Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Make-up-Test 2020: Diese Foundations sorgen für einen tollen Teint

Fashion & Beauty

Make-up-Test 2020: Diese Foundations sorgen für einen tollen Teint

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 21. März 2020
© Getty Images

Du hast noch nicht die perfekte Foundation für dich entdeckt? Dann kann dir unser Make-up-Test 2020 weiterhelfen: Wir haben verschiedene Make-up-Produkte getestet und stellen dir hier unsere fünf Favoriten vor.

Nicht nur unsere Feuchtigkeitscreme sollten wir mit den Jahren mal erneuern und unseren Hautbedürfnissen anpassen. Auch unser Make-up kann hin und wieder ein Upgrade gebrauchen. Während wir uns noch vor wenigen Jahren über zu viel Glanz auf Stirn und Nase geärgert haben, neigt unsere Haut mit 30 auf einmal zu Trockenheit.

Auch du suchst nach einer neuen Foundation, die deinen Teint zum Strahlen bringt? In unserem Make-up-Test 2020 verraten wir dir, welche fünf Foundations uns überzeugt haben.

Make-up-Test 2020: Maybelline Dream Urban Cover Foundation

Preis: ca. 10 Euro
Getestet von: Christina

Bewertung:
Ich habe eine eher trockene Haut, die viel Pflege benötigt. Vor dem Auftragen der Foundation trage ich deshalb immer meine Tagespflege als Make-up-Grundlage auf. Die Dream Urban Cover Foundation von Maybelline ist etwas dickflüssiger im Vergleich zu anderen Flüssig-Foundations. Ich habe sie daher mit einer Feuchtigkeitscreme ein wenig verdünnt, um sie besser verteilen zu können. Ich hatte des Gefühl, dass ich mich mit dem Auftragen etwas beeilen musste, weil das Produkt recht schnell trocknet.

Die Deckkraft ist super. Hautrötungen und Unreinheiten wurden perfekt abgedeckt. Trotzdem ist das Finish schön natürlich und hält den ganzen Tag über. Ich empfehle das Make-up aber vor allem für fettige Haut, weil es sich sonst in Trockenheitsfältchen absetzt.

Hier könnt ihr die Maybelline Dream Urban Cover Foundation bei Amazon nachshoppen.*

Make-up-Test 2020: Perfect Lift Foundation von Sans Soucis

Preis: ca. 20 Euro
Getestet von: Inga

Bewertung:
Ich mag die Foundation für den Alltag sehr gerne. Sie duftet angenehm und hinterlässt ein seidiges Finish. Man hat nach dem Auftragen also einen leichten Glow, was mir persönlich sehr gut gefällt. Sie ist recht fettig - für meine trockene Haut also genau richtig. Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Foundation meiner Haut Feuchtigkeit spendet, was wohl dem Anti Aging Faktor geschuldet ist. Die Foundation lässt sich easy mit den Fingern oder einem Make-up-Pinsel auftragen und gleichmäßig verteilen.

Der einzige Haken an der Foundation: Sie hat keine hohe Deckkraft - selbst, wenn man mehrere Schichten aufträgt. Wenn ich mich etwas stärker schminken möchte, nehme ich lieber eine andere Foundation. Die hier ist aber mein derzeitiger Favorit für jeden Tag.

Nachshoppen könnt ihr die Perfect Lift Foundation von Sans Soucis hier bei Amazon.*

Video-Tipp: Make-up richtig entfernen: 4 Tipps für reine und gepflegte Haut

Video von Sarah Glaubach

Make-up-Test 2020: Bare Minerals Original SPF15 Foundation

Preis: ca. 28 Euro
Getestet von: Maike

Bewertung:
Meine Haut ist insgesamt unkompliziert. Für gewöhnlich verwende ich morgens nur eine BB Cream für einen gleichmäßigeren Hautton. Die Verwendung einer Puder-Foundation war daher zunächst etwas ungewohnt. Die Bare Minerals Original Foundation fühlt sich beim Auftragen überraschend cremig an, also gar nicht so trocken und pudrig, wie erwartet. Ich habe sie mit einem weichen Make-up-Pinsel im Gesicht verteilt.

Die Deckkraft ist sehr gut, für die ein oder andere vielleicht ein wenig zu hoch. Wer sich ein natürliches Ergebnis wünscht, sollte also sparsam beim Auftragen sein. Du solltest außerdem darauf achten, die Foundation am Hals gut zu verblenden, damit kein unschöner Make-up-Rand entsteht. Auch nach mehreren Stunden bei der Arbeit sieht mein Teint noch frisch und gleichmäßig aus. Besonders toll: Die Foundation besteht aus nur fünf verschiedenen Mineralien. Sie soll sich daher auch gut bei empfindlicher Haut eignen.

Bestellen kannst du die Bare Minerals Original SPF15 Foundation für ca. 28 Euro zum Beispiel hier bei Douglas.

Make-up-Test 2020: Elisabeth Arden Flawless Finish Foundation

Preis: ca. 30 Euro
Getestet von: Sophia

Bewertung:
Meine Haut ist eher trocken und reagiert manchmal empfindlich. Daher sollte mein Make-up meine Haut nicht zusätzlich belasten oder austrocknen. Die Flawless Finish Foundation ist cremig und wird mit einem beiliegendem Make-up-Schwämmchen aufgetragen. Sie lässt sich problemlos im Gesicht verteilen, ohne dass Flecken entstehen.

Unreinheiten und Rötungen werden gut kaschiert, Sommersprossen oder Muttermale scheinen aber noch durch, sodass das Ergebnis natürlich bleibt. Was ich besonders mag: Die Foundation schenkt dem Teint einen leichten Glow und lässt das Gesicht frisch und erholt aussehen. Bisher habe ich immer eine flüssige Foundation benutzt, bin aber nun tatsächlich auf dieses cremige Produkt umgestiegen.

Hier könnt ihr die Flawless Finish Foundation von Elisabeth Arden bei Amazon bestellen.*

Make-up Test 2020: Maybelline Dream Matte Mousse

Preis: ca. 10 Euro
Getestet von: Anne

Bewertung:
Ich habe eine Mischhaut, die an den Wangen zu Trockenheit und in der T-Zone hin und wieder zu Glanz neigt. Die Dream Matte Mousse Foundation von Maybelline ist super leicht und cremig. Sie lässt sich problemlos mit den Fingern im Gesicht verteilen.

Der Teint erscheint nach dem Auftragen ebenmäßiger und frischer. Meine glänzende T-Zone wird perfekt kaschiert und bleibt den ganzen Tag über leicht mattiert. Einen weiteren Pluspunkt gibt es für die Textur: Das Make-up ist überhaupt nicht klebrig und das Gesicht fühlt sich auch Stunden nach dem Auftragen schön weich an. Wer zu trockener Haut neigt, dem empfehle ich aber auf jeden Fall, vorher eine Feuchtigkeitscreme zu verwenden.

Hier findet ihr die Maybelline Dream Matte Mousse Foundation zum Nachshoppen bei Amazon.*

Das könnte dich auf interessieren: Primer-Test 2020: Das können die Beauty-Booster wirklich!

* Affiliate-Link

von Sophia Karlsson

Das könnte dir auch gefallen