Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Achtung! 6 Warnzeichen, die du am Anfang einer Beziehung nicht ignorieren solltest

Liebe & Psychologie

Achtung! 6 Warnzeichen, die du am Anfang einer Beziehung nicht ignorieren solltest

Inga Back
von Inga Back Veröffentlicht am 24. April 2017
560 mal geteilt
A-
A+

Die Grenze zwischen geheimnisvoll und verdächtig ist manchmal fließend.

Gerade am Anfang einer Beziehung, wenn Hormone uns blind und taub für jede Macke des Anderen machen, kann es schwerfallen, Warnzeichen rechtzeitig zu erkennen. Doch ein paar Warnsignale sind so offensichtlich, dass man sie gar nicht übersehen kann - wenn man von ihnen weiß.

Er hat eine oder mehrere verrückte Ex-Freundinnen

Ein Hinweis der leider viel zu häufig ignoriert wird und dabei so einfach zu entdecken ist! Wenn er euch von seiner verrückten Ex erzählt, solltet ihr sehr hellhörig werden. Manch ein Prachtexemplar wird euch sogar von mehreren "Psycho-Exfreundinnen" berichten. Ein Mann, der konstant die Frauen schlecht redet, die ihm wahrscheinlich einmal sehr viel bedeutet haben, zeigt damit, dass er Frauen generell nicht respektiert.

Außerdem: Was haben all diese "Verrückten" gemeinsam? Richtig, nur ihn. Zieh lieber schnell die Reißleine, bevor auch du bald eine verrückte Ex bist, von der er seiner Nächsten erzählt.​

Er schafft es nicht, Entscheidungen alleine zu treffen

Manchmal kann es auch ganz süß sein, wenn er uns nach seiner Meinung fragt. Wichtige Entscheidungen sollten in einer Beziehung auch gemeinsam getroffen werden. Problematisch wird es aber, wenn er dich bei allen Belangen um Rat fragt - auch bei Kleinigkeiten. Das tut er wahrscheinlich nicht mehr, weil er deine Meinung so schätzt, sondern weil er selbst keine hat.

Ein Mann, der es nicht schafft, alleine eine Entscheidung zu treffen, ist eindeutig noch nicht bereit für eine ernste Beziehung. Früher hat Mama alle Entscheidungen für ihn getroffen und jetzt fällt diese Aufgabe dir zu. Lauf so lange du noch kannst! Einen Partner, mit dem du auf Augenhöhe schwierige Entscheidungen treffen kannst, hast du in ihm nicht gefunden.

Er ist geheimnisvoll

Nein, seine mysteriöse Aura macht ihn nicht sexy, sie macht ihn verdächtig. Warum kann er selbst unschuldige Details wie seine Wohnverhältnisse nicht klar kommunizieren? Entweder, weil er dir nicht vertraut - das wäre schlecht - oder weil er nicht alleine lebt und die andere Frau nichts von dir weiß - das wäre noch schlimmer. In jedem Fall sind die Optionen keine guten.

​Ein Mann, der verliebt ist, ist wie ein offenes Buch: Er will nicht nur dich kennenlernen, er will auch, dass du ihn kennenlernst. Stundenlange Gespräche über Gott und die Welt sind normal in der rosaroten Anfangsphase, schwammige Formulierungen und Themenwechsel sind dagegen Grund zur Sorge.

Er stellt dich seinen Freunden nicht vor

Für die meisten Menschen hat das Kennenlernen der Familie eine große Bedeutung. Deshalb ist es auch vollkommen okay, wenn sie am Anfang einer Beziehung ihren neuen Schatz noch nicht vorstellen möchten. Schließlich sollte erst feststehen, ob dieser neue Partner längerfristig in unserem Leben bleibt. Etwas anderes ist es jedoch, wenn du überhaupt niemanden aus seinem Leben kennenlernen darfst. Er hat deine Mitbewohner und deine Clique schon längst getroffen, aber wenn es darum geht, dass du zu einer Feier mit seinen Freunden mitkommen möchtest, hat er immer eine Ausrede parat.

Hier ist Vorsicht geboten. Möglicherweise will er dich ihnen nicht vorstellen, weil er nicht glaubt, dass ihr beiden eine Zukunft habt. Vielleicht sogar, weil du eine von vielen bist und er Angst hat, dass seine Jungs mit den Namen durcheinander kommen. In jedem Fall solltest du beobachten, wie sich diese Situation entwickelt.

Er macht mehr Selfies als du

Wenn sein Instagram Profil voller Fotos von ihm ist, wie er nachdenklich in die Ferne blickt - oder schlimmer noch wie er im Tanktop irgendwelche Gewichte stemmt - mach einen großen Bogen um ihn. Es wirkt nicht nur furchtbar eitel, anscheinend braucht er auch die ständige Bestätigung, die er durch Likes bekommt. Beides keine Eigenschaften, die man sich in einem Partner wünscht.

Du schwärmst übermäßig von ihm

Natürlich ist nicht nur wichtig, wie er sich verhält. Ein ganz großer und wichtiger Hinweis ist auch wie du dich verhältst. Falls du das gerade nicht objektiv beurteilen kannst, frag deine beste Freundin, ob du übermäßig von ihm schwärmst. Wenn wir in minutenlange Tiraden darüber verfallen, wie super unser neuer Schatz doch ist und warum er ganz anders ist als alle Partner davor, tun wir dies oftmals, um uns selber das einzureden. Dabei machen wir das gar nicht bewusst. Es ist eher unser Unterbewusstsein, das versucht unser Verhalten zu rechtfertigen.

Doch wer schon einmal den Anfang einer vielversprechenden Beziehung miterleben durfte, der weiß, dass wir über wirklich wundervolle Beziehungen nicht viel zu sagen haben. Wir sind viel zu sehr mit Glücklich sein beschäftigt und haben keine Zeit über unsere Beziehung zu posten oder uns und unseren Freunden stundenlang einzureden, wie happy wir doch sind.

von Inga Back 560 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen