Home / Mode & Beauty / Make-up & Pflege / Beauty-Tipps

Anti-Aging-Pflegeroutine: So könnt ihr die Wirkung verstärken

von gofeminin Erstellt am 25.03.22 um 13:00
Anti-Aging-Pflegeroutine: So könnt ihr die Wirkung verstärken© Getty Images

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wie Serum, Tagescreme und Co. richtig aufgetragen werden? Hier findet ihr alle Tricks, um eure Anti-Aging-Wirkung optimal zu steigern.

Inhalt
  1. · Richtige Pflegeroutine von Anti-Aging-Produkten
  2. · Produkte und Inhaltsstoffe aufeinander abstimmen
  3. · Anti-Aging-Wirkung verstärken mit Gesichtsmassage
  4. · Beste Anti-Aging-Wirkung mit ausreichend Sonnenschutz
  5. · Tipps, um die Anti-Aging-Wirkung zu verstärken

In Sachen Anti-Falten-Pflege setzen viele Menschen auf einen Mix aus Augen- und Tagescreme, sowie hochwirksamen Seren. Dabei stehen verschiedene Inhaltsstoffe zur Auswahl. Dank neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen können aktive Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Vitamin C, Niacinamide oder Hyaluronsäure kombiniert werden, die die Hautqualität allgemein verbessern.

"Hier wird es interessant, da es bislang schwierig ist, alle Wirkstoffe in der Pflegeroutine zu kombinieren. Der Grund ist, dass aktive Wirkstoffe eine Grundlage brauchen, um stabil zu bleiben und durch die Hautschichten zu penetrieren. Manche brauchen eine ölige Grundlage (z. B. Antioxidantien), andere eine wässrige Grundlage (z. B. Hyaluronsäure). Deswegen ließen sich bis jetzt auch nicht alle Wirkstoffe im Sinne des Skincare Layering kombinieren, denn es würde zu Ausflockungen kommen und weiße Krümel würden auf der Haut sichtbar sein. Deswegen ist es wichtig, die Wirkstoffe, aber auch deren Grundlagen optimal aufeinander abzustimmen", erklärt Dermatologe Dr. med. Christian Merkel, Haut- und Laserzentrum an der Oper München.

Doch wie wendet man die einzelnen Produkte für beste Ergebnisse eigentlich richtig an? Und in welcher Reihenfolge gelingt die optimale Pflegeroutine? All diese Fragen klären wir hier im Beitrag.

Richtige Pflegeroutine von Anti-Aging-Produkten

Mit der richtigen Anwendung können Anti-Aging-Produkte bestens in die Haut eindringen und ihre Wirkung entfalten. Um jedoch zu wissen, wie ihr die hautverschönernden Effekte optimieren könnt, müsste man erstmal wissen, wie die richtige Pflegeroutine eigentlich aussieht. Sei es die richtige Anwendung oder korrekte Reihenfolge. Beim Auftragen von Serum, Tages- und Augencreme geht ihr am besten wie folgt vor und beachtet dabei unsere passenden Tipps.

1. Serum richtig auftragen

Als ersten Step nach der Reinigung tragt ihr das Serum mit gereinigten Händen auf. Verteilt das Produkt zwischen euren Fingern, damit sich die Inhaltsstoffe optimal vermischen. Vorher aber: Hände waschen nicht vergessen. Tragt dann das Serum zuerst vom Kinn auf und streicht es zu den Ohren hin aus. Ebenso geht ihr von der Wange bis hin zu den Schläfen, und von den Brauen hin zum Haaransatz vor. Damit das Serum optimal einwirken kann, führt ihr jeden einzelnen Step am besten dreimal hintereinander aus.

2. Danach Augencreme auftragen

Nach dem Serum tragt ihr eine Augencreme auf. Wendet hier die Eyecream von innerem Winkel zum äußeren Winkel an. Um die Wirkung zu optimieren, empfiehlt es sich, die Creme nicht nur zu verstreichen, sondern auch sanft einzuklopfen. Tipp: Auch unter den Brauenbögen könnt ihr das Produkt vorsichtig einklopfen. So habt ihr um die gesamte Hautpartie der Augen einen Anti-Aging-Effekt.

3. Anschließend: Tagescreme auftragen

Erst nach Anwendung von Serum und Augenpflege kommt die Tagescreme ins Spiel. Denn ein Serum ist von der Textur leichter, hingegen ist eine Tagescreme durch die Feuchtigkeit spendenden Textur meist reichhaltiger. Durch die Hydratation entsteht somit eine Art versiegelnde Schicht für alle Inhaltsstoffe, die ihr mit Serum bereits der Haut zugeführt habt. Die Tagescreme könnt ihr in genau der gleichen Reihenfolge wie das Serum anwenden und einmassieren. Den Bereich der Augenpartie solltet ihr aussparen. Schließlich habt ihr eure Haut um die Augen bereits bestens mit Feuchtigkeit versorgt.

Produkte und Inhaltsstoffe aufeinander abstimmen

Auch dieser Tipp kann die Wirkung eurer Anti-Aging-Pflegeroutine verstärken. Optimalerweise sollten die einzelnen Produkte und deren Inhaltsstoffe aufeinander abgestimmt sein und sich ergänzen. Am einfachsten macht ihr es euch, wenn ihr auf Produkte einer Anti-Aging-Pflegelinie setzt. Bei den RÉNERGIE-Produkten von Lancôme, habt ihr eine optimal aufeinander abgestimmte Pflegeroutine, bestehend aus Serum, Augen- und Tagescreme.

Das neue RÉNERGIE H.C.F. TRIPLE SERUM von Lancôme ist ein hochwirksames Anti-Aging-Konzentrat und beinhaltet eine 3-Fach-Formel, in der erstmalig Hyaluronsäure, Vitamin C + Niacinamid und Ferulasäure kombiniert wurden. Zu den Wirkstoffen sagt Dr. Annie Black, International Scientific Director bei Lancôme folgendes: „Sie sind nun in einer speziell geschützten Dreifach-Dosis in der optimalen Konzentration kombiniert, um der Haut zu helfen, wieder ihr volles Potenzial zu entfalten.“ Mit dieser optimalen Konzentration wirkt es zur Minderung von Falten und Pigmentflecken und regeneriert die Haut Schicht für Schicht.

Hyaluronsäure: Dank dieses Wirkstoffes wird die Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgt und aufgepolstert.

Vitamin C + Niacinamid: In einem leichten Serum können sie zur Verbesserung des Hauttons beitragen, für sichtbar straffere Haut sorgen und sogar Pigmentflecken vorbeugen.

Ferulasäure: Dieses Antioxidationsmittel ist dafür bekannt, freie Radikale zu neutralisieren. Vorzeitiger, sonnenbedingter Hautalterung wird mit diesem Inhaltsstoff vorgebeugt.

Als Pflegeergänzung habt ihr mit der RÉNERGIE MULTI-LIFT ULTRA Tagescreme Inhaltsstoffe wie Leinsamenextrakt und Glykopeptide und mit der Augencreme RÉNERGIE MULTI LIFT EYE CREAM zusätzlich zu Leinsamenextrakt und Glykopeptide auch noch einen Boost an Hyaluronsäure, um die Anti-Aging-Wirkung zu verstärken.

Anti-Aging-Wirkung verstärken mit Gesichtsmassage

Auch wenn es morgens mal schnell gehen muss, sollten eure Pflegeprodukte bestmöglich einwirken. Was dabei hilft: eine ausgiebige Gesichtsmassage. Diese entspannt nicht nur, sondern steigert auch die Wirkung eurer Anti-Aging-Produkten. Eure Pflege kann so gleich viel besser einziehen und auf dem Gesicht verteilt werden. Gleichzeitig wird die Durchblutung angeregt und die Haut wirkt frischer. Nehmt bei eurer Pflegeroutine also ein wenig mehr Zeit und ihr werdet mit glatterem Teint belohnt.

Und so geht’s: Nachdem ihr das Produkt aufgetragen habt, streicht ihr sanft mit den Fingern über die Haut. Genauso wie bei einer Rückenmassage entspannen sich so die einzelnen Muskeln im Gesicht. Anschließend klopft ihr mit den Fingerspitzen auf die verschiedenen Hautpartien des Gesichts. Die Wirkstoffe eurer Pflegeprodukte dringen dann viel besser in die Haut ein. Also: Erst streichen, dann klopfen.

Beste Anti-Aging-Wirkung mit ausreichend Sonnenschutz

Hier heißt das Stichwort: Vorbeugen. Denn insbesondere UV-Strahlung lässt die Haut schneller altern. Denn wenn sich Dermatologinnen und Dermatologen in einem einig sind, dann dass, neben genetischer Veranlagung, vorwiegend UV-Strahlung die Haut schneller altern lässt. Und was nützen Anti-Aging-Cremes, wenn durch Sonnenlicht wieder erneut Falten entstehen?

Heißt also im Umkehrschluss: Um die Wirkung von Anti-Aging-Produkten zu optimieren, solltet ihr im Sommer ebenso wie im Winter Cremes mit LSF verwenden, um Falten zu mindern. Eine glättende und straffende Antifaltencreme mit UV-Schutz für jeden Tag habt ihr beispielsweise mit der RÉNERGIE MULTI-LIFT ULTRA Tagescreme mit LSF 20.

Tipps, um die Anti-Aging-Wirkung zu verstärken

Ausreichender UV-Schutz, die richtige Pflegeroutine oder eine entspannende Gesichtsmassage: Mit einigen Tricks könnt ihr die Anti-Age-Wirkung optimal steigern. Achtet hierbei auf eine optimale Anwendung und stimmt eure Pflegeprodukte bestmöglich aufeinander ab. Ebenso wichtig: Wählt eure Pflege stets passend zum Hauttyp und eurem Hautbedürfnis aus.

Bei der Suche nach den für euch passenden Produkten hilft euch übrigens die kostenlose, digitale Hautanalyse "e-YOUTH-FINDER" von Lancôme weiter. Dank künstlicher Intelligenz könnt ihr anhand eines Selfies eure Hautbedürfnisse kostenlos analysieren lassen und erhaltet dann individuelle Produktvorschläge abgestimmt auf euren Hauttyp.