Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Oh No! Diese Frisuren-Fehler lassen dich älter wirken

© Getty Images
Fashion & Beauty

Oh No! Diese Frisuren-Fehler lassen dich älter wirken

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 11. Juli 2019
57 mal geteilt

Du willst dich ein paar Jahre jünger mogeln? Wir verraten dir, welche Hairstylings dir schmeicheln und welche Frisuren-Fehler dich älter wirken lassen.

Es gibt Hairstyling-Tricks, die wie eine Verjüngungskur wirken und es gibt Looks, die genau das Gegenteil bewirken. Natürlich sollte jeder die Frisur oder den Trend tragen, der ihm gefällt. Doch wer sich ein paar Jahre jünger mogeln will, sollte ein paar Styling-Regeln beachten.

Hier kommen 4 Frisuren-Fehler, die dich älter wirken lassen.

Frisuren-Fehler #1: Du trägst dein Haar zu kurz

Vielen Frauen über 40 und 50 entscheiden sich mit der Zeit für einen Kurzhaarschnitt. Kurze Haare sind pflegeleichter, lassen sich schneller stylen - und halten graue Haarsträhnen besser in Schach. Aber sie lassen uns meist auch älter aussehen als wir sind.

Das gilt besonders für Frauen mit einem sehr schmalen Gesicht und kantigen Gesichtszügen. Eine radikale Kurzhaarfrisur, wie zum Beispiel ein Pixie Cut, hebt diese Gesichtsform, die uns ohnehin erwachsener und älter wirken lässt, noch hervor.

Wer gesundes und volles Haar hat, sollte sein Haar unbedingt weiterhin lang tragen. Besonders schmeichelhaft sind übrigens leichte Wellen im Haar. Sie verleihen deinem gesamten Look Lebendigkeit und lassen deine Gesichtszüge weicher und jünger erscheinen.

Frisuren-Fehler #2: Strenge Stylings machen älter

Ein strenges Haarstyling ist perfekt, um erwachsener und seriöser auszusehen. Doch wer sich mit seiner Frisur ein paar Jährchen jünger schummeln will, sollte sich von strengen Duttfrisuren und Wet-Hair-Looks verabschieden. Akkurate und zu ordentliche Frisuren lassen unsere Gesichtszüge härter wirken.

Wer auf Pferdeschwanz & Co. nicht verzichten will, sollte auf einen locker gebundenen Zopf setzen, bei dem ein paar Haarsträhnen bewusst herausfallen. Ein natürlich fallendender Pony, wie zum Beispiel beim French-Hair-Cut, verstärkt den Verjüngungseffekt. Er kaschiert Fältchen auf der Stirn und gibt deinem Gesicht einen femininen Rahmen. Achte jedoch darauf, dass der Pony nicht rund, sondern gerade oder leicht nach außen fällt und dein Gesicht insgesamt öffnet.

Frisuren-Fehler #3: Matte und aschige Haarfarben

Kühle, aschige Blondtöne liegen nach wie vor im Trend. Aber genau wie ein blasser, fahler Teint, kann uns auch eine matte Haarfarbe älter aussehen lassen. Eine glänzende Haarpracht wirkt dagegen lebendiger und lässt uns automatisch jugendlicher wirken. Besonders vorteilhaft sind übrigens warme Töne, die das Licht reflektieren, zum Beispiel in Form von zarten Babylight-Strähnchen.

Welche Strähnchen-Methode sich am besten für dich eignet, kannst du hier nachlesen: Balayage & Co. - Das sind die beliebtesten Strähnchen-Techniken

Frisuren-Fehler #4: Du trägst deine Haare zu lang

Genau wie sehr kurzes Haar, ist sehr langes Haar nicht die ideale Länge, um jünger auszusehen. Das gilt vor allem für Schnitte ohne Stufen, denn sie ziehen optisch unsere Gesichtszüge herunter. Auf diese Weise erscheint unser Gesicht länger und unsere Haut schlaffer.

Angesagte Long-Bob-Schnitte oder mittellange Haare mit leichten Stufen geben deiner Frisur mehr Schwung. Hierbei gilt: Je gesünder und voller dein Haar wirkt, desto besser. Deshalb regelmäßig Spitzen schneiden lassen und deiner Mähne öfter eine pflegende Haarkur gönnen.

Video: Trendfrisuren 2019: Diese Schnitte sind jetzt in!

Noch mehr Frisuren-Tipps und Trends findest du hier:

Welche Haarfarbe passt zu mir? Dieser Test verrät den perfekten Ton für dich!

DIESER schnelle Scheitel-Trick verleiht dir sofort mehr Austrahlung

Haarverlängerung von kurz auf lang: Die besten Tipps und wichtigsten Infos

von Sophia Karlsson 57 mal geteilt
 

Das könnte dir auch gefallen