Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Gesichtscremes im Öko-Test: Beliebte Marken fallen durch!

© Getty Images
Fashion & Beauty

Gesichtscremes im Öko-Test: Beliebte Marken fallen durch!

von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 29. November 2019

Öko-Test hat Gesichtscremes getestet und kam dabei zu einem überraschenden Ergebnis: Elf der 53 getesteten Produkte fielen beim Test mit den Noten "mangelhaft" und "ungenügend" durch. Darunter beliebte Gesichtscremes von Nivea, Bebe oder Judith Williams.

Die Gesichtscreme ist Hauptbestandteil der täglichen Beauty-Routine. Sie soll die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, einen strahlenden Teint zaubern und im besten Fall auch eine Anti-Aging-Wirkung besitzen. Und natürlich soll sie frei von schädlichen Inhaltsstoffen sein - das versteht sich von selbst.

Doch genau hier liegt das Problem, wie das Verbrauchermagazin Öko-Test in seinem neuen Testbericht zu Gesichtscremes veröffentlicht hat. Öko-Test hat 53 Gesichtscremes getestet und kommt zu einem überraschenden Ergebnis: Während günstige Produkte aus der Drogerie oder dem Discounter überzeugen können, fallen Gesichtscremes beliebter Marken glatt durch. Elf der 53 getesteten Gesichtscremes erhielten die Noten "mangelhaft" und "ungenügend", weil in ihnen bedenkliche Inhaltsstoffe nachgewiesen wurden.

Gesichtscreme-Test: Naturkosmetik ist "sehr gut"

Zuerst einmal die gute Nachricht: Von den getesteten Gesichtscremes ist jede zweite empfehlenswert. Besonders gut schnitten Cremes von Naturkosmetik-Herstellern ab. Neben der dm-Eigenmarke alverde, wurden unter anderem Produkte von Annemarie Börlind oder Bio Végane Skinfood mit der Testnote "sehr gut" ausgezeichnet. Insgesamt erreichten 16 Gesichtscremes die Spitzenbewertung:

Öko-Test-Urteil "sehr gut":

  • Alverde Tagescreme Bio-Wildrose
  • Annemarie Börlind Energynature Vitalisierende Tagescreme
  • Bio Végane Skinfood Bio Papaya 24H AHA Pflege
  • Dr. Hauschka Rosen Tagescreme (gibt's hier bei Amazon)
  • Garnier Bio Feuchtigkeitsspendende Gesichtspflege
  • Hej Organic The Allrounder 24h Face Cream Cactus
  • I+M Feuchtigkeitscreme Hydro Perform (gibt's hier bei Amazon)
  • Lavera Basis Sensitiv Feuchtigkeitscreme
  • Martina Gebhardt Happy Aging Cream (gibt's hier bei Amazon)
  • Nonique 24h Gesichtspflege
  • Pure Harmony Tagescreme Feuchtigkeit
  • Santaverde Aloe Vera Creme Medium
  • Sante Erfrischende Feuchtigkeitspflege
  • Weleda Iris Erfrischende Tagespflege

Günstige Gesichtscremes schneiden "gut" ab

Öko-Test kommt zum Schluss: Eine "gute" Gesichtscreme muss nicht teuer sein. Unter den 13 gut bewerteten Produkten finden sich neben günstigen Cremes von dm oder Rossmann auch Produkte der Kosmetik-Eigenmarken von Aldi oder Netto.

Öko-Test-Urteil "gut":

  • Balea Feuchtigkeitsspendende Tagescreme
  • Biocura Beauty Aqua-Complete Feuchtigkeitscreme
  • Isana Feuchtigkeits-Tagescreme LSF 15
  • Shisara Feuchtigkeitsspendende Tagescreme
  • You Lacura Moisture Cream-Gel Happy Morning Tagescreme

Beliebte Markencremes fallen durch

Die guten Ergebnisse der Discounter-Cremes sind nicht die einzige Überraschung des Gesichtscreme-Tests. So rät Öko-Test von neun "ungenügenden" und zwei "mangelhaften" Produkten ab. Darunter Produkte von beliebten Marken wie Nivea, Bebe und Judith Williams.

In den bemängelten Produkten wurden teils problematische Duftstoffe, bedenkliche UV-Filter, Paraffine, Silikone oder PEG-Verbindungen nachgewiesen. Diese teils bedenklichen Stoffe stehen unter Verdacht gesundheitsschädlich zu sein.

Erdölverbindungen in Gesichtscremes

Besonderes Augenmerk wurde beim Test auf Mineralölverbindungen gelegt. Zu dieser Gruppe können Verbindungen gehören, die unter Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Mineralölwasserstoff wurde beispieltsweise in der 'Essentials Tagespflege 24h Feuchtigkeit + Frische' von Nivea nachgewiesen, was zum Urteil "mangelhaft" führte. Auch Cremes von Neutrogena und Bebe schnitten im Test schlecht ab.

Öko-Test-Urteil "mangelhaft":

  • Neutrogena Skin Detox 2-in-1 Feuchtigkeitscreme
  • Nivea Essentials Tagespflege 24h Feuchtigkeit + Frische
  • Bebe Intensiv Pflege Trockene Haut

Noch schlechter schnitten nur acht Gesichtscremes unter anderem von Olaz oder Judith Williams ab. Zum "ungenügenden" Urteil kamen die Tester, aufgrund der teils enthaltenen kritischen Inhaltsstoffe, Duftstoffe und Kunststoffverbindungen.

Öko-Test-Urteil "ungenügend":

  • Garnier Skin Active Hydra Bomb Intensiv Pflege
  • Hormocenta Original Care Tagescreme Reichhaltig
  • Judith Williams zellaktivierende Tagescreme
  • L'Oréal Paris Anti-Falten Experte Feuchtigkeitspflege Tag
  • Mouson-Creme
  • Olaz Complete Tagescreme LSF 15
  • The Body Shop Drops of Youth Cream
  • Yven Q10 Tagescreme LSF 15

Noch mehr Test-Ergebnisse:

Schokolade im Öko-Test: Nur diese zwei Sorten sind "gut"

Laut Stiftung Warentest: DIESES Vanilleeis schmeckt am besten

Eltern aufgepasst! Stiftung Warentest warnt vor diesem Fahrradanhänger

von Ann-Kathrin Schöll