Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Schluss mit Tränen! Die besten Mascaras für empfindliche Augen

© iStock
Fashion & Beauty

Schluss mit Tränen! Die besten Mascaras für empfindliche Augen

Sophia Karlsson
von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 12. Juni 2018
A-
A+

Ihr habt sensible Augen, die ständig tränen oder jucken, aber wollt nicht auf Make-up verzichten? Wir verraten euch hilfreiche Tipps und welche Mascara für empfindliche Augen geeignet ist.

Wimperntusche zählt definitiv zu den absoluten Must-haves im Beauty-Beutel. Selbst an den Tagen, an denen wir auf Foundation und Puder verzichten - für etwas Mascara bleibt meist noch genug Zeit. Sie ist schnell aufgetragen und lässt unsere Augen gleich viel wacher erscheinen. Doch wer unter sensiblen Augen leidet, der weiß, dass der wache, strahlende Blick nur von kurzer Dauer ist. Denn ist die Mascara erst einmal aufgetragen, macht sie sich schon kurz danach in Form von juckenden und tränenden Augen bemerkbar.

Empfindliche Augen? Das ist der Grund!

Nicht nur unsere Augen, sondern der gesamte Bereich um unsere Augen herum ist viel empfindlicher als der Rest unseres Gesichts. Die Haut unserer Augenpartie ist viermal dünner als die Haut anderer Körperstellen. Sie besitzt zudem so gut wie keine Talgdrüsen, welche die Haut mit natürlichem Fett versorgen und sie dadurch geschmeidig halten. Hinzu kommt, dass unsere Augen den ganzen Tag über in Bewegung sind. Pro Tag kommen wir auf rund 10.000 Bewegungen unseres Augenlids, wodurch Müdigkeit und erste Fältchen hier besonders schnell sichtbar werden.

All diese Faktoren tragen zur Empfindlichkeit unserer Augen bei - vor allem dann, wenn zusätzliche, alltägliche Stressfaktoren dazu kommen. So können unsere Augen bereits bei minimalem Stress mit allergischen Reaktionen reagieren. Die Folge: Juckende, tränende Augen und Rötungen. Gerade Kontaktlinsenträgerinnen können davon ein Liedchen singen. Denn so fantastisch die Erfindung von Kontaktlinsen auch ist und den Alltag erleichtert - das Gefühl, die Linsen nach einem langen Tag am Abend endlich herauszunehmen, kann manchmal unbezahlbar sein - ähnlich, wie beim Ausziehen des BHs.

Leider können auch Make-up & Co. Stress für unsere sensiblen Augen bedeuten, insbesondere, wenn sie Reiz-, Allergen- oder sogar Duftstoffe enthalten. Warum? Diese Stoffe können den schützenden Tränenfilm unserer Augenoberfläche stören, wodurch sich unsere Augen unwohl fühlen.

Mascara für sensible Augen: Darauf kommt's an!

Doch keine Panik: Wer empfindliche Augen hat, muss Augen-Make-up nicht gleich Lebewohl sagen. Spezielle Mascara für sensible Augen können schon kleine Wunder bewirken. Achtet darauf zu Produkten zu greifen, die frei von Konservierungsstoffen, wie Formaldehyd, sind. Auch enthalten viele Formulierungen nach wie vor Nickel und oder Nitrosamin, das sogar krebserregend sein soll. Wer auf Nummer sicher gehen will, setzt auf Naturkosmetik mit schonenden Inhaltsstoffen.

Achtung: Bio-Mascaras sind nicht wasserfest. Mascaras, die selbst beim traurigsten Kinofilm noch auf den Wimpern bleiben, gibt es leider nur mit Chemie.

Die besten Mascaras für empfindliche Augen haben wir hier für euch zusammengestellt.

Satte Farbe: Alverde 'Nothing but Volume' Mascara

Ihr möchtet möglichst preisgünstig davon kommen? Dann solltet ihr zu Naturkosmetik aus der Drogerie greifen. Dekorative Kosmetikprodukte von Alverde enthalten rein natürliche oder sogar Bio-Inhaltsstoffe. So enthält die vegane Nothing but Volume Mascara zum Beispiel Beerenwachs, Jojobaöl, Sojaöl und Rizinusöl.

Die Bürste der Mascara ist recht dick und eignet sich daher vor allem für längere Wimpern gut. Die satte Färbe färbt die Wimpern schön dunkel. Einziges Manko: Sie benötigt eine ganze Weile zum Trocknen.

Für lange Wimpern: Respectissime Extension Mascara von La Roche-Posay

Auch die Respectissime Extension Mascara verspricht eine gute Verträglichkeit. Sie enthält künstlich nachgebildete Tränenflüssigkeit und Wachse, die den Wimpern Volumen schenken sollen.

Die feine Bürste sorgt dafür, dass die Augenkontur nicht gereizt wird. Wichtig: Die zwei unterschiedlichen Bürstenseiten solltet ihr richtig anwenden, um Fliegenbeine zu vermeiden. So soll mit der flachen Seite getuscht werden. Die Seite mit Profil sorgt für die Verlängerung der Wimpern und soll beim Auftragen leicht gedreht werden, um die Wimpern zu trennen.

Vegan und langanhaltend: Lavera 'Intense Volumizing' Mascara

Die vegane Intense Volumizing Mascara von Lavera enthält u.a. natürliche Bio-Wachse sowie Arganöl, Olivenöl, Sonnenblumenöl und Sheabutter. Dank ihrer schmalen Bürste erfasst sie auch kurze Wimpern und lässt sie länger erscheinen. Einen weiteren Pluspunkt erhält sie für ihre lange Haltbarkeit ohne zu verschmieren. Auch das Abschminken erfolgt problemlos.

Kein Verklumpen: Benecos 'Adorable Lashes' Mascara

Auch die Adorable Lashes Mascara von Benecos ist ein veganes Produkt. Dank ihrer gebogenen Bürste soll sie für mehr Schwung sorgen. Die Benecos Mascara enthält zudem pflegendes Avocadoöl, welches die Formulierung nicht verklumpen lässt. So kann die Mascara auch mehrmals hintereinander aufgetragen werden. Leider verschmiert sie dadurch auch etwas leichter. Einen Pluspunkt bekommt sie für ihre schöne, blau-schwarze Farbe.

von Sophia Karlsson