Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege

Fashion & Beauty

Beauty-Routine 2.0: So solltest du deine Pflege-Routine aufstocken

von gofeminin Erstellt am 1. April 2021
Beauty-Routine 2.0: So solltest du deine Pflege-Routine aufstocken© Getty Images

Passen deine Pflegeprodukte nicht mehr zu deinem Hauttyp? Dann wird es Zeit für ein Beauty-Update. Wir zeigen dir, wie du deine Pflege-Routine mit einfachen Mitteln aufstocken kannst.

Menschen neigen dazu, an alten Gewohnheiten festzuhalten. Das gilt auch häufig für die tägliche Pflege-Routine. Eigentlich ist das auch gar nicht so schlimm, denn deine Haut kennt die Produkte und hat sich auf die Pflegestoffe eingestellt. Mit den Jahren kann sich der Anspruch deiner Haut jedoch sehr verändern.

Oft wirken die Pflege-Produkte, die du in den 20ern genutzt hast nicht mehr, oder passen einfach nicht mehr zu deinem Hauttyp. Während deine Haut mit Anfang 20 noch frisch und straff aussah, fehlt es ihr mit Anfang 30 eventuell plötzlich an Strahlkraft und sie neigt zu ersten Fältchen. Der Anteil an Kollagen nimmt ab und auch der Zellerneuerungsprozess der Haut verlangsamt sich. Wer dem entgegenwirken möchte, sollte seine Pflege-Routine umstellen und auf die neuen Bedürfnisse der Haut anpassen.

7 Tipps, mit denen du deine Pflege-Routine aufstocken kannst, haben wir für dich zusammengestellt:

1. Hautreinigung morgens und abends

Abschminken und die Haut von überschüssigem Talg und Rückständen befreien sollte eigentlich zur täglichen Pflege gehören. Doch seien wir mal ehrlich: Viele von uns schminken sich zwar am Abend täglich ab und reinigen das Gesicht, aber morgens wird die gründliche Hautreinigung oft vernachlässigt. Dabei ist deine Haut natürlich auch nachts aktiv. In der Nacht regeneriert sich unsere Haut und erholt sich von der Belastung tagsüber. Ohne abendliche Reinigung kann die Haut die abendliche Pflege deutlich schlechter aufnehmen, in der Folge können die Poren verstopfen und für unreine Haut sorgen.

Die morgendliche Hautreinigung, zum Beispiel mit einem milden Cleansing Oil, ist perfekt für die anspruchsvolle Haut geeignet. Es reinigt die Haut zuverlässig, ohne dass der natürliche Schutzfilm der Haut angegriffen wird. Gleichzeitig wird deine Gesichtshaut für die Aufnahme weiterer Pflegeprodukte vorbereitet. Eine perfekte Ergänzung für deine Pflege-Routine.

2. Spezielle Cremes für die Augenpartie

Eine spezielle Creme für die Augenpartie? Brauche ich die eigentlich? Die Antwort lautet: Ja! Da die Haut um unsere Augen herum sehr zart und empfindlich ist, sind reichhaltigere und besonders gut verträgliche Texturen gefragt.

Die Haut, die die Augenpartie umgibt, enthält deutlich weniger Talgdrüsen verglichen mit dem restlichen Körper, wodurch Trockenheit und erste Fältchen eher auffallen. Zudem ist sie in diesem Bereich deutlich dünner als an anderen Körperstellen. Eine Augencreme sollte daher zu deiner neuen Hautpflege gehören. Sie ist reich an nährenden Inhaltsstoffen und kann die empfindlichen Bereiche rund ums Auge mit Feuchtigkeit versorgen und das Auftreten erster Mimik-Fältchen verhindern.

3. Beauty-Shots für Schönheit von innen

Wer sich nicht nur auf eine rein äußerliche Gesichtspflege verlassen möchte, kann auch von innen nachhelfen. Clevere Unterstützung bieten hier spezielle Beauty-Shots. Die kleinen Schönheitsdrinks von Orthomol Beauty enthalten unter anderem Kollagen, Hyaluronsäure und den innovativen Phytamin-Q10-Komplex. Wertvolle Vitamine, die die Haut von innen heraus unterstützen, werden bei den Schönheitsdrinks mit Coenzym Q10 und dem Phyto-Extrakt der Olivenfrucht vereint.

Zusätzlich sind Zink, Selen und Biotin in den Beauty-Shots enthalten, die neben einer schönen Haut, auch für schöne Nägel und Haare sorgen. Ein Erfolgsrezept, das deine Haut nicht nur von innen strahlen lässt, sondern auch von außen.

Die Orthomol Beauty-Schönheitsdrinks kannst du hier nachshoppen.*

4. Gesunde und ausgewogene Ernährung

Ein wichtiger Punkt für eine gesund aussehende und schöne Haut ist eine ausgewogene Ernährung. Viele nehmen diesen wichtigen Punkt nicht ernst genug und achten nicht auf ihre Essgewohnheiten. Dabei können Falten, Pickel und fahle Gesichtshaut nicht nur auf eine fehlende Pflege-Routine zurückzuführen sein, auch eine unausgewogene Ernährung kann dazu beitragen.

Doch worauf solltest du bei Nahrungsmitteln achten? Grundsätzlich gilt: Reduziere weitgehend zuckerhaltige und milchhaltige Produkte. Diese können sich negativ auf das Hautbild auswirken. Es gibt hingegen eine Vielzahl von Lebensmitteln, die deiner Haut einen richtigen Beauty-Boost geben können. Achte bei der Auswahl auf Vitamin C- und E-haltige Nahrungsmittel. Diese und weitere Inhaltsstoffe gelten als "Anti-Aging-Wunder". Aber auch Lebensmittel, die reich an Zink, Betacarotin und anderen Antioxidantien sind, halten deine Gesichtshaut jung und frisch. Zu finden sind diese Substanzen unter anderem in Grapefruits, Beeren, Nüssen, hochwertigen Ölen und in dunklen, farbigen Gemüse- und Obstsorten (z. B. Paprika, Spinat, Avocado, dunkle Trauben, Grünkohl).

Wer sich eine strahlende Haut wünscht, sollte auf gesunde Fette und Omega-3-Fettsäuren setzen. Hier kannst du gerne zu Fisch, wie z. b. Lachs oder Leinsamen greifen.

Tipp: Wer mit Obst und Gemüse nicht nur von innen, sondern auch von außen nachhelfen möchte, kann sich eine pflegende Gesichtsmaske aus verschiedenen Zutaten machen. Eine zerdrückte Avocado mit etwas Naturjoghurt und Honig gemischt ist zum Beispiel reich an Vitamin A, E und Biotin.

5. Unterschiedliche Tages- und Nachtpflege

Wer bisher lediglich eine Gesichtscreme benutzt hat, sollte bei seiner neuen Pflege-Routine auf eine spezielle Tages- und Nachtcreme setzen. Schließlich wird die Haut mit der Zeit anspruchsvoller und braucht mehr Pflege.

Tagescremes sind speziell auf die Bedürfnisse deiner Haut am Tag abgestimmt. Sie enthalten neben pflegenden Inhaltsstoffen häufig einen Lichtschutzfaktor. Das ist besonders wichtig (auch wenn die Sonne nicht so sehr scheint), da die UV-Strahlung für die vorzeitige Hautalterung mitverantwortlich ist.

Nachts braucht es eine andere Pflege-Routine. Da sich deine Haut über Nacht regeneriert und erholt, kann sie pflegende Inhaltsstoffe besonders gut aufnehmen. Eine Hautpflege für nachts ist daher meist reichhaltiger, damit sie die körpereigenen Regenerationsprozesse optimal unterstützen kann.

6. Sonnenschutz benutzen

Wie gerade schon erwähnt: Sonne kann unserer Haut schaden und trägt viel zur Hautalterung bei. Deswegen: Sonnenschutz ist das A und O und sollte auf jeden Fall in deine Hautpflege integriert werden. Falls deine Tagescreme bereits einen UV-Schutz hat, reicht dieser im Alltag meist vollkommen aus.

Im Sommerurlaub und beim Sonnenbaden solltest du jedoch einen extra Sonnenschutz für dein Gesicht verwenden. Je nach Hauttyp und Sonneneinstrahlung solltest du wenigstens einen Lichtschutz von mindestens 20 verwenden. Helle Hauttypen, die zu Sonnenbrand neigen, dürfen gerne einen höheren Schutz wählen. Regelmäßiges Nachcremen nicht vergessen.

Tipp: Da die Gesichtshaut oft empfindlicher ist als die Haut deines restlichen Körpers, solltest du einen speziellen Schutz für das Gesicht wählen. Dieser ist meist frei von Parfum, Alkohol und Konservierungsstoffen.

7. Ausreichend Schlaf

Ein wichtiger Teil deiner neuen Schönheitspflege sollte auf jeden Fall ausreichender Schlaf sein. Der sorgt nicht nur dafür, dass du morgens ausgeschlafen und ausgeruht in den Tag starten kannst – auch deine Haut wird es dir danken. Der Begriff Schönheitsschlaf ist also gar nicht so weit hergeholt: Während wir nämlich ruhig schlummern, vollbringt der Körper eine wahre Hochleistung. Er regeneriert sich, das Zellwachstum wird gefördert und die Abwehrkräfte werden gestärkt.

Bekommt der Körper zu wenig Schlaf ist dies häufig mit Einschränkungen für unsere Gesundheit verbunden und kann sich auch am Erscheinungsbild unserer Haut widerspiegeln, eine eingeschränkte Regenerationsfähigkeit zur Folge haben oder Zellerneuerungsprozesse beeinträchtigen. Die Hautalterung ist vorprogrammiert. Die Folge: Kleine Falten und Linien sind bei Schlafmangel deutlich schneller sichtbar. Also, ab ins Bett und schön ausschlafen.