Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Mysterium Mann: So deutest du sein Verhalten richtig (es ist gar nicht so kompliziert!)

© iStock
Liebe & Psychologie

Mysterium Mann: So deutest du sein Verhalten richtig (es ist gar nicht so kompliziert!)

von Redaktion Veröffentlicht am 29. März 2015
120 mal geteilt
A-
A+

Pssst ...! Sollen wir dir etwas verraten? Männer sind gar kein sooo großes Mysterium, wie man als Frau manchmal annimmt.

Gerade in der aufregenden Kennenlernphase neigt man dazu, sein Verhalten und sein Gesagtes förmlich zu sezieren und eine Bedeutung in sämtliche Worte und Taten hineinzupressen. Aber was eigentlich, wenn da so rein gar nichts dahintersteckt?

Selbstverständlich kann man stundenlang seine Nachrichten auf eine 'Zwischen-den-Zeilen-Message' durchsuchen, einschlägige Beziehungsratgeber wälzen oder eine Krisensitzung mit den besten Freundinnen einberufen. Aber man kann ihn auch einfach so annehmen, wie er sich gerade gibt, und das Ganze auf sich zukommen lassen. Ade Spielchen, hallo Realität!

1. Voller Terminkalender

Donnerstag ist er beruflich in einer anderen Stadt, Freitag auf ein Bier mit seinem Kumpel verabredet und Samstag hat er eine Fußballkarte - ihr sucht nach einem Tag für das nächste Treffen und er schafft so gar keine Lücke in seinem Terminkalender für dich? Er kann doch jetzt keine Vollbremsung einlegen, weil er dich vor drei Wochen kennengelernt hat. Beruhige dich! Offensichtlich will er dich nicht irgendwo zwischen zwei Termine quetschen, sondern sich stattdessen richtig Zeit nehmen für euer nächstes Treffen!

2. Keine Antwort

Jetzt ist es schon eine halbe Stunde her und er hat immer noch nicht auf die SMS geantwortet? 30 ganze Minuten lang? Schluss damit! Stell dir vor, er ist auch manchmal verhindert. Oder nimmst du etwa dein Smartphone mit in den Kundentermin? Hast du es beim Sport in deiner Hosentasche? Und starrst du selbst beim Quatschen mit deiner Freundin ständig auf das Display? Wer weiß! Vielleicht hat er deine Nachricht auch längst entdeckt, sie hat ihm ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, und er will sich nur Zeit und Ruhe nehmen, dir zu antworten!

3. Die Geschichten mit der Ex

Ja klar, so gerne hört man nicht, dass es vor dir eine andere Frau gab, mit der er sicherlich auch besondere und schöne Momente erlebt hat. Schließlich hat er jetzt doch dich!

Aber Hand aufs Herz! Macht es ihn nicht sogar sympathischer, wenn er ab und zu ihren Namen fallen lässt, schließlich wissen wir selbst sehr gut, dass jede vergangene Beziehung Spuren in unserem Leben hinterlässt! Und es ist dann doch viel besser, wenn man das Vergangene als Lebenabschnitt in Erinnerung behält, statt nur abfällig über einen Menschen zu sprechen oder ihn totzuschweigen, der einem einmal sehr wichtig war.

4. Dazwischengeschoben?

"Lust auf ein spontanes Feierabendbier heute?" Ganz plötzlich fällt es ihm also doch ein und er fragt, ob ihr euch gleich treffen wollt? Kein Grund hineinzuinterpretieren, dass er dich als Lückenbüßerin einsetzt, weil seine Verabredung geplatzt ist! Er hat einfach Lust, dich zu sehen, und da kam die andere Absage doch wie gerufen. Also Puderquaste raus, kurz Lippenstift nachziehen und antworten, dass du natürlich dabei bist!

5. Keine Einladung

Sein Kumpel feiert Geburtstag und er macht keine Anstalten, dich als Begleitung mitzunehmen und seinen Freunden vorzustellen? Oh, was für ein Skandal! Aber hast du vielleicht mal drüber nachgedacht, dass das eine reine Männerveranstaltung sein könnte? Zwischen Bierflaschen, platten Sprüchen und Zigarettenqualm bist du dann mitunter ganz schön fehl am Platz.

Genauso gut kann es aber auch sein, dass er davon ausgeht, dass du überhaupt keine Lust hast, ihn zu seinen Freunden zu begleiten. Schließlich hat das schon einen offiziellen Charakter und ihr müsstet euren Beziehungsstatus klären.

6. Gute-Laune-Pegel

Wortkarg, ungeduldig und ganz schön pessimistisch: Ihn plagt ein Stimmungstief und das genau während eures Dates? Das muss nichts zu bedeuten haben, schließlich hat jeder Mensch mal schlechte Laune. Ihn auch mal so kennenlernen zu dürfen, kann man auch als Kompliment annehmen, schließlich versucht er gar nicht, sich dir gegenüber zu verstellen. Und wenn er dir zu quengelig wird, kannst du ihn ja einfach nach Hause schicken!

7. Halbe-halbe

Wie jetzt, er hat im Restaurant nicht die Rechnung komplett übernommen? Das geht ja wirklich gar nicht, pfui, was für ein Fauxpas! Du bist es ihm wohl nicht wert! Schließlich bist du doch die Frau und er muss dich solange einladen, wie ihr euch datet oder gar eine Beziehung eingeht! Mitunter lebenslang! Er muss dich von nun an auf Händen tragen und den roten Teppich ausrollen, immer und überall. Ähm ..., merkst du selbst, oder?! Halbe-halbe ist vollkommen in Ordnung!

von Redaktion 120 mal geteilt