Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Schöner Busen: 10 Tricks, die deine Brüste in Hochform bringen!

© iStock
Fashion & Beauty

Schöner Busen: 10 Tricks, die deine Brüste in Hochform bringen!

Ga-Young Park
von Ga-Young Park Veröffentlicht am 16. September 2018
32 943 mal geteilt
A-
A+

Du möchtest, dass deine Brüste prall und straff aussehen? Keine Sorge, das geht auch ohne OP. Hier kommen die besten Tricks für einen schönen Busen!

Ein schöner Busen gehört zu den Waffen einer Frau und zieht - oh Wunder - Männerblicke magisch an. Bei Größe und Form der Rundungen gibt es zum Glück kein Nonplusultra: Hauptsache, man fühlt sich mit seinen weiblichen Formen pudelwohl!

Die Größe und Form der Brüste hängt schließlich auch von vielen Faktoren ab, die nicht unbedingt zu beeinflussen sind. Unser Körperbau ist wie er ist, aber auch Gewichtsschwankungen, eine Schwangerschaft und die Zeit des Stillens können Spuren hinterlassen.

Doch ganz egal, ob große oder kleine Brüste, ob perfekt geformt oder nicht ganz makellos: Mit gezielter Pflege für verbesserte Elastizität, kalten Güssen und einfachen Übungen für zwischendurch wird ein schöner Busen zu einem gepflegten, unwiderstehlichen Blickfang. Tut euch selbst und eurem Körper etwas Gutes, damit Fältchen, Pickelchen oder ein schlaffes Bindegewebe erst gar keine Chance haben!

Wer der Spannkraft seiner Haut ganz nebenbei täglich etwas Gutes tun möchte, sollte möglichst viel Wasser trinken und auf eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse achten.​​

Peeling

Ein wöchentliches Peeling des Dekolletés kurbelt die Durchblutung an. Das strafft die Haut, beugt kleinen Pickelchen vor und entfernt kleine Unebenheiten. Um die sensible Haut nicht zu stressen, am besten ein feinkörniges Peeling sanft einmassieren.

Hier könnt ihr ein top-bewertetes Körperpeeling von Hello Body direkt bei Amazon bestellen.

Auch auf gofeminin: Peeling selber machen: Einfache Rezepte mit WOW-Wirkung!

Kältebehandlung

Für Mutige am Morgen: Ein kalter Guss oder eine Wechseldusche fördern die Durchblutung der Haut und straffen so das Bindegewebe am Busen. Einen noch größeren Sofort-Effekt bewirkt das vorsichtige Abreiben des Dekolletés mit Eiswürfeln.

Dekolleté-Cremes

Cremen, cremen, cremen: Es klingt wie das ultimative Mantra für einen schönen Busen, und tatsächlich kann die Pflege mit speziellen Produkten, die auf die Bedürfnisse der sensiblen Haut am Dekolleté abgestimmt sind, einen sichtbaren Effekt erzielen.

Die Cremes sollten morgens und abends sanft in die Haut einmassiert werden. Wichtig dabei: Immer von unten nach oben einmassieren, also am Busen beginnen und bis zum Hals sanft auftragen. Für eine Extra-Portion Pflege bei Knitterfältchen eine feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske großzügig auf dem Dekolleté verteilen und einwirken lassen.

Eine richtig gute Maske von Biotherm gibt's hier bei Amazon.

DIY-Pflege

In der hauseigenen Vorratskammer findet ihr auch natürliche Schönmacher für pralle Rundungen. Eine Maske aus Zitronenscheiben strafft die Haut mit Vitamin C und sorgt für einen leichten Push-up-Effekt. Sanft eingeklopftes Olivenöl pflegt den Busen streichelzart!

Sonnenbrand-Gefahr

Obacht an heißen Sommertagen und in sonnigen Urlaubsgefilden: Die Haut des Dekolletés ist sehr dünn und daher besonders sonnenbrandgefährdet. Schön mit hohem Lichtschutzfaktor eincremen, lautet die Devise. Auch ein Hut mit breiter Krempe kann vor Hautschäden durch die Sonne schützen!

Bauch rein. Brust raus. Kopf hoch.

Achtung, bitte die Haltung korrigieren! Statt krumm gebeugt, den Rücken durchstrecken und die Schultern nach hinten nehmen. Bei einer so richtig schön geraden Körperhaltung kommt der Busen besonders gut zur Geltung.

Bruststraffer

Mit kleinen Übungen könnt ihr den Brustmuskel trainieren und stärken. Neben Rudern auf dem Heimtrainer, Brustschwimmen oder Liegestützen hilft diese einfache Übung: Die Arme auf Schulterhöhe anwinkeln und die Handflächen vor der Brust zusammenpressen und etwa zehn Sekunden halten. Am besten täglich mehrmals wiederholen.

Hier findet ihr noch weitere Übungen für einen schönen Busen.

Der richtige BH

Wusstet ihr, dass viele Frauen die falsche BH-Größe tragen? Achtet beim BH-Kauf auf die richtige Passform der Wäsche, nur so kann der BH die Brust optimal stützen. Das Körbchen muss die komplette Brust umschließen und darf keine Falten werfen. Die Träger müssen individuell eingestellt sein, so dass das schmale Rückenteil nicht höher als das Brustunterband rutscht.

Wer sich unsicher ist, sollte sich hier informieren: BH-Größe berechnen: So findet JEDE Frau den perfekten BH!

Richtig betten

Schluss mit der Prinzessin auf der Erbse, denn zu viele Kissen und ein somit hoch gelagerter Oberkörper können Fältchen verursachen. Außerdem gilt: Am besten auf dem Rücken liegend schlafen, denn Schlafpositionen auf dem Bauch oder der Seite verknittern die Haut im Dekolleté.

Selbstliebe

Ganz egal ob groß oder klein, ob prall oder ein bisschen in die Jahre gekommen: Für einen schönen Busen gibt es kein Maß der Dinge, und so könnt ihr für euch allein feststellen, dass eure Brüste unwiderstehlich schön sind.

Was Männer WIRKLICH über Brüste denken:

Auch auf gofeminin: Stars mit Brustvergrößerung: Der große Vorher-Nachher-Vergleich

Stars mit Brust-OP: vorher und nachher! © Getty Images
von Ga-Young Park 32 943 mal geteilt