Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Mensch, Mama! 5 Tipps für eine bessere Beziehung zu deiner Mutter

© iStock
Liebe & Psychologie

Mensch, Mama! 5 Tipps für eine bessere Beziehung zu deiner Mutter

von Inga Back Veröffentlicht am 13. Oktober 2016
167 mal geteilt

Ja, auch die Beziehung zur eigenen Mama will gepflegt werden.

Unsere Mamas lieben uns, noch bevor wir überhaupt auf der Welt sind und sind ein Leben lang an unserer Seite. In den Teenie-Jahren kann es schon mal ordentlich Streit geben, doch spätestens in unseren 20ern merken wir wieder, was für eine gute Freundin Mama doch sein kann.

Doch auch die Beziehung zur eigenen Mutter will gepflegt werden und die Zeiten, in denen ein selbstgemaltes Bild für den Kühlschrank das Maß aller Dinge war, sind endgültig vorbei. Damit ihr euren Mamas auch jetzt im Erwachsenenalter eine Freude machen könnt, haben wir hier einige Tipps für euch.

Gleich und gleich gesellt sich gerne

Wahrscheinlich hast du mit deiner Mama sowieso schon jede Menge gemeinsam, doch auch dann profitiert eure Beziehung von einem gemeinsamen Hobby. Dadurch kommt ihr regelmäßig zusammen und habt immer neuen Gesprächsstoff.

Dabei muss es gar nichts Großes sein, es reicht schon, wenn ihr eine Serie findet, die ihr beide mögt. Schaut sie zusammen an und tauscht euch nebenbei oder danach darüber aus. Im Zweifel reicht sogar schon eine gemeinsame Liebe für Kaffee á la Gilmore Girls.

Frag nach

Schnell verfällt man in das Muster, nur dann Zuhause anzurufen, wenn man irgendetwas braucht. Wenn du dir etwas leihen möchtest zum Beispiel oder, wenn du Mamas Rat suchst. Danach erzählst du womöglich von dem, was es Neues in deinem Leben gibt und legst auf.

Deine Mutter freut sich bestimmt immer, von dir zu hören und hilft dir gerne, wo sie nur kann. Aber achte darauf, dass sich eure Gespräche nicht nur um dich oder deine Bedürfnisse drehen. Frag sie, wie es ihr geht, was sie Neues erlebt hat und lass dir von ihr erzählen, welche Neuigkeiten es in der Familie gibt. Das zeigt ihr, dass du dich um sie kümmerst.

© iStock

Gib ihr immer das neueste Update

Auch wenn du nicht immer nur von dir reden sollst, erzähl deiner Mama trotzdem von deinem Leben. Sie will wissen, mit wem du dich umgibst und wie es mit deiner Karriere läuft. Und ja, eventuell auch, wie es in deinem Liebesleben läuft. Dabei sind alle Mütter unterschiedlich, wenn es darum geht, wie viele Details sie brauchen. Manche Mamas wollen fast minutiös per Whatsapp auf dem Laufenden gehalten werden, anderen reicht ein wöchentliches Telefonat.

Übrigens: Wenn du ihr erzählst, was du erlebt hast, frag sie ruhig ab und zu, ob sie das auch kennt. Schließlich war deine Mama auch mal jung und wild. Vielleicht erfährst du so sogar, dass ihr mehr gemeinsam habt, als du dachtest.

Feier' ihre Meilensteine

Deine Mutter war wahrscheinlich diejenige, die zu jeder deiner Tanzaufführungen gefahren ist, bis ins Detail deine Geburtstagsfeiern geplant hat und jedem von deinen Fähigkeiten am Klavier erzählt hat. Ob sie es nun hören wollten oder nicht.

Jetzt ist die Zeit gekommen, um deine Mama zu feiern. Dabei sollte das nicht nur am Muttertag oder an ihrem Geburtstag passieren. Erinnere dich an die wichtigen Tage in ihrem Leben: Ruf an, wenn sie einen Arzttermin hat, vor dem sie sich fürchtet. Fahr zu ihren wichtigen Ereignissen, wenn sie ein Hobby hat. Gratuliere ihr zum Weltfrauentag. Zeig ihr einfach, dass du an sie denkst und ihr zuhörst, wenn sie dir von etwas erzählt, dass ihr wichtig ist.

Verzeih' ihr

Vielleicht hat deine Mutter nicht immer die richtige Entscheidung getroffen, womöglich hat sie dich auch mal verletzt oder enttäuscht. Aber mit aller größter Wahrscheinlichkeit hat sie das getan, was sie für das Beste hielt.

Mütter sind auch nur Menschen, die Fehler machen. Wenn es für dich möglich ist, verzeihe ihr. Nur so kannst du das, was womöglich zwischen euch steht, loslassen und eine engere Bindung zu deiner Mama aufbauen.

Auch auf gofeminin: Diese Sprüche zaubern euch ein Lächeln ins Gesicht

Schöne Sprüche für jeden Tag © gofeminin.de
von Inga Back 167 mal geteilt