

Fiona Rohde
von Fiona Rohde Veröffentlicht am 12. Juli 2018
A-
A+

Damit die Liebe lange hält und tiefer geht als nur eine kleine Liebelei, ist es wichtig, sich über ein paar Dinge klar zu werden. Sprich: Sich gemeinsam die richtigen Fragen zu stellen. Am Anfang, und später auch immer mal wieder. Welche wichtigen Beziehungsfragen ihr euch und eurem Partner stellen solltet, erklären wir euch hier.

Jeder kennt das Spiel: Ist man frisch verliebt und noch ganz neu zusammen, dann stellt man sich eigentlich keine Fragen. Man schwebt auf Wolke Sieben und das ist auch gut so. Aber nach den ganzen Wölkchen beginnt irgendwann eben auch das, was man so nett "Beziehungsarbeit" nennt.

Will heißen: Man steckt sein Terrain ab. Macht klar, was man sich wünscht und was nicht. Wie viel Nähe, wie viel Distanz ist mir wichtig und lieb? Was suche ich in einer Beziehung? Was stört mich immens und wo kann ich Kompromisse eingehen? Wie viel Zeit brauche ich für mich und was bin ich bereit für das "Wir" zu tun, das man von nun an pflegen möchte?

All diese kleinen unbewussten oder bewussten Übereinkünfte und Mini-Kämpfe stehen jetzt an. Sie sind es, die die Beziehung letztlich erst rund machen. Und wenn es gut läuft, merkt man genau jetzt: Wir ticken ähnlich. Uns verbindet mehr als nur ein paar flatternde Hormone. Wir haben das gleiche Verständnis von Liebe.

Denn war vorher alles ein einziger wilder Liebesrausch, so beginnt jetzt die zweite Phase in der Liebe. Man macht sich klar: Beide haben sich füreinander entschieden und nun gilt es, diese Entscheidung zu festigen. Mit idealerweise vielen Übereinstimmungen im Denken und Fühlen und viel Verständnis füreinander. Man beginnt, sich dem anderen gegenüber zu öffnen, sich auch mal verletzlich zu zeigen. Und damit das gutgehen kann, müssen eben ein paar Dinge in der Beziehung geklärt werden. ​

Offen sein, um Missverständnisse zu vermeiden

Das heißt nicht, dass man sich jetzt hinsetzt und sich Beziehungsfragen um die Ohren haut wie in einer Talkshow von Frau Maischberger. Das heißt auch nicht, dass man irgendwelche strengen Regeln aufstellt. Um Himmels Willen! Liebe sollte frei und ungezwungen sein.

Vielmehr stellt man sich diese Beziehungsfragen zum einen selbst, aber auch in vielen kleinen Gesprächen und Diskussionen seinem Partner. So tastet man sich an einander heran und beginnt, einander wirklich zu verstehen.

Wichtige Beziehungsfragen, die ihr euch stellen solltet

Viele Paare scheitern an genau drei Punkten: 1. Sie erwarten zu viel bzw. das Falsche von ihrem Partner. 2. Sie leben sich auseinander, entwickeln sich in unterschiedliche Richtungen und verlieren sich dadurch mehr und mehr. 3. Sie kommunizieren nicht offen miteinander. Alle drei Probleme würden nicht entstehen, wenn man sich immer wieder miteinander über die wichtigsten Fragen austauscht.

Hier die wichtigsten Beziehungsfragen, die ihr euch stellen solltet:

1. Gibt es ähnliche Ziele im Leben?

Eine gesicherte Existenz oder doch lieber frei und ungebunden die Welt entdecken: Welche Ziele und Träume haben wir im Leben? Familie gründen, ein Haus kaufen, eine große Karriere starten, eine Weltreise machen oder auswandern? Und Achtung: Was genau man im Leben sucht, kann sich auch mit der Zeit ändern.

2. Job und Kinder?

Will der Partner Kinder haben und wird er sich in die Erziehung der Kinder mit einbringen, sich Zeit nehmen, eine Auszeit vom Job einplanen? Vielleicht hat der eine plötzlich einen drängenden Kinderwunsch, hört die biologische Uhr ticken und der andere entdeckt für sich, dass er gerne ungebunden bleiben würde und noch Zeit braucht.

3. Wie verbindlich wollen wir werden?

Ist es uns wichtig zu heiraten? Reicht uns eine Verlobung oder eine Partnerschaft ohne Trauschein? Möchten wir zusammen wohnen oder getrennt? Trauen wir uns, gemeinsam ein Haus zu bauen?

4. Wie viele Freiheiten?

Wie viel Freiheiten lassen wir uns? Haben wir eine offene Beziehung oder eine exklusive? Sehen wir uns ständig, leben wir zusammen oder daten wir uns nur mehrere Tage die Woche?

5. Wo beginnt Untreue?

Die Meinungen darüber, wo Untreue beginnt und was noch okay ist, gehen mitunter weit auseinander. Dürfen sich beide mit anderen Partnern treffen oder nicht? Dürfen beide flirten? Auch das sollte im gegenseitigen Einvernehmen geschehen.

6. Wie wichtig ist Sex?

Wie viel ist genug, wie viel gewünscht und ersehnt? Stimmen unsere Bedürfnisse überein? Gibt der eine ständig mehr als der andere?

7. Ist Me-Time ok?

Wie viel Nähe brauchen wir und wie viel eigene Bereiche? Darf ich auch viel alleine machen, ohne den Partner?

8. Verletzten wir einander?

Was verletzt den Partner, was empfindet er als übergriffig, unangenehm und was vermissen beide? Diese Frage sollte man sich immer mal wieder stellen im Laufe der Beziehung.

9. Sind beide gleich stark?

Oftmals wirken Beziehungen total harmonisch und glücklich, in Wirklichkeit steckt aber einer von beiden ständig zurück, nimmt Rücksicht und verzichtet auf seine Wünsche. Deshalb ist diese Frage umso wichtiger: Kommen beide auf ihre Kosten? Sind beide gleich stark involviert? Oder gibt der eine sehr viel mehr als der andere?

10. Tun wir etwas für die Beziehung?

Sind wir bereit, etwas für unsere Beziehung zu tun? Sie lebendig zu halten und zu pflegen oder denken wir eher, Liebe ist ein Selbstläufer?

Natürlich könnt ihr die Liste der wichtigen Beziehungsfragen auch individuell erweitern. Wichtig ist nur, dass ihr miteinander redet. Nicht nur über Wocheneinkäufe und Stress im Job, sondern eben über euch und eure Gefühle. Und ihr werdet sehen: Das können sehr tiefe, verbindende Gespräche sein, die euch einander näher bringen und eure Beziehung festigen.

Außerdem auf gofeminin:

Wenn ihr diese 4 Dinge tut, hält die Liebe (hoffentlich) für immer

Wo sind die Schmetterlinge hin? So rettet ihr eure Beziehung!

6 Dinge, die Paare mit einem heißen Sexleben richtig machen

von Fiona Rohde