Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Aus, Schluss, vorbei: Das sind die 10 häufigsten Trennungsgründe

© unsplash.com
Liebe & Psychologie

Aus, Schluss, vorbei: Das sind die 10 häufigsten Trennungsgründe

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 29. Dezember 2018

Diese Liebe soll nicht ewig halten? Das kann man sich am Anfang einer Beziehung kaum vorstellen. Fakt ist jedoch: Sehr viele Beziehungen halten nicht ein Leben lang, sondern scheitern irgendwann.

Die Ursachen dafür, dass Partner sich entscheiden, getrennte Wege zu gehen, sind vielfältig. Was die häufigsten Gründe für eine Trennung sind, hat das Marktforschungsinstitut 'Frittkau & Maaß' im Auftrag von 'ElitePartner' herausgefunden.

​Bei der Online-Umfrage wurden 10.855 deutsche Personen ab 18 Jahren nach möglichen Gründen für eine Trennung vom Partner befragt. Wir verraten euch hier die Top 10 der häufigsten Trennungsgründe.

Platz 10: Kommunikationsprobleme

Wenn sich der eine vom anderen ständig miss- oder gar nicht verstanden fühlt, ist das für viele auf Dauer kein akzeptabler Zustand. 24,7 Prozent der befragten Männer und Frauen gaben "Kommunikationsprobleme/ Wenn ich mich nicht verstanden fühle" als Grund für eine Trennung an.

Platz 9: Zu wenig Liebesbekundungen

Egal, ob mit Worten, mit einem Strauß Blumen oder anderen zärtlichen Gesten: Die allermeisten von uns brauchen in einer Beziehung regelmäßig Liebesbekundungen. Für 27,8 Prozent der Befragten sind fehlende Liebesbekundungen ("Wenn mein Partner mir nicht genug zeigt, dass er mich liebt") ein Trennungsgrund.

Platz 8: Unterschiedliche Interessen & Lebenspläne

Was in jungen Jahren und bei unseren ersten Beziehungen vielleicht noch keine große Rolle spielt, wird später immer wichtiger: gemeinsame Interessen und eine ähnliche Vorstellung davon, wie man sein Leben gestalten möchte. Wollen wir irgendwann heiraten? Wollen wir Kinder? Wollen wir lieber in der Stadt oder auf dem Land leben? 33,1 Prozent der befragten Männer und Frauen sehen unterschiedliche Interessen und Lebenspläne als einen Trennungsgrund an.

Platz 7: Einengung

Für viele Menschen der absolute Horror: sich vom Partner eingeengt fühlen. Wenn der andere einem ständig hinterhertelefoniert, nie mal etwas mit seinen Freunden macht und ständig alles zu zweit unternehmen möchte, ist das für 42,2 Prozent der Befragten Grund für eine Trennung.

Platz 6: Einmaliges Fremdgehen

Ein Seitensprung ist eine erhebliche Belastung für eine Beziehung, denn das Vertrauen des Partners ist (erstmal) weg. 47,6 Prozent gaben bei der Umfrage an, dass ein Seitensprung, und sei es auch nur dieses eine Mal, für sie ein Trennungsgrund sei.

An diesen Anzeichen erkennst du, dass er dich betrügt:

Platz 5: Kein Verständnis & keine Unterstützung

Wenn es im Job oder zum Beispiel auch gesundheitlich mal nicht so gut läuft, ist es toll, jemanden an seiner Seite zu haben, der Verständnis für einen aufbringt und uns unterstützt. Ist allerdings die meiste Zeit eher das Gegenteil der Fall, so ist das für 49,8 Prozent, und damit knapp der Hälfte der Befragten, ein Trennungsgrund.

Platz 4: Ständiges Streiten

Streit kommt in jeder Beziehung ab und zu mal vor. Wenn aber andauernd dicke Luft herrscht und sich die Partner wegen jeder Kleinigkeit in die Haare bekommen, ist das für 49,9 Prozent der Befragten ein Trennungsgrund.

Platz 3: Routine

Routine gilt als einer der größten Beziehungskiller überhaupt. Und tatsächlich: Gut die Hälfte aller Befragten (50,9 Prozent) gaben bei der Umfrage an, dass "wenn die Beziehung nur noch Routine" und "emotional verarmt" sei, für sie nur noch eine Trennung in Frage komme.

Platz 2: Unehrlichkeit & Lügen

Lügen, Unehrlichkeit und Heimlichtuerei: Für 71,2 Prozent der befragten Männer und Frauen ist da Schluss mit lustig. Sie würden sich trennen, sollten sie das bei ihrem Partner entdecken.

Platz 1: Mehrfaches Fremdgehen

Einen einmaligen Seitensprung können anscheinend einige noch verzeihen. Sollte es aber nicht bei dem einen Mal bleiben, ist für 72,4 Prozent der Befragten endgültig Schluss. Ein mehrfacher Seitensprung ist der Trennungsgrund Nummer eins.

DIESE Sternzeichen gehen am häufigsten fremd

von Julia Windhövel

Das könnte dir auch gefallen