Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / 7 fatale Fehler, die Männer beim Kennenlernen machen

Liebe & Psychologie

7 fatale Fehler, die Männer beim Kennenlernen machen

von Fiona Rohde Erstellt am 27. November 2014
© Getty Images

Manche Männer wundern sich, warum es nach dem ersten Date nicht weitergeht und verzweifeln, weil sie scheinbar eine Wirkung auf Frauen haben, die gleich Null ist. Dabei liegt es oft gar nicht daran, dass die Männer langweilig oder uninteressant sind. Sie machen einfach nur ein paar entscheidende Fehler in der Kennenlernphase.

Natürlich ist der Rat "Mach dich rar, sei ein Star" in der Anfangsphase ziemlicher Humbug. Aber so ganz blödsinnig ist er eben doch nicht. Denn am Anfang sollte man nicht unbedingt mit der Tür - respektive Heiratsplänen und Kinderwünschen - ins Haus fallen. Und auch ein paar andere Dinge sollte man tunlichst unterlassen, damit auf das erste Date noch Date Nummer zwei, drei, vier und fünf folgen. Das sind die typischen Fehler, die ihr, liebe Männer, leider immer wieder beim Kennenlernen macht:

Fehler Nr. 1: Ihr seid einfach zu nett

Es gibt die These, dass Frauen sich nur für Bad Boys interessieren. Wirklich nette Männer gehen leer aus. So zumindest das gängige Klischee - und leider ist da ein bisschen Wahrheit dran. Nicht nur Männer wollen erobern. Auch Frauen wollen den anderen für sich gewinnen und ihn begeistern. Ein Mann, der ihnen beim ersten Date jeden Wunsch von den Augen abliest und sich vor ihnen buchstäblich in den Staub wirft, ist leider oft einfach zu viel des Guten.

Fehler Nr. 2: Ihr versucht es mit Brachialgewalt

Manche Männer wollen einfach zu sehr mit der Tür ins Haus. Aus lauter Angst, dass die Frau wieder verschwinden könnte, treten sie mächtig aufs Gas und geben alles. Doch letztlich wirkt das Ganze eher wie ein Bewerbungsgespräch, als wie ein Date. Lockerheit? Fehlanzeige! Stattdessen verkrampftes Balzen. Männer, wir wollen nicht überredet werden, sondern euch einfach erstmal kennenlernen. Der erste Eindruck hat wenig mit Logik zu tun. Deshalb macht es auch keinen Sinn, uns mit Argumenten zu überzeugen.

Fehler Nr. 3: Ihr redet nur von euch

Mein Auto, mein Haus, mein Job - wenn das erste Gespräch zum Monolog wird, dann hilft nur eins: flüchten. Schließlich sind wir nicht das Publikum für einen selbstverliebten Mann, der gerne von sich selbst redet - und leider kaum ein anderes Thema hat. Geschweige denn, dass er der Frau mal eine Frage stellt und sich für sie interessiert. Nein, danke!

Fehler Nr. 4: Ihr seid einfallslos

"Und, was wollen wir unternehmen?" Wenn auf diese Frage nur Schulterzucken folgt oder ein lakonisches "Sag du was!", dann kann er kaum mit viel Begeisterung rechnen. Ein bisschen mehr Dynamik darf es schon sein. Wer sich ideenreich und engagiert zeigt, der wird sein erstes Date sicher gut meistern. Also bitte ein bisschen die grauen Zellen anstrengen, wenn es um die Abendgestaltung geht. Wer nur auf der Zielgeraden den Weg in die Kiste sieht und alles 'davor' eher lästig findet, der darf sich ein anderes Date suchen.

Fehler Nr. 5: Ihr neigt zu vorschnellen Gefühlsoffenbarungen

Zu schnell über Gefühle reden oder gar nach dem ersten Date schon von Liebe? Das zeigt der Frau lediglich, dass man es nicht wirklich ernst meinen kann. Denn wie sollte man einen anderen Menschen bereits nach ein oder zwei Dates lieben können? Wir sind ja hier nicht im Film! Also: Atmen und nicht direkt alles kaputtreden, bevor es überhaupt angefangen hat. Manchmal liegt der Zauber des Anfangs gerade in dem, was nicht gesagt wird.

Fehler Nr. 6: Ihr seid zu lässig

Entspannt zu sein, ist immer gut beim ersten Date. Aber wenn der Mann vor lauter Coolness und totaler Offenheit dazu übergeht, sich vor ihr schmatzend einen Döner mit Zwiebeln in den Rachen zu schieben, ihr seinen Zigarettenrauch ins Gesicht bläst und dann mit Bierfahne und Tzatziki-Resten im Bart eine Knutschattacke startet, dann dürfte das auf sie wenig erregend wirken. Auch nicht, wenn er sie wahllos durch seine Stammlokale schleift, wo sie dann zugucken darf, wie er seine Kumpels trifft. Zwischen Fehler Nr. 1 (zu nett) und Fehler Nr. 6 (zu lässig) liegen immer noch Welten und man darf ruhig die Mitte wählen.

Fehler Nr. 7: Ihr schickt uns danach eine ganze SMS-Armada

Es ist immer schön, wenn man nach dem ersten Date ein positives Signal erhält. Drei Tag Schweigen ist sicherlich nicht der direkte Weg ins Frauenherz. Aber wer die Auserwählte kaum, dass man sich vor der Haustür getrennt hat, mit einer ganzen Armada von SMS, Smileys und Herzchen bombardiert, der macht leider viel falsch. Ein einfaches "Das war schön. Gerne wieder" tut es sicherlich auch. Und danach erstmal eine Antwort abwarten, bevor man die nächsten 15 SMS hinterherschickt. Danke.